30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Bewerbung

Wie bewirbt man sich auf Spanisch für ein Praktikum oder einen Job?

Sehr geehrte Damen und Herren, ...

Nun, da du schon gut Spanisch kannst, liebäugelst du vielleicht mit einem Auslandsaufenthalt. Ein Job oder ein Praktikum neben, vor oder nach einem eventuellen Sprachkurs sind hervorragende Möglichkeiten, dein Spanisch im Alltag anzuwenden und die Menschen und die Kultur noch besser und authentischer kennen zu lernen. Wie du dich auf einen Job oder ein Praktikum bewirbst, lernst du hier.

büro.jpg

Das Motivationsschreiben – Carta de presentación

Natürlich gehört auch in Spanien oder Lateinamerika nicht nur der Lebenslauf in eine Bewerbung. Mit deiner carta de presentación kannst du das Interesse des Lesers bereits wecken, bevor er oder sie deinen Lebenslauf überhaupt geöffnet hat. Es gibt verschiedene Varianten, so ein Motivationsschreiben auf Spanisch zu formulieren, aber es gibt natürlich ein paar Punkte, auf die du besonders achten solltest.

  • Allgemein sollte der Text nicht länger als eine Seite sein.
  • Vermeide Rechtschreib- oder Grammatikfehler. Lass den Text vielleicht von jemandem Korrektur lesen.
  • Die Schriftgröße sollte nicht kleiner als 10 pt und nicht größer als 12 pt sein.
  • Schweife nicht ab, sondern nimm immer wieder Bezug auf die ausgeschriebene Stelle.
  • Deine Adresse sowie Telefonnummer und E-Mail-Adresse schreibst du oben links über den Text, die des Unternehmens rechts. Darunter befinden sich dann das Datum und der Ort, an dem du das Schreiben verfasst hast.

Abgesehen von diesen Merkmalen besteht die carta de presentación aus vier Abschnitten: el saludo, la introducción, el cuerpo und la cierre. Lass uns mal anschauen, was sie so alles beinhalten.

Die Anrede – El saludo

Wenn es geht, sollte sich die Anrede namentlich an eine bestimmte Person richten. Wenn du also durch die Stellenanzeige weißt, wer deine Bewerbung später lesen wird, sprich ihn oder sie direkt an. In den meisten Fällen ist dies eine Person aus der Personalabteilung. Achte dabei darauf, dass du den Namen wirklich richtig geschrieben hast und dass du weißt, welche Stellung die Person in dem Unternehmen hat. Wenn du keine bestimmte Person aus dem Unternehmen ansprechen kannst, kannst du einfach die allgemeinen Formulierungen "Estimados señoras y señores", "Estimados señores (míos)" oder "Apreciados señores (míos)" (Sehr geehrte Damen und Herren) verwenden. Nach der Anrede folgt im Spanischen (auch in anderen Briefen) ein Doppelpunkt und nicht etwa, wie im Deutschen, ein Komma.

Anreden.jpg

Die Einleitung – La introducción

Der Einleitungstext wird im Spanischen mit einem Großbuchstaben begonnen, weil die Begrüßung durch den Doppelpunkt beendet wurde. Er sollte die Aufmerksamkeit des Lesers wecken und klar machen, für welchen ausgeschriebenen Posten du dich bewirbst. Deshalb kannst du hier auch nochmal auf die Anzeige verweisen, durch die du auf die Stelle aufmerksam geworden bist. Sollte deine Bewerbung eine Initiativbewerbung (una autocandidatura) sein, entfällt dies natürlich.

Eine typische Einleitung, die du natürlich noch personalisieren kannst, kann wie folgt aussehen:

  • Me dirijo a usted (como jefe/ -a de los recursos humanos) en repuesta al anuncio aparecido el día 14 del presente mes en el diario XYZ, donde indica la existencia de una vacante para el puesto de educador/ -a. (Ich wende mich an Sie (als Chef/ -in der Personalabteilung) hinsichtlich der am 14. diesen Monats in der XYZ-Zeitung erschienenen Anzeige, in der Sie auf die Existenz einer freien Stelle als Erzieher/ -in hinweisen.)
  • Me dirijo a usted con vistas a un posible puesto como profesor/ -a de alemán en su escuela. (Ich wende mich an Sie im Hinblick auf eine mögliche Stelle als Deutschlehrer/ -in an Ihrer Schule.)

laptop(2).jpg

Der Hauptteil – El cuerpo

Die folgenden Absätze solltest du dazu nutzen, dem Unternehmen zu zeigen, warum du die ideale Besetzung für den ausgeschriebenen Posten bist, denn das Ziel dieses Briefes ist es ja, dich gut zu verkaufen. Hier beschreibst du deshalb deine wichtigsten Erfolge, Fähigkeiten und Talente. Neben deinem Studium solltest du hier vor allem auf die Sprachen verweisen, die du sprichst. Gerade in Spanien ist es immer noch nicht gang und gäbe, dass jeder Erwachsene fließend Englisch spricht. Mit Fremdsprachen kannst du dich also gut von anderen Bewerbern abheben. Versuche vorher, viele Informationen über das Unternehmen zu sammeln und nimm darauf in der Einleitung Bezug. Zum Beispiel könntest du aufzählen, was dir an aktuellen Projekten besonders gut gefällt und warum du an ihnen teilhaben möchtest. Natürlich solltest du dabei immer wieder darauf verweisen, warum dies für die ausgeschriebene Stelle von Vorteil ist. Du bewirbst dich ja nicht auf irgendetwas, sondern auf diese eine bestimmte Stelle. Zeig, dass du nicht nur Interesse hast, sondern auch eine gute Ergänzung für das bestehende Team bist. Die folgenden Sätze können dir dabei helfen, deinen Hauptteil zu formulieren:

  • En primer lugar, me gustaría expresar mi profundo interés en trabajar con ustedes ya que sería una experiencia enriquecedora que me ayudará a desarrollar mi labor en el extranjero. (Zunächst möchte ich großes Interesse daran ausdrücken, mit Ihnen zu arbeiten, da es eine bereichernde Erfahrung wäre, die mir helfen würde, meine Arbeit im Ausland weiterzuentwickeln.)

  • En cuanto a mi formación académica, he cursado los estudios de alemán, español y didáctica y estoy en posesión de dos examenes estatales. (Bezüglich meiner akademischen Ausbildung habe ich ein Deutsch-, Spanisch- und Pädagogikstudium absolviert und beide Staatsexamen abgelegt.)

  • En ese sentido, le/ -s adjunto mi curriculum vitae, en el que podrá/ -n comprobar que me licencié en pedagogía en la Universidad de Musterstadt. (In diesem Sinne füge ich Ihnen meinen Lebenslauf an, aus dem hervorgeht, dass ich mein Studium in Pädagogik an der Universität von Musterstadt erfolgreich abgeschlossen habe.)

  • Adjunto mi curriculum vitae en el cual podrán consultar al detalle mi experiencia y preparación académica. (Ich hänge meinen Lebenslauf an, dem Sie meine Erfahrungen und akademische Vorbereitung im Detail entnehmen können.)

  • Durante cinco años enseñé alemán y español en el instituto de Musterstadt. (Fünf Jahre lang habe ich Deutsch und Spanisch am Gymnasium von Musterstadt unterrichtet.)

  • Además, en los últimos dos años he trabajado como educadora de primaria con alumnos de distintos contextos socioeconómicos y culturales. (Außerdem habe ich in den vergangenen zwei Jahren in einer Grundschule als Erzieherin mit Schülern verschiedener sozioökonomischer und kultureller Hintergründe gearbeitet.)

  • También me parece importante mencionar que hablo inglés con fluidez. (Es erscheint mir auch wichtig zu erwähnen, dass ich fließend Englisch spreche.)

  • Tengo capacidad para planificar y organizar los plazos límites, comunicarme en diferentes niveles, delegar trabajo y usar la imaginación para solucionar problemas de forma creativa. (Ich bin in der Lage, Fristen einzuplanen und zu organisieren, mich auf verschiedenen Levels auszudrücken, Arbeit zu delegieren und meine Fantasie zu nutzen, um Probleme kreativ zu lösen.)

  • Soy un/ -a trabajador/ -a muy minucioso/ -a y desearía seguir mi carrera laboral en un lugar como su empresa. (Ich bin ein/ -e sehr genaue/ -r Angestellte/ -r und würde mir wünschen, meine Karriere in einem Unternehmen wie Ihrer Firma fortführen zu können.)

Manchmal klingen die spanischen Sätze für unser Verständnis vielleicht ein wenig übertrieben oder abgehoben, aber dies ist die in spanischen Motivationsschreiben übliche Sprache. Du kannst natürlich einfach die Formulierungen wählen, mit denen du dich am wohlsten fühlst.

Laptop(1).jpg

Der Schluss – La cierre

Hier solltest du um einen Gesprächstermin, ob persönlich oder über Programme wie Skype, bitten.

  • Quedo a la espera de su respuesta antes de concertar la cita. (Ich verbleibe in Erwartung Ihrer Antwort, um einen Termin auszumachen.)
  • Estoy muy interesado/ -a en realizar el test y les agradecería una pronta respuesta. (Ich bin sehr daran interessiert, den Test zu machen (falls z.B. ein Sprachtest verlangt wird) und wäre Ihnen für eine sehr schnelle Antwort dankbar.)

Das Schreiben schließt du dann mit einer Abschiedsfloskel und mit deiner Unterschrift. Schreibe darunter deinen Namen auch nochmal aus, damit der Leser weiß, mit wem er Kontakt aufnehmen wird. Notiere deine aktuelle E-Mail-Adresse und Telefonnummer, damit der Kontakt darüber auch zustande kommen kann.

Abschiedsfloskeln.jpg

Der Lebenslauf – El currículo

Auch für den Lebenslauf gibt es verschiedene Varianten. Zum Beispiel kannst du deine Erfahrungen chronologisch auf- oder absteigend oder auch nach Funktion darstellen. Allerdings gibt es auch hier wieder bestimmte Merkmale, die definitiv in deinem Lebenslauf vorkommen sollten. In Spanien sollte dein Curriculum so kurz wie möglich und auf das Wichtigste reduziert sein. Daher enthält er nur die wichtigsten Informationen über folgende Bereiche:

  • dein Studium
  • deine Arbeitserfahrungen
  • die Fremdsprachenkenntnisse
  • weitere Fähigkeiten

Das Ganze ordnest du am besten in Tabellenform an - so ist es schön übersichtlich und gut lesbar.

Den Einstieg machen die datos personales, also die Daten zu deiner Person:

datos_personales.jpg

In spanischen Musterlebensläufen findest du auch oft als letzten Punkt der datos personales den Sektor, in dem du arbeiten möchtest. Der Leser erfährt also sofort, warum du dich bei dem Unternehmen beworben hast und in welchem Arbeitsgenre du dich siehst.

Weiter geht es entweder mit deinen Erfahrungen an der Uni oder in der Arbeitswelt. Das hängt davon ab, wie du deinen Lebenslauf anordnen möchtest. Wenn du dich für die Variante entschieden hast, bei der du deine Informationen chronologisch absteigend, also mit dem aktuellsten Ereignis beginnend, anordnest, solltest du zuerst deine Joberfahrungen aufzählen (sofern dies denn das Aktuellste ist). Kommst du gerade frisch von der Universität, beginnst du mit den Informationen zu deinem Studium. Was auch immer zutrifft - oft gefällt es Unternehmen, das Wichtigste zuerst zu lesen, statt sich dahin durcharbeiten zu müssen. Wenn du also zuerst deinen aktuellen Job oder zuletzt abgelegten Abschluss beschreibst, wissen sie direkt, auf welchem Stand du dich derzeit befindest. Folgende Punkte solltest du auf alle Fälle beachten:

  • Bei den datos académicos stehen stets links die Daten und rechts die Art des Studiums oder der Ausbildung.
  • Beschreibe kurz, was für Fähigkeiten du dort erworben hast.
  • Darunter nennst du den Ort, an dem du den Abschluss erhalten hast.
  • Auch bei der experiencia profesional stehen wieder links die Daten, rechts die Art der Arbeit
  • Beschreibe kurz, welche Aufgaben du dort übernommen hast oder welche Verantwortungen dir übertragen wurden.
  • Fahre genauso mit der Arbeit fort, die du davor oder danach gemacht hast.

Auch wenn sie erst relativ weit unten genannt werden, sind die Sprachen, die du beherrschst, keineswegs irrelevant. Du solltest links die Sprachen untereinander aufzählen und rechts das jeweilige Niveau angeben. Heutzutage ist es üblich, das Niveau zwischen A1 (absoluter Anfänger) und C2 (Muttersprachler-Niveau) einzustufen.

a1.jpg

  • Bei A1 bist du noch absoluter Beginner bzw. kannst ganz einfache Sätze formulieren und verstehen, zum Beispiel kannst du dich und andere vorstellen. A2 ist ein wenig fortgeschrittener und du kannst dich schon in routinemäßigen Situationen, wie beim Einkaufen, in der Fremdsprache verständigen.
  • Bei B1 bist du definitiv bei den Fortgeschrittenen angekommen und kannst dich begründet zu Themen in deinem Interessengebiet äußern bzw. vergangene Erfahrungen, aber auch Pläne beschreiben. Wenn du schon komplexe Texte zu verschiedenen Themen verstehst und dich mit einem Muttersprachler ohne größere Schwierigkeiten verständigen kannst, bist du auf B2-Niveau angekommen.
  • Auf C1-Niveau kannst du anspruchsvolle Texte nicht nur verstehen, sondern auch verfassen und fließend Gespräche führen. Darüber steht nur noch das C2-Niveau, auf dem du mit einem Muttersprachler gleichzusetzen bist.

Wenn du dein Niveau durch einen Test oder ein erworbenes Zertifikat genau kennst, nimm dies mit auf.

Schließlich endet dein Lebenslauf mit der Rubrik Otros, also mit weiteren Fähigkeiten, die dich für das Unternehmen interessant machen könnten. Meistens werden hier EDV-Kenntnisse genannt, aber vielleicht beherrschst du ja noch eine Sportart, die dich zur idealen Besetzung für die Stelle macht. (Dies ist dennoch nicht der Ort für deine Hobbys, denn diese werden, anders als bei uns, in einem spanischen Lebenslauf prinzipiell nicht genannt.)

Den Lebenslauf unterzeichnest du am Ende der Seite, oberhalb der Nennung des Ortes und des aktuellen Datums. Deine Unterschrift sollte, ähnlich wie bei einem Vertrag, gewährleisten, dass all deine Angaben der Wahrheit entsprechen. Aus diesem Grund ist auch die Angabe des aktuellen Datums wichtig.

Übrigens ist ein Foto auf dem Lebenslauf heutzutage kein Muss mehr. Es ist zwar immer noch sehr verbreitet, ein Bild hinzuzufügen, aber du kannst entscheiden, ob du dies möchtest.

H1.jpg

Nun weißt du schon sehr viel zu spanischen Lebensläufen und Bewerbungsschreiben. Vergiss nicht, dass sowohl die carta de presentación als auch dein currículo so kurz, prägnant und aussagekräftig wie möglich sein sollten, damit dein zukünftiger Arbeitgeber sofort sieht, warum du die perfekte Wahl bist. Gestalte deine Dokumente ordentlich und übersichtlich und stell, was deine Stärken und erreichten Ziele angeht, dein Licht nicht unter den Scheffel. So wirst du, egal ob Praktikum, Aushilfsjob oder erste richtige Anstellung, deinen Traumplatz bestimmt bekommen!

¡A solicitar!