30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Gedichtinterpretation Schritt für Schritt

Bewertung

Ø 4.1 / 8 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Gedichtinterpretation Schritt für Schritt
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse

Beschreibung Gedichtinterpretation Schritt für Schritt

Nach dem Schauen dieses Videos wirst du wissen, wie man eine Gedichtinterpretation angeht.

Zunächst lernst du, wie man einem Gedicht unvoreingenommen begegnet. Anschließend zeigen wir dir, wie man ein Gedicht untersucht und dabei Inhalt, und Form des Gedichts beachtet. Abschließend lernst du, wie man sprachliche Mittel untersucht und welche Bestandteile eine schriftliche Gedichtinterpretation hat.

Lerne etwas über Gedichtinterpretationen, indem du Ira dabei hilfst, die Gefühle eines niedergeschlagenen Gedichtes zu interpretieren.

Das Video beinhaltet Schlüsselbegriffe, Bezeichnungen und Fachbegriffe wie Gedicht, Deutungshypothese, Vers, Strophe, Inhalt, form, Sprecher, lyrisches Ich, Reim, Metrum, sprachliche Bilder Wortwahl, Metapher, Alliteration, Personifikation, Interpretation, Gedichtinterpretation.

Bevor du dieses Video schaust, wäre es gut, wenn du bereits ein paar sprachliche Mittel kennst.

Nach diesem Video wirst du darauf vorbereitet sein, eine schriftliche Gedichtinterpretation zu schreiben.

2 Kommentare

2 Kommentare
  1. lol

    Von DER CHEATER, vor 22 Tagen
  2. cool

    Von unicorn, vor 22 Tagen

Gedichtinterpretation Schritt für Schritt Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Gedichtinterpretation Schritt für Schritt kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme das Vorgehen bei einer Gedichtinterpretation.

    Tipps

    Falls nötig, lies den Text mehrere Male.

    Du hältst deinen ersten Eindruck fest und überprüfst beim weiteren Untersuchen, ob dieser zutrifft oder ob du dich geirrt hast.

    Lösung

    Die Schritte vor dem Schreiben sind sehr wichtig. Je mehr Vorarbeit du leistest, desto leichter wird dir das Schreiben fallen. Also:

    • Markiere!
    • Notiere!
    • Nummeriere!
  • Zeige verschiedene Aspekte der Gedichtinterpretation auf.

    Tipps

    Nummeriere vor der Textarbeit jeden einzelnen Vers, damit du nicht durcheinander kommst und später alles genau belegen kannst.

    Analysiere das Reimschema:

    • Paarreim?
    • Kreuzreim?
    • Umarmender Reim?

    Wiederholungen gehören zu den sprachlichen Mitteln.

    Lösung

    Nach deinen Notizen zur ersten Deutungshypothese beginnst du mit der genauen Textarbeit. Markiere dafür im Text alles, was dir auffällt zu

    • Inhalt: einzelne Strophen,
    • Form: Verse, Strophen, Reim, Metrum und
    • sprachliche Gestaltung: Wiederholungen, Metaphern, Vergleiche etc.
  • Arbeite die unterschiedlichen Untersuchungspunkte heraus.

    Tipps

    Bei der sprachlichen Gestaltung geht es um Stilmittel. Welche kennst du?

    Die Metapher ist ein Stilmittel.

    Bei Gedichten gibt es wegen ihrer besonderen äußeren Form besonders viele formale Kriterien. Was unterscheidet Gedichte von einem Sachtext?

    Lösung

    Das sind die drei großen Untersuchungsaspekte bei Gedichten:

    • Inhalt (Worum geht es in dem Gedicht?)
    • Form / formaler Aufbau (Wie sieht das Gedicht aus? Wie ist es aufgebaut?)
    • sprachliche Gestaltung (Wie wird der Inhalt sprachlich umgesetzt?) Welche sprachlichen Besonderheiten gibt es?)
    Auch wenn du sie beim Schreiben nach diesen drei Punkten gliederst, solltest du alle drei immer in Bezug zueinander setzen.

  • Analysiere die Strophen des Gedichts nach bestimmten Aspekten.

    Tipps

    Lies auf der linken Seite die Strophen des Gedichts „September“ von Hermann Hesse. Rechts findest du Notizen zur genauen Untersuchung.

    Jeweils eine Strophe wurde untersucht nach:

    • Inhalt,
    • Form,
    • sprachlicher Gestaltung.

    Der Gar-ten trau-ert (x X x X x)
    → zweihebiger Jambus
    → Jambus: unbetonte – betonte Silbe

    Lösung

    In einer Gedichtinterpretation untersuchst du jede Strophe nach den drei Aspekten:

    • Inhalt,
    • Form,
    • und sprachliche Gestaltung.
    Achte aber darauf, dass du alle drei Punkte in Bezug zueinander setzt.

    Quelle des Gedichts: Hermann Hesse: „Die Gedichte 1892-1962“. Hrsg. von Volker Michels. Suhrkamp Verlag, Berlin 2007.

  • Gib die Fragen an, die dir bei der ersten Deutung helfen.

    Tipps

    Stelle eine Frage zum Thema des Gedichts.

    Deute die Wirkung und achte auf besondere Auffälligkeiten.

    Lösung

    Du kannst schon beim ersten Lesen im Text markieren und danach für deine Deutungshypothese zu den folgenden Fragen Notizen machen:

    • Mit welchem Thema beschäftigt sich das Gedicht?
    • Wie wirkt der Text auf mich?
    • Was fällt besonders auf und warum?
    • Wie kann man den Text deuten?

  • Bestimme, welche Aspekte einer Gedichtinterpretation in den folgenden Notizen bearbeitet werden.

    Tipps

    Bei der sprachlichen Gestaltung untersuchst du Stilmittel wie:

    • Vergleich
    • Metapher
    • Wiederholung

    Zum formalen Aufbau gehören:

    • Strophenanzahl
    • Versanzahl
    • Reim
    • Metrum

    Tritt eine Sprecherin oder ein Sprecher in Form eines „Ichs“ in Erscheinung, so nennt man das lyrisches Ich.

    Lösung

    Beim Untersuchen eines Gedichts solltest du

    • Inhalt der einzelnen Strophen zusammenfassen,
    • Bezug von Titel zu Gedicht herausfinden,
    • Sprecherin oder Sprecher untersuchen,
    • formalen Aufbau untersuchen (Verse, Strophen, Reim, Metrum) und
    • die sprachliche Gestaltungsmittel untersuchen (sprachliche Bilder und Wortwahl).
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.828

Lernvideos

44.278

Übungen

38.925

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden