40%

Cyber Monday-Angebot – nur bis zum 4.12.2022

sofatutor 30 Tage lang kostenlos testen & dann 40 % sparen!

Balginstrumente

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.0 / 36 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Wissenswelt
Balginstrumente
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse

Grundlagen zum Thema Balginstrumente

Inhalt

Was ist ein Balginstrument?

Balginstrumente oder auch Balgeninstrumente sind Musikinstrumente, die mithilfe eines Blasebalgs gespielt werden. Sie gehören zu den Aerophonen („Luftklingern“), weil die Luft eine entscheidende Rolle bei der Klangerzeugung spielt.

Die Blasebälge können je nach Instrument ganz unterschiedlich aussehen und auch die Spielweise kann variieren. Im folgenden Text lernst du, wie der Ton bei einem solchen Instrument erzeugt wird und welche Instrumente zur Gruppe der Balginstrumente zählen.

Die Tonerzeugung bei Balginstrumenten

Bei einem Balginstrument erfolgt die Tonerzeugung durch die Luftzufuhr aus einem Balg. Ein Balg ist ein Luftbehälter, der unterschiedliche Formen haben kann.

So ist er beispielsweise bei einem Akkordeon in der Mitte zwischen der Melodietastatur und den Bassknöpfen angeordnet und wird beim Spielen auseinandergezogen und wieder zusammengedrückt. Dabei wird die Luft im Balg auf kleine Metallzungen geblasen, die so einen Klang erzeugen.

Bei einem Dudelsack dagegen werden die Melodien auf einer oder mehreren Pfeifen gespielt. In jeder Pfeife befinden sich ein oder zwei Holzplättchen, die durch die hindurchströmende Luft in Schwingung gebracht werden. Die Luft erhalten die Pfeifen aus einem Luftsack, der meistens aus Leder besteht und zur Tonerzeugung ständig wieder aufgeblasen wird. Die Pfeifen werden übrigens auch Brummer genannt, weil sie zumeist einen langen, andauernden und sehr lauten Klang erzeugen.

Balginstrumente – Beispiele

Die folgende Tabelle zeigt eine Übersicht der gängigen Balginstrumente:

Name des Balginstruments Merkmale
Akkordeon

(auch Ziehharmonika)
Das Akkordeon besteht aus Tasten, Knöpfen und einem Blasebalg. Man nennt es auch ein Handzuginstrument, da es per Hand auseinandergezogen und zusammengedrückt wird. Meistens wird die Ziehharmonika als Solo- oder Begleitinstrument in der Volksmusik eingesetzt. Aber es gibt auch Orchesterwerke für das Akkordeon.
Dudelsack

(auch Sackpfeife)
Der Dudelsack besteht dem Namen nach aus einem Sack, einer Spielpfeife und meistens drei Bordun-Pfeifen. Es handelt sich um ein sehr altes und traditionelles Instrument, das in vielen verschiedenen Ländern und Kulturen vorkommt. Sehr bekannt sind die Sackpfeifen aus dem schottischen Hochland.
Orgel Eine Orgel wird wie bei einem Klavier über Tasten gespielt. Allerdings wird hier die Luft zur Tonerzeugung zusätzlich über Pfeifen geblasen. Im Inneren des Windwerks befinden sich unter anderem auch Bälge, weswegen die Orgel auch zu den Balginstrumenten zählt.
Harmonium Das Harmonium ist genau wie die Orgel sowohl ein Tasten- als auch ein Balginstrument, da der Klang durch unterschiedlich lange Durchschlagzungen erzeugt wird, die durch den Luftstrom in Schwingung gebracht werden. Der Luftstrom wird mithilfe sogenannter Schöpfbälge erzeugt.

Damit du dir die verschiedenen Balginstrumente besser vorstellen kannst, sind die wichtigsten Vertreter in der folgenden Abbildung zusammengefasst.

Balginstrumente Beispiele

Balginstrumente – Zusammenfassung

Nun kennst du die wichtigsten Vertreter der Balginstrumente und weißt, wie man mit ihnen Töne erzeugen kann. Wenn du wissen möchtest, wie diese Instrumente genau klingen, schaue dir gerne das Video zu den Balginstrumenten an. Daneben findest du auch ein paar digitale Übungen, mit denen du dein Wissen überprüfen kannst. Viel Spaß!

Transkript Balginstrumente

Noch ein Tasteninstrument? Auch dieses Musikinstrument kennen wir, das Akkordeon. Es wird mit Tasten und Knöpfen gespielt und gehört doch nicht zur Gruppe der Tasteninstrumente. Das Akkordeon ist ein sogenanntes Handzuginstrument. Es wird auseinandergezogen und zusammengedrückt. Die zwei Teile des Instrumentes, rechts die Melodietastatur mit Tasten oder Knöpfen und links der Bass, sind mit einem Blasebalg verbunden. Man nennt diese Instrumente daher auch Balgeninstrumente. Durch das Auseinanderziehen und Zusammendrücken dieser beiden Teile wird nun die Luft im Balg auf kleine Metallzungen geblasen. Diese beginnen zu schwingen und erzeugen den Klang. Meist kommt das Akkordeon, das in manchen Ländern auch als Ziehharmonika bezeichnet wird, als Solo- oder Begleitinstrument in der Volksmusik zum Einsatz. Es gibt aber auch richtige Akkordeon-Orchester. Auch dieses Instrument besitzt einen Blasebalg, allerdings sieht er ganz anders aus, die Sackpfeife oder der Dudelsack. Auf seiner Spielpfeife werden die Melodien gespielt, die sogenannten Bordunpfeifen. Hier sind es drei Stück, sie dienen zur Begleitung. Weil sie meist je einen andauernden Ton spielen, werden sie auch Brummer genannt. Die Dudelsackpfeifen haben ein einfaches oder doppeltes Rohrblatt. Die Luft erhalten alle Pfeifen aus einem Luftsack, der meist aus abgedichtetem Leder besteht. Der Sack wird immer wieder aufgeblasen, damit ein dauernder Ton gehalten werden kann. Der Dudelsack hat einen sehr typischen Klang, der sehr laut sein kann. Er ist ein sehr altes Instrument und kommt in sehr vielen Ländern und Kulturen vor. Gerhard spielt hier einen Dudelsack aus dem schottischen Hochland.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.865

Lernvideos

44.048

Übungen

38.737

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden