sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Martin Luther King und John F. Kennedy

Worauf zielt Martin Luther King in seiner berühmten Rede als erstes ab?

  • Auf die Empörung aller Anwesenden durch die Aufdeckung der Taten der weißen Polizisten, die schwarze Demonstranten misshandelten.
  • Auf die unveräußerlichen amerikanischen Grundrechte, die in der Verfassung festgehalten sind - die für afro-amerikaner aber offensichtlich bisher nicht galten.
  • Auf das Mitgefühl aller Anwesenden, als er beschreibt, wie seine vier Kinder in der Demonstration am 30.5.1963 schwerstens verletzt wurden.
Bewertung

Ø 5.0 / 4 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Team Wissenswelt

Martin Luther King und John F. Kennedy

lernst du in der 10. Klasse - 11. Klasse - 12. Klasse - 13. Klasse

Beschreibung Martin Luther King und John F. Kennedy

Nach der Wahl John F. Kennedys durch die Stimmen, die Martin Luther King für ihn gesammelt hat, startete die schwarze Revolution noch einmal durch: am 12.4.1963 demonstrieren tausende und werden verhaftet. MLK war unter ihnen. Der erste große Schlag im Kampf gegen die Rassentrennung erfolgte später: Am 30.5.1963 marschieren tausende von Kindern auf und werden von Polizeihunden und Wasserwerfern begrüßt. Ein nationaler Aufruhr folgte - Doch wie ging es danach weiter? Wie kam es zur historischen Ansprache MLKs in Washington? Dies erfährst du hier im Video.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.886

Lernvideos

44.192

Übungen

38.784

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden