30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Eselsbrücken 04:13 min

5 Kommentare
  1. hallo

    Von Anita Weber65, vor mehr als 4 Jahren
  2. Dieses Video war sehr Hilfreich!
    Vielen Dank!

    Von Bibuflabi, vor fast 6 Jahren
  3. voll coole ideen

    Von Carsten W., vor etwa 6 Jahren
  4. hab mir die eselsbrücken abgeschrieben und mir an den schrank geklebt.tollllllllles video

    Von Deleted User 71820, vor mehr als 6 Jahren
  5. Ou oder oú kann man sich auch so merken: Auf dem wo sitzt ein Floh
    Tolles Video

    Von Luisahanschke, vor fast 7 Jahren

Eselsbrücken Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Eselsbrücken kannst du es wiederholen und üben.

  • Vervollständige die Eselsbrücken.

    Tipps

    Der nach links gehobene Accent wie bei è oder ù heißt auf Französisch accent grave.

    Die Cedille, auf Französisch la cédille, ist ein häkenähnliche Verlängerung an ein c, nämlich ç.

    Treffen die Präposition à und der bestimme Artikel le aufeinander, verschmelzen beide zu einer Form.

    Lösung

    Manche Lerninhalte lassen sich mithilfe von sogenannten Eselsbrücken leichter merken. Eselsbrücken sind meist kleine Sprüche in Reimform, die eine grammatikalische Regel versprachlichen.

    Natürlich kannst du dir die Regel auch ohne eine Eselsbrücke merken, aber mit wirst du die Regel nicht mehr so schnell vergessen.

  • Bestimme, in welche Sätze sich Fehler eingeschlichen haben.

    Tipps

    Auf der Oder schwimmt kein Graf.

    Verben der Bewegung bilden das Passé Composé mit être.

    Eine Cédille zeigt an, dass ein c wie ein s ausgesprochen wird.

    Lösung

    Im Französischen gibt es ein paar typische Fehlerquellen.

    Ein wichtiges Thema sind die Verben, die das Passé Composé mit être bilden. Es sind zwar im Vergleich zu denen mit avoir nur eine überschaubare Anzahl, aber sie sich alle zu merken ist nicht immer einfach. Deswegen kann man sich das être-Haus vorstellen, in dem die Verben der Bewegung eingetragen werden.

    • J'ai arrivé hier. → nicht korrekt. Da es sich bei arriver um ein Bewegungsverb handelt, muss hier das Passé Composé mit être gebildet werden, also Je suis arrivé hier. (Ich bin gestern angekommen.)
    Typische Fehlerquellen sind auch die Akzente wie jener bei , was mit Akzent wo bedeutet und ohne Akzent oder (ou). Hier kannst du dir den Merksatz einprägen: Auf der Oder schwimmt kein Graf:

    • Je ne sais pas ou aller. → nicht korrekt. Hier fehlt der Akzent, richtig heißt es also: Je ne sais pas aller. (Ich weiß nicht, wohin ich gehen soll.)
    • Tu préfères le foot ou le tennis ? → korrekt (Magst du Fußball oder Tennis lieber?)
    • Il vient d'où ? → korrekt (Woher kommt er?)
    Man muss auch daran denken, aus der Präposition à und dem bestimmten Artikel le die Form au zu bilden:

    • Nous sommes allés à le cinéma. → nicht korrekt. Richtig wäre Nous sommes allés au cinéma. (Wir sind ins Kino gegangen.)
    Dasselbe Prinzip gilt auch bei à und les: Hier lautet die zusammengezogene Form aux.

    Ebenfalls nur eine Kleinigkeit, aber für die Aussprache eines Wortes ausschlaggebend, ist das Zeichen Cédille Ç / ç. Es zeigt an, dass das c (vor a, o, u) wie ein s ausgesprochen wird und nicht wie k:

    • Ca va ? → nicht korrekt. Hier fehlt die Cédille: Ça va ? (Wie geht's?)
    • Il faut faire vite, alors commençons ! → korrekt. (Wir müssen uns beeilen, also fangen wir an!)
  • Bilde die Sätze im Passé Composé.

    Tipps

    Gehe nicht vom Deutschen aus, um zu entscheiden, ob ein Verb das Passé Composé mit être oder avoir bildet.

    Denke daran, dass man das Participe Passé bei der Bildung mit être in Geschlecht und Zahl an das Nomen angleicht.

    Achte darauf, dass die Hilfsverben richtig konjugiert sind.

    Lösung

    Die Bildung des Passé Composé erfolgt in der Regel mit dem Hilfsverb avoir und dem Participe Passé.

    Es gibt aber eine Reihe Verben, die das Passé Composé mit dem Hilfsverb être bilden. Um sich diese Verben leichter zu merken, kann man sich das sogenannte être-Haus vorstellen. Die Verben, die mit être das Passé Composé formen, haben gemeinsam, dass sie eine Bewegung ausdrücken. Daneben gibt es noch zwei weitere Verben, die in die être-Gruppe gehören, nämlich naître [geboren werden] und mourir [sterben].

    Bei den Verben mit être im Passé Composé muss man das Participe Passé in Geschlecht und Zahl an das Subjekt des Satzes angleichen, also z. B. Elle est arrivée schreiben. Man nennt diese Regel accord du participe passé.

  • Entscheide, welche Verben mit être oder avoir das Passé Composé bilden.

    Tipps

    Die Verben, die mit être das Passé Composé bilden, sind fast alle Verben der Bewegung.

    Lösung

    Die Bildung des Passé Composé erfolgt in der Regel mit dem Hilfsverb avoir und dem Participe Passé.

    Es gibt aber eine Handvoll Verben, die das Passé Composé mit dem Hilfsverb être formen. Um sich diese Verben leichter zu merken, kann man sich das sogenannte être-Haus vorstellen. Die Verben, die mit être das Passé Composé bilden, haben gemeinsam, dass sie eine Bewegung ausdrücken. Daneben gibt es noch zwei weitere Verben, die in die être-Gruppe gehören, nämlich naître [geboren werden] und mourir [sterben].

  • Ermittle, ob das Wort mit oder ohne Cedille geschrieben wird.

    Tipps

    Der Buchstabe c kann im Französischen als [s] oder [k] ausgesprochen werden.

    Vor hellen Vokalen e und i wird c als [s] ausgesprochen.

    Lösung

    Das Zeichen Cedille kennen wir im Deutschen nicht. Dieser kleine Haken unter dem Buchstaben c (ç), der schlangenförmig aussieht, zeigt an, dass das c wie ein [s] ausgesprochen werden muss. Deshalb kannst du dir dieses Zeichen bildlich mit einer Schlange vorstellen, die einen s-Laut von sich gibt.

    Die Ausspracheregel für ein c lautet nämlich:

    • vor den Vokalen a, o und u wird c wie [k] ausgesprochen
    • vor den Vokalen e und i wird c wie [s] ausgeprochen
    Als Beispiel für diese Ausspracheregel kannst du dir das Verb commencer [beginnen, anfangen] im Infinitiv merken, hier kommen beide Aussprachen von c vor.

  • Erschließe, welches Wort in die Lücke gehört.

    Tipps

    Es gibt mehr Auswahlmöglichkeiten als Lücken.

    Verben der Bewegung bilden das Passé Composé mit être.

    Heißt où/ou oder und wo?

    Lösung

    Es ist nicht immer einfach, zu entscheiden, ob ein Verb das Passé Composé mit être oder avoir bildet. Die Grundregel lautet, dass das Passé Composé mit dem Hilfsverb avoir und dem Participe Passé des Verbs gebildet wird. Die Verben, die das Passé Composé bilden sind demnach nur wenige. Diese Verben haben gemeinsam, dass sie eine Bewegung oder eine Bewegungsrichtung ausdrücken. Außerdem gibt es noch die Verben mourir [sterben] und naître [geboren werden], die das Passé Composé mit être bilden.

    Das kurze Adverb bzw. ou (beides [u] gesprochen) kann man manchmal verwechseln. In der Schreibweise mit Accent heißt wo und ohne Accent ou heißt oder.

    Steht die Präposition à in der Bedeutung von in vor einem männlichen Ländernamen bzw. vor einem Ländernamen, das den bestimmten Artikel le führt, so verschmilzt à mit le zur Form au. Diese Regel gilt allgemein, wenn die Präposition à vor einem Nomen mit le steht, also z. B. auch bei jouer au foot.