Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Sukzession im Wald

Sukzession ist der schrittweise Aufbau von Ökosystemen nach ihrer Zerstörung. Mit der Primär- und Sekundärsukzession sowie den verschiedenen Sukzessionsstadien kannst du die Natur auf ihrem Weg zurück zur Normalität erforschen. Interessiert? Erfahre alles über die Wiederbesiedlung von Lebensräumen und das Klimaxstadium!

Inhaltsverzeichnis zum Thema Sukzession im Wald
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.2 / 21 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Steffi123
Sukzession im Wald
lernst du in der 11. Klasse - 12. Klasse - 13. Klasse

Sukzession im Wald Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Sukzession im Wald kannst du es wiederholen und üben.
  • Definiere den Begriff Sukzession.

    Tipps

    Sukzession leitet sich vom lateinischen Wort „successio“ ab, das steht für Nachfolge.

    Lösung

    Das Wort Sukzession leitet sich vom lateinsichen Wort successio ab und bedeutet Nachfolge. Diese Nachfolge bzw. Abfolge in einem Lebensraum von verschiedenen Pflanzen- oder Tiergesellschaften bezeichnet man als Sukzession.

    Handelt es sich um eine Erstbesiedlung eines Lebensraums, ist dies eine primäre Sukzession, zum Beispiel wenn ein neu entstandenes Gewässer besiedelt wird.

    Wird ein Lebensraum wiederbesiedelt, handelt es sich um eine sekundäre Sukzession, zum Beispiel nach einem Waldbrand.

  • Benenne die Stadien der Sukzession.

    Tipps

    Initial bedeutet Anfang.

    Lösung

    Wenn wir uns ein abgeholztes Waldstück anschauen, können wir die verschiedenen Stadien der Sukzession gut beobachten.

    Zuerst werden sich Kräuter, Brennnesseln und Farne ansiedeln. Diese bezeichnet man als Kraut- und Grasflurvegetation. Dieses Stadium nennt man Initialstadium

    Nach einiger Zeit werden diese von höher wachsenden Sträuchern verdrängt. Es besiedeln nun verschiedene Sträucher den Lebensraum, hierzu zählt der Holunder. Das Stadium mit der Gebüschvegetation nennt man Folgestadium.

    Im Verlauf siedeln sich Bäume an, wie Birken und Kiefern. In diesem Folgestadium entsteht ein Pionierwald.

    Der Wald wächst weiter heran und nach langer Zeit wachsen dort Eichen und Buchen. Dieses Stadium nennt man Klimaxstadium.

  • Erkläre den Stockwerkbau eines Waldes.

    Tipps

    Die oberste Schicht liegt wie ein Dach über dem Wald.

    Lösung

    Der Wald ist ein komplexes Ökosystem, in dem wir neben vielen Vorgängen auch einen speziellen Aufbau vorfinden.

    Dieser sogenannte Stockwerkbau gliedert sich wie folgt:

    1. Wurzelschicht
    2. Moosschicht
    3. Krautschicht
    4. Strauchschicht
    5. Baumschicht
    Die einzelnen Stockwerke bilden sich aus der unterschiedlichen Wuchshöhe der dort wachsenden Pflanzen.

  • Bestimme verschiedene Eigenschaften der Pionierpflanzen.

    Tipps

    Unter einem Pionier versteht man einen Wegbereiter oder Bahnbrecher.

    Lösung

    Pionierarten sind Pflanzen, die auf neuen und noch vegetationsfreien Gebieten wachsen. Sie haben spezielle Eigenschaften, die es ihnen ermöglichen, dort zu wachsen, wo sonst noch keine Pflanze zu finden ist. Zu den Pionierarten zählen Moose, Gräser, einige Krautpflanzen und auch Bäume wie die Birke.

    Zu diesen Eigenschaften zählen, dass sie über gute Ausbreitungsfähigkeiten verfügen, sie bilden zahlreiche keimungsfähige Diasporen. Zudem bilden sie häufig Ausläufer und können so rasch das neue Gebiet besiedeln. Zudem sind sie meist sehr robust, anpassungsfähig und können sich gut regenerieren.

  • Bestimme, in welchem Stadium sich der Wald in einem Fließgleichgewicht befindet.

    Tipps

    Dieser Baum wächst oftmals in dem Stadium, das wir suchen.

    Lösung

    Im Endstadium (= Klimaxstadium) der Sukzession sind die pflanzlichen und tierischen Populationen stark vernetzt. Der Wald befindet sich einem biologischen Fließgleichgewicht. Dies bedeutet, die Auf- und Abbauvorgänge halten sich die Waage.

  • Benenne verschiedene r- und K-Strategen aus der Tierwelt.

    Tipps

    K- Strategen sind meist langlebig.

    Lösung

    r-Strategen haben meist eine hohe Nachkommenzahl und sind klein und kurzlebig. Hierzu zählen Mäuse und Ratten, aber auch Insekten wie Bienen und Ameisen.

    K-Strategen sind viele Vögel und Säugetiere. Diese betreiben eine lange Brutpflege. Daher haben sie meist weniger Nachkommen, diese haben aber gute Überlebenschancen. Hierzu zählen u. a. Bären, Wale und Elefanten.