30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Nine Miles Festival 02:58 min

Textversion des Videos

Transkript Nine Miles Festival

Vorbereitungen auf ein Reggaefestival. Es ist das Nine Miles, das alljährlich zu Bob Marleys Geburtstag im Februar stattfindet. Nine Miles ist ein kleiner Ort im Norden Jamaikas, in dem Bob Marley, der King of Reggae, geboren wurde. Das Festival wird auch dieses Jahr ein Ereignis, Reggae non stop, 24 Stunden. Aber alles zu seiner Zeit, noch steckt man hier mitten in den Vorbereitungen. Reggae ist eine Musikrichtung, die Ende der 60er Jahre in Jamaika entstand. Charakteristisch ist die Offbeat-Phrasierung, das heißt, der sonst eher unbetonte zweite und vierte Taktschlag wird nun betont. Der Grundrhythmus ist minimalistisch und meist langsam. Von Jamaika aus hat der Reggae die ganze Welt erobert. Die Texte der Lieder waren oft sozialkritisch. Reggae entstand in den Armenvierteln. Die Lyrics greifen daher die Missstände auf, aber auch die afrikanischen Wurzeln. Ein zweites Themengebiet natürlich Love, Peace and Unity, also Liebe, Friede, Einigkeit. Hier spielte vielleicht auch eine große Rolle, dass viele Rastafaris Reggae machten. Rastafari ist eine Religion, die aus dem Christentum entstand. Die Anhänger mit ihren Dreadlocks waren damals nicht hoch angesehen. Rastas waren das niedrigste, was es damals in Jamaika gab. Rastafaris und ihre Musik, der Reggae, haben es deshalb kaum bis ins Radio geschafft. Die Lösung waren Soundsystems, eine Kombination aus Plattenspieler, fantasievoll bemalten Verstärkern und mannshohen Lautsprechern. Diese Art mobile Disko sorgte dafür, dass der Reggae auf der ganzen Insel nicht zu überhören war. Da war dann eine kleine Party im Gange. Das war eine Möglichkeit, die Musik an die Leute zu bringen. Und so wurde das für die meisten in Jamaika zur wichtigsten Form der Unterhaltung. Die Soundsystem-Kultur war die einzige Möglichkeit, die Musik populär zu machen, wenn die Radiosender sie nicht spielten. Auf dem Nine Miles Festival ist mittlerweile Party angesagt. Die ersten Auftritte gehören dem Nachwuchs. Dieser junge Mann nennt sich Genius, er scheint also noch Großes vorzuhaben. Und dass er das erreichen wird, ist gar nicht so unwahrscheinlich. Noch immer ist Reggae eine angesagte Musikrichtung überall auf der Welt, vor allem in Afrika, England, Frankreich und Deutschland gibt es eine ausgeprägte Reggaeszene. Kein Wunder, denn Reggae heißt Protest und zugleich gute Laune und Party. Bob Marley soll es einmal auf den Punkt gebracht haben. “Es sind die Good Vibrations, Mann. Darum geht es. Das ist Reggae“.