30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Erste Internationale Arbeiterassoziation

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.1 / 8 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Zeitreise
Erste Internationale Arbeiterassoziation
lernst du in der 8. Klasse - 9. Klasse - 10. Klasse - 11. Klasse - 12. Klasse

Grundlagen zum Thema Erste Internationale Arbeiterassoziation

"Proletarier aller Länder, vereinigt euch" - Unter diesem Credo fand am 28. September 1864 in der St. Martin's Hall in London die Erste internationale Arbeiterassoziation statt. Unter den Delegierten waren Karl Marx und der Russe Michail Bakunin die noch äußerst unterschiedliche Sozialismuskonzepte verfolgten. Gemeinsame Ziele waren der Schutz, Fortschritt und die vollständige Emanzipation der Arbeiterklasse.

Transkript Erste Internationale Arbeiterassoziation

London, Ende September 1864. In der Saint Martin's Hall ist eine Versammlung angesetzt. In einem zum Ersticken überfüllten Saal drängen sich ungefähr 2000 Personen. George Odger, der Sekretär des Londoner Trades Council, hat im Auftrag britischer und französischer Arbeiterkomitees diese Sitzung einberufen. Ihr Zweck ist die Gründung einer internationalen Organisation für den Frieden und die Förderung gemeinsamer Interessen der Arbeiterklasse in der ganzen Welt. So wird die Erste Internationale geboren. Der Kontakt zwischen den französischen und den englischen Arbeitern entsteht bereits im Jahr 1862 anlässlich der dritten internationalen Ausstellung in London. Der von liberalem Gedankengut geprägte Kaiser Napoleon III. unterstützt die Reise einer größeren französischen Arbeiterdelegation nach England. Die Verbindungen der Gruppe zu britischen Funktionären verstärken sich 1863 durch die Solidaritätskundgebungen für die Aufständischen in Polen. Auch Karl Marx, der seit mehr als 15 Jahren in England lebt, wird gebeten, am internationalen Treffen 1864 teilzunehmen. Er schreibt an Engels: „Für den 28. September wurde von Odger und Cramer ein öffentliches Meeting einberufen. Ich lieferte als deutschen Sprecher Eccarius und assistierte als stumme Figur. Ich wusste, dass sowohl von der Londoner als auch der Pariser Seite diesmal wirkliche Mächte figurierten und beschloss, von meiner Regel, alle solche Einladungen abzulehnen, abzustehen.“ Marx, der die Einladung erst in letzter Stunde angenommen hat, wird der geistige Vater der Internationalen. Er verhindert, dass die neue Vereinigung das Schicksal der üblichen Arbeitervereine erleidet. Von Anfang an gibt es Schwierigkeiten, Einigung über das Programm zu erzielen. Eccarius schreibt an Marx: „Es ist notwendig, dass du der Sache deinen treffenden Stil verleihst und dieser neugeborenen Arbeiterbewegung den Reichtum deiner Ideen schenkst.“ Ein Entwurf, der von Le Lubez vorbereitet worden ist, laut Marx ausgesprochen oberflächlich und rein rhetorisch, wird vom Italiener Mazzini unterstützt. Marx behält daher die äußere Form des Entwurfs bei und verleiht ihm mit großem Geschick einen neuen Inhalt, wobei er Material aus seinem Werk „Das Kapital“ verwendet. Er hat darin die Doktrin von der fortschreitenden Verarmung der Arbeiterklasse entworfen, die mit der graduellen Entwicklung der Produktivkräfte eintreten soll. Aufgrund der These, die sich später als Irrtum beweisen wird, erklärt Marx, dass die Aufgabe der Arbeiterklasse die Erringung der politischen Macht sei, gefolgt von der Aufhebung des Staates. Er schließt sein Referat mit dem bereits traditionellen Ausruf „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“. Es war äußerst schwierig, schreibt Engels später, dies so durchzuführen, dass unser Blickpunkt für die gegenwärtige Arbeiterbewegung akzeptabel und annehmbar erscheint. Tatsächlich sind viele Teilnehmer des Treffens in London nicht als Sozialisten zu definieren. Es werden in der Mehrheit anarchistische Ansichten vertreten. Die Franzosen folgen dem Revolutionär Prudhomme, die Italiener sind Anhänger von Mazzini. Marx gelingt es, dem wissenschaftlichen Sozialismus zum Durchbruch zu verhelfen. Die verschiedenen Richtungen, die er 1864 noch zu vereinen vermag, kommen aber in den folgenden Jahren wieder an die Oberfläche. 1876 löst sich die Internationale Arbeiterassoziation endgültig auf, weil, wie Friedrich Engels meint, der Kampf des Proletariats in eine neue Phase getreten sei. Zwischen den immer stärker werdenden sozialistischen Gruppen der einzelnen Länder sind unüberbrückbare Gegensätze entstanden. Erst 1889 formiert sich in Paris eine Nachfolgeorganisation, allerdings ohne dem einheitlichen Programm der Ersten Internationalen.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.878

Lernvideos

44.141

Übungen

38.833

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden