30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Exzerpieren – Was ist das? 03:35 min

Textversion des Videos

Transkript Exzerpieren – Was ist das?

Wir beantworten heute die Frage "Exzerpieren – Was ist das?" Am Ende des Videos weißt Du, was "Exzerpieren" bedeutet, wie man ein Exzerpt anfertigt und welche Dinge beim Verfassen wichtig sind. Dann kann es losgehen. Was bedeutet das Wort eigentlich? Vielleicht hast Du es an der Endung "-ieren" schon erkannt. Das Wort kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "herauspflücken". Das Substantiv dazu ist das "Exzerpt". Das Exzerpt ist also das Ergebnis des Exzerpierens. Sicherlich fragst Du Dich auch, wieso, weshalb, warum? Informationen aus einem Text kann man ja auf verschiedene Art und Weise festhalten. Zum Beispiel in einer Tabelle, in einem “Mind-Map” oder auch auf einem Stichpunktzettel. Das Exzerpt ist auch eine Möglichkeit, um Informationen aus einem Text zu filtern. Wichtig ist, dass Du eine konkrete Fragestellung hast. Zum Beispiel: "Was sind Merkmale von Jugendsprache?" Okay, somit sind wir auch schon bei der Frage, wie man ein Exzerpt eigentlich anfertigt. Dazu empfehle ich folgende Vorgehensweise: Erstens: Lies die Aufgabenstellung genau bzw. mache Dir klar, welche Informationen Du brauchst. Zweitens: Bereite Dein Blatt vor. Ziehe einen großen Rand beziehungsweise stelle am Computer einen breiten Rand ein. Drittens: Notiere auf der ersten Seite die Informationen zu Autor, Titel, Erscheinungsort, Verlag, Erscheinungsjahr, Seite oder Seiten. Auf den folgenden Seiten notierst Du immer den Autor mit dem Jahr in Klammern und die Seite. Viertens: Jetzt lies den Text genau und suche die Informationen, die Du brauchst, heraus. Fasse Dich dabei kurz, am besten in Stichpunkten. Wenn Du nicht mit Deinen eigenen Worten erklären kannst, zitiere, beachte aber dabei die Regeln. Den breiten Rand nutzt Du, um Dir zum Beispiel Fremdwörter zu erklären oder um für Dich Fragen zu formulieren oder Kommentare zu verfassen. Als letzten Schritt, also fünftens, überprüfst Du, ob Du an die Quelle, also den Autor, den Verlag, und so weiter, gedacht hast und ob Du wirklich alle relevanten Informationen, also alle Informationen, die wichtig sind, um Deine Frage zu beantworten, notiert hast. Und fertig ist das Exzerpt. Exzerpte kannst Du nutzen, um Dich auf einen Vortrag oder eine Diskussion vorzubereiten, wenn Du z.B. eine Facharbeit schreiben musst. Ebenso kann es Dir helfen, Dich in einer Geschichte oder in einem Roman zurecht zu finden, indem Du beispielsweise ein Exzerpt über die Figurencharakteristik anfertigst.
Ich hoffe, dass wir alle Fragen vom Anfang geklärt haben. Bis zum nächsten Mal, viel Spaß beim Lernen!

3 Kommentare
  1. Vreni

    Hallo Eva,
    wenn du z.B. einen Aufsatz schreibst, kannst du mit Zitaten (also Aussagen anderer) eine Argumentation untermauern. Diese Zitate musst du dann auch als solche kenntlich machen. Deshalb gibt es sog. Zitierregeln, die festlegen, wie du dabei vorgehst. Zu diesem Thema haben wir ebenfalls einige Videos, die du dir anschauen kannst, z.B. dieses: https://www.sofatutor.com/deutsch/videos/zitieren-belegen
    Viel Spaß weiterhin beim Lernen mit sofatutor!

    Von Vreni S., vor 12 Monaten
  2. Default

    Verständlich und klar aufgebaut; die Schrift finde ich nicht so schön. Was sind Zitierregeln?

    Von Eva Rathje, vor 12 Monaten
  3. Img 20151011 002133

    Sehr gutes Video! Danke

    Von Juliane G., vor mehr als 3 Jahren