30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Was sind Naturfasern?

Einfach lernen mit Videos, Übungen, Aufgaben & Arbeitsblättern

Naturfasern

Fasern die von Pflanzen, Tieren oder Mineralien stammen werden als Naturfasern bezeichnet. Im Gegensatz zu den synthetischen Fasern, lassen sie sich ohne Umwandlungsreaktionen verwenden. Eine Gruppe sind die Pflanzenfasern, die sich unterschiedlich einteilen lassen und vielfältige Eigenschaften besitzen. Je nach Ursprung unterscheidet man beispielsweise Pflanzenfasern aus dem Leitbündel im Stamm oder Stängel, der Rinde und Samenfasern. Baumwolle ist zum Beispiel eine Samenfaser und stammt aus den Samenhaaren der Frucht der Baumwollpflanze. Feine Tierhaare und Wolle sind auch Naturfasern und werden zum Beispiel durch das Scheren von Tieren gewonnen. Seidenfasern werden im Gegensatz dazu aus dem Kokon von Seidenraupen erhalten.

Aus Naturfasern lassen sich Taue, Netze, Seile oder Textilien für Bekleidung herstellen. Das Färben von Naturfasern spielt dabei besonders in der Textilindustrie eine Rolle und wurde bereits im Altertum beherrscht. Eine etwas neuere Anwendung ist der Einsatz in Faserverbundwerkstoffen zusammen mit Kunststoffen, welche in der Möbel- und Automobilindustrie eingesetzt werden.

Alle Videos zum Thema

Videos zum Thema

Was sind Naturfasern? (1 Video)

Alle Arbeitsblätter zum Thema

Arbeitsblätter zum Thema

Was sind Naturfasern? (1 Arbeitsblatt)