30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Racemat und Racematspaltung – Übungen

Mit Spaß üben und Aufgaben lösen

Entschuldige, diese Übung ist zurzeit nur auf Tablets und Computer verfügbar. Um die Übung zu machen, logge dich bitte mit einem dieser Geräte ein.

Brauchst du noch Hilfe? Schau jetzt das Video zur Übung Racemat und Racematspaltung

Von einem Racemat spricht man, wenn die Enantiomere eines Enantiomerenpaares im Verhältnis 1:1 vorliegen. Eine Trennung ist möglich über ein chirales Hilfsreagenz. Es bildet sich ein Diastereoisomerenpaar. Die verschiedenen Eigenschaften ermöglichen nun eine Trennung. Nach erfolgter Rückführung in die Ausgangsverbindungen liegen die Enantiomere rein vor. Alternativ ist eine enzymatische Reaktion möglich. Ein Enantiomer reagiert, das andere kann abgetrennt werden. Vorteil dieser Methode ist die hohe Ausbeute, Nachteil, dass ein Enantiomer verloren geht.

Zum Video
Aufgaben in dieser Übung
Erläutere das Verhalten von Enantiomeren.
Erkläre die Racemattrennung mit chiralem Hilfsreagenz.
Bestimme, ob die Verbindungen chiral oder achiral sind.
Erkläre, wie uns unsere Nase zwischen R und S Carvon unterscheiden lässt.
Beschreibe die Racemattrennung mit Enzymen.
Erkläre die Trennung der Enantiomere der Weinsäure.