30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Akzente

Lerne anhand von anschaulichen Beispielen die wichtigsten Betonungsregeln der spanischen Sprache kennen.

Akzente im Spanischen

Du kennst bestimmt schon ein para Wörter und Ausdrücke im Spanischen, die einen Akzent tragen, oder? Zum Beispiel:

  • cámara (Kamera)
  • América (Amerika)
  • víctima (Opfer)
  • ¿Cómo estás? (Wie geht es dir?)
  • azúcar (Zucker)

An diesen Beispielen siehst du, dass im Spanischen nur Vokale, also a, e, i, o, u, einen Akzent tragen können und dass es, anders als im Französischen, nur eine Art Akzent gibt. Nämlich den kurzen Strich von unten links nach oben rechts. Eigentlich ganz einfach, oder?

e_und_i.jpg

Doch – wann setze ich nun einen Akzent und warum?

Die Akzente im Spanischen sind wichtig, da sie dir anzeigen, auf welcher Silbe du ein Wort betonst, um es korrekt auszusprechen. Die Aussprache ist ein essentieller Lernbaustein deines Unterrichts. Du kennst bereits das spanische Alphabet, dessen Besonderheiten und die Regeln der Satzzeichen im Spanischen.

Um einen guten Überblick über die Betonung im Spanischen zu bekommen, schau dir folgende drei Betonungsregeln an, die du dir gut merken solltest. Sie helfen dir, wenn du dir unsicher bist, ob ein Wort einen Akzent trägt oder nicht. Damit vermeidest du viele Fehler in der Orthografie und in deinem schriftlichen Ausdruck. Es ist vorab wichtig zu wissen, dass im Spanischen die Silben stets von hinten gezählt werden:

Das Verb pre-gun-tar hat drei Silben und wir benennen diese von hinten zählend:

  • -tar (letzte Silbe)
  • -gun- (vorletzte Silbe)
  • pre- (vorvorletzte Silbe)

Akzentregeln

Die Betonungsregeln

1. Betonungsregel

Wörter, die auf einen Vokal oder den Buchstaben -n oder -s enden, werden auf der vorletzten Silbe betont (palabra llana / grave). Sie tragen keinen Akzent:

  • Granada (Granada)
  • examen (Prüfung)
  • familias (Familien)

2. Betonungsregel

Bei Wörtern, die auf einen Konsonanten, außer -n oder -s enden, wird die letzte Silbe betont (palabra aguda):

  • Portugal (Portugal)
  • comer (essen)
  • ineficaz (uneffizient)
  • ciudad (Stadt)
  • animal (Tier)

3. Betonungsregel

Wenn die Betonung eines Wortes von den unter Punkt 1 und 2 erklärten Regeln abweicht, so wird der betonte Vokal mit einem Akzent versehen. Insbesonders sollten diejenigen Wörter beachtet werden, die auf einem Vokal, -n oder -s enden und dennoch auf der letzten Silbe betont werden:

  • José (José)
  • camión (LKW)
  • francés (französisch)

Wenn ein Wort, das auf einen Konsonant, außer -n oder -s endet, auf der vorletzten Silbe betont wird, ist ebenso ein Akzent nötig:

  • automóvil (Auto)
  • azúcar (Zucker)

Darüber hinaus gibt es Wörter, die weder auf der letzten noch auf der vorletzten Silbe betont werden, sondern auf der drittletzten Silbe (palabra estrújula) oder auf der vor-vor-letzten Silbe (palabra sobreestrújula). Diese Wörter tragen immer einen Akzent:

  • jóvenes (Jugendliche)
  • Málaga (Malaga)
  • América (Amerika)
  • ¡Devuélvemelo! (Gib es mir zurück!)

Kopf_mit_Sprechblase_2_(1).jpg

Sonstiger Gebrauch von Akzenten

In der Regel werden Wörter im Singular und Plural auf der gleichen Silbe betont. Diese Silbe kann aber im Plural an anderer Stelle innerhalb des Wortes stehen als im Singular. Daher verlieren viele Wörter, die im Singular einen Akzent auf der letzten Silbe tragen, ihren Akzent im Plural. Hier ein Beispiel:

  • francés: hier wird im Singular auf der letzten Silbe betont, gemäß der 3. Regel muss ein Akzent gesetzt werden
  • franceses: hier wird nach der 1. Regel automatisch auf der vorletzten Silbe betont und es braucht kein Akzent mehr gesetzt werden

Andere Wörter hingegen bekommen erst im Plural ihren Akzent:

  • examen (Prüfung)
  • exámenes (Prüfungen)

Der Akzent wird zudem auch verwendet, um gleich geschriebene Wörter mit unterschiedlichen Bedeutungen voneinander zu unterscheiden:

  • él (er - Personalpronomen) - el (der, die, das - bestimmter Artikel)
  • sólo (nur) - solo (einzeln, allein)
  • té (der Tee) - te (dir, dich - Pronomen)
  • bei Fragepronomen von direkten Fragen: dónde (wo), cuándo, por qué, qué, quién, cómo, cuál

Hierbei hat der Akzent keine Bedeutung hinsichtlich der Betonung eines Wortes, sondern lediglich eine unterscheidende Funktion.

Um ein sicheres Gefühl bei der Betonung im Spanischen zu bekommen, kannst du mit dem Übungsvideo zu den Akzenten testen, ob du die Regeln gut verstanden hast und anwenden kannst.

¡Mucho ánimo!

Alle Videos im Thema

Videos im Thema

Akzente (1 Video)

Alle Arbeitsblätter im Thema

Arbeitsblätter im Thema

Akzente (1 Arbeitsblatt)