30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Niels Bohr – Wer war das?

Was Niels Bohr als Person geleistet hat.

Niels Bohr

Niels Bohr war ein dänischer Physiker und revolutionierte mit seinem Bohrschen Atommodell die theoretische Physik. Nach seiner Promotion ging Bohr nach England, wo er Ernest Rutherford kennenlernte. Er studierte das Rutherfordsche Atommodell und dessen Vorstellungen vom Atombau. Bohr fand, dass die atomaren Vorgänge durch die klassische Physik nur ungenügend beschrieben und erklärt werden können und dass daher die Quantenphysik dafür nötig wäre. 1913 veröffentlichte er dann den ersten Teil seiner berühmten Schrift „Über den Aufbau der Atome und Moleküle“. Darin stellte er auch erstmals das heutige Bohrsche Atommodell vor und verband damit die klassische Physik mit der Quantenphysik. Nach dem er 1916 eine Professur an der Universität Kopenhagen erhielt, wurde 1921 sein eigenes Institut für Theoretische Physik errichtet. 1922 erhielt er den Nobelpreis für seine Leistungen in der Physik. In den 30er-Jahren beschäftigte er sich hauptsächlich mit der Atomphysik und entwickelte zusammen mit dem amerikanischen Physiker Wheeler eine Theorie zur neu entdeckten Kernspaltung. Die Besetzung Dänemarks und eine drohende Verhaftung ließen ihn 1943 in die USA fliehen, wo er als Berater am Bau der Atombombe beteiligt war. Deren Einsatz 1945 ließ ihn aber zu einem Gegner von Atomwaffen werden.

Alle Videos zum Thema

Videos zum Thema

Niels Bohr – Wer war das? (1 Video)

Alle Arbeitsblätter zum Thema

Arbeitsblätter zum Thema

Niels Bohr – Wer war das? (1 Arbeitsblatt)