Schulausfall:
sofatutor 30 Tage kostenlos nutzen

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Balginstrumente 02:41 min

Textversion des Videos

Transkript Balginstrumente

Noch ein Tasteninstrument? Auch dieses Musikinstrument kennen wir, das Akkordeon. Es wird mit Tasten und Knöpfen gespielt und gehört doch nicht zur Gruppe der Tasteninstrumente. Das Akkordeon ist ein sogenanntes Handzuginstrument. Es wird auseinandergezogen und zusammengedrückt. Die zwei Teile des Instrumentes, rechts die Melodietastatur mit Tasten oder Knöpfen und links der Bass, sind mit einem Blasebalg verbunden. Man nennt diese Instrumente daher auch Balgeninstrumente. Durch das Auseinanderziehen und Zusammendrücken dieser beiden Teile wird nun die Luft im Balg auf kleine Metallzungen geblasen. Diese beginnen zu schwingen und erzeugen den Klang. Meist kommt das Akkordeon, das in manchen Ländern auch als Ziehharmonika bezeichnet wird, als Solo- oder Begleitinstrument in der Volksmusik zum Einsatz. Es gibt aber auch richtige Akkordeon-Orchester. Auch dieses Instrument besitzt einen Blasebalg, allerdings sieht er ganz anders aus, die Sackpfeife oder der Dudelsack. Auf seiner Spielpfeife werden die Melodien gespielt, die sogenannten Bordunpfeifen. Hier sind es drei Stück, sie dienen zur Begleitung. Weil sie meist je einen andauernden Ton spielen, werden sie auch Brummer genannt. Die Dudelsackpfeifen haben ein einfaches oder doppeltes Rohrblatt. Die Luft erhalten alle Pfeifen aus einem Luftsack, der meist aus abgedichtetem Leder besteht. Der Sack wird immer wieder aufgeblasen, damit ein dauernder Ton gehalten werden kann. Der Dudelsack hat einen sehr typischen Klang, der sehr laut sein kann. Er ist ein sehr altes Instrument und kommt in sehr vielen Ländern und Kulturen vor. Gerhard spielt hier einen Dudelsack aus dem schottischen Hochland.

Videos im Thema

Balginstrumente (1 Videos)

zur Themenseite