30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Das epische Theater – Brechts Erfindung 07:49 min

7 Kommentare
  1. Default

    Hallo, ich verstehe nicht so ganz die Erklärung/Lösung zur 4ten Übung, da sie mir irgendwie nicht konkret genug ist... Ich habe alles richtig eingesetzt und trotzdem..hmmm..

    Merkmale, die gegen episches Theater (folglich für dramatisches Theater) sprechen:

    1. Beschreibung des Handlungsortes
    Meine Ausformulierung: Der Leser/ Zuschauer kann sich durch die Beschreibung des Handlungsortes mit diesem gedanklich/sichtbar vertraut machen. Brecht strebte jedoch an, den Zuschauer vom Handlungsort zu entfernen, um zwischen Zuschauer und Dargestelltem die Distanz zu bewahren, damit sich der Zuschauer nicht einfühlen, sondern kritisch und beobachtend auf das Dargestellte blicken kann.

    2.) Verwendung von Regieanweisungen zur Beschreibung von Handlungen, Aussehen und Sprechweise der Figuren
    --> Meine Ausformulierung: Der Zuschauer soll sich eigentlich nicht mit den Figuren identifizieren- sich nicht in diese einfühlen. Beschreibende Regieanweisungen laden jedoch dazu ein.

    3.) Der grundlegende Aufbau als reiner Dialog zwischen Figuren, der die Handlung vorantreibt.
    Meine Ausformulierung: Durch den reinen Dialog zwischen Figuren wird kein Verfremdungseffekt hervorgerufen, der eigentlich dazu eingesetzt wird, dem Zuschauer vor der Identifikation mit den Figuren/Schauspielern zu bewahren. Zudem soll die Handlung nicht vorangetrieben werden; vielmehr sollten die Szenen als Einzelszenen gesehen werden, die jeweils ihre eigene Spannung besitzen.

    Merkmale, die für episches Theater sprechen:
    1.) Beschreibungen des Szeneninhalts, die rein der Information des Rezipienten dienen
    -->Eigene Ausformulierung: Die Beschreibungen dienen nur dazu, um den Schauspieler zu erklären, worauf es beim Szeneninhalt ankommt. Sie ähneln einem Erzähltext.

    2.) Der Einsatz von lyrischen Elementen wie Epigramme
    --> Eigene Ausformulierung: Epigramme werden häufig dazu benutzt, den Verfremdungseffekt herbei zu führen, da sie auch eine Unterbrechung das gewohnten Sprachstils bewirken.

    Hab ich da was missverstanden?

    Viele Grüße

    Von Saschase, vor 3 Monaten
  2. Rene redaktion

    Das epische Theater ist eine moderne Dramenform, in die typische Elemente der Erzählung mit aufgenommen wurden. Damit grenzte sich Brecht vom klassischen (aristotelischen) Drama ab. Es handelt sich beim epischen Theater bzw. bei "Der gute Mensch von Sezuhan" aber weiterhin um ein Drama, weil es auf eine Aufführungssituation (im Theater) hin konzipiert ist.

    Im Allgemeinen haben die Gattungen und ihre zahlreichen Subgattungen immer fließendere Grenzen angenommen, weil es weniger normative Regeln gibt, was ein Drama, ein Gedicht oder ein Erzähltext inhaltlich und formal darf oder nicht. Es gibt Erzähltexte mit viel direkter Rede und Dialogen (dramatischer Modus), es gibt Gedichte mit längeren Handlungen wie in Erzählungen (Balladen) und es gibt Dramen, die mehr einer Allegorie entsprechen als einem Stück mit Spannungsaufbau, Konflikt und Lösung des Konflikts.

    Beste Grüße
    Die Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor mehr als 2 Jahren
  3. Default

    Behandelt das epische Theater nun auch Dramen?
    Ist der gute Mensch von Sezuan
    ein Drama oder eine Erzählung? ;)

    Von Manueladuschl1, vor mehr als 2 Jahren
  4. Default

    Ich verstehe nicht ganz wieso das Stück eine Parabel ist. Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen?

    Von Blog02, vor etwa 3 Jahren
  5. Franziska

    Hallo,
    wir freuen uns über eure positiven Stimmen zu unserem Video!
    Wir hoffen, dass euch auch die anderen Videos helfen und Spaß bringen.
    Liebe Grüße aus der Deutsch-Redaktion

    Von Franziska G., vor mehr als 3 Jahren
  1. Default

    super tolles Video!!!

    Von Orly, vor mehr als 3 Jahren
  2. Default

    wir nehmen das thema grade im der 9. klasse durch... wundert mich wieso es in der oberstufe zu finden ist... trotz allem super erklärt!!!

    Von Yunmi220, vor fast 4 Jahren
Mehr Kommentare