sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Using some and any – Unbestimmte Mengenangaben 05:45 min

Textversion des Videos

Transkript Using some and any – Unbestimmte Mengenangaben

Zum Muttertag wollen CJ und TJ ihre Mama mit ihrer Lieblings-Blaubeer-Torte überraschen. Blöderweise können sie das Backbuch nirgends finden. Deshalb überlegt CJ, welche Zutaten sich eignen, während TJ alles in der Küche zusammensucht. "Have we got any eggs?" "Yes, there are some eggs in the fridge!" Mit "some" und "any" drückst du im Englischen eine unbestimmte Anzahl oder Menge aus. Man nennt sie daher auch unbestimmte Fürwörter oder Indefinitpronomen - indefinite prononus. "Some" und "any" bedeuten beide das Gleiche, nämlich "etwas", "einige" oder "ein paar". Allerdings werden sie in unterschiedlichen Sätzen verwendet. "Any" steht hier zum Beispiel in einer Frage im positiven Aussagesatz steht aber "some". Doch dazu gleich mehr. Erstmal sollst du wissen, dass "some" und "any" nicht immer in's Deutsche übersetzt werden. CJs Frage könnte also „Haben wir ein paar Eier?“ oder „Haben wir Eier?“ heißen. TJs Antwort „Ja, es sind ein paar Eier im Kühlschrank“, oder „Ja, es sind Eier im Kühlschrank“. Wären keine Eier zu finden, würde TJ sagen: "There aren't any eggs in the fridge." Mit "not any" drückst du aus, dass nichts vorhanden ist. Auf Deutsch also "kein" oder "keine". Weil in TJs Antwort klar ist, dass er von Eiern spricht, könnte man "eggs" auch weglassen. "There aren't any in the fridge." - Im Kühlschrank sind keine. Am wichtigsten ist, dass du dir merkst, wann "some" und wann "any" verwendet wird. "Have we got any butter?"- Haben wir Butter? Hier steht "any" in einer Frage. Du nutzt es aber auch in verneinten Sätzen. Das zeigt TJs Antwort. "There isn't any in the fridge." - Im Kühlschrank ist keine. "Any" nutzt du also in Fragen und in verneinten Aussagen. Und wann wird "some" verwendet? TJ entdeckt eine weitere Zutat im Kühlschrank und fragt: "Would you like to use some milk?" - Möchtest du etwas Milch verwenden? Nanu! Es ist doch eine Frage, warum also "some" und nicht "any"? Das liegt daran, dass TJs Frage ein Angebot oder ein Vorschlag ist. Solch ein Angebot erkennst du z.B. am Satzanfang "would you like". Außerdem wird auf einen derartigen Vorschlag oft die Antwort "Ja" erwartet. "Yes, some milk would be good, thank you!" - Ja, etwas Milch wäre gut, danke! Wie du siehst, nutzt CJ auch hier wieder "some". Es steht also auch in positiven Aussagen. CJ bittet seinen Bruder: "Can you also hand me some flour, please?" Dieser Satz ist eine höfliche Bitte - Kannst du mir bitte außerdem etwas Mehl reichen? Deshalb nutzt CJ anstatt "any" auch hier "some". Du verwendest "Some" also in Angeboten oder Vorschlägen, in positiven Aussagesätzen und für höfliche Bitten. CJ erinnert sich an die wichtigste Zutat von Mamas Lieblings-Blaubeer-Torte: "Have we got any blueberries?" - Haben wir Blaubeeren? "Yes, there are some in the fridge." - Ja, es sind welche im Kühlschrank. "Any" steht hier wieder im Fragesatz. "Some" im positiven Aussagesatz. "Would you also like to use some bananas?" - Willst du auch Bananen verwenden? "No, we don't need any." - Nein, wir brauchen keine. Hier steht "some", weil TJ die Bananen höflich anbietet. Dort steht "any", weil es eine negative Aussage ist. Werfen wir einen Blick auf die Zusammenfassung – Summary: "Some" und "any" beschreiben beide eine unbestimmte Menge von zählbaren und unzählbaren Substantiven. Du kannst sie mit "etwas", "einige" und "ein paar" übersetzen. "Not any" in einem negativen Satz mit "kein" oder "keine". Du verwendest "any" in normalen Fragen und verneinten Aussagen. "Some" nutzt du, wenn du ein Angebot oder einen Vorschlag machst, oder bei positiven Aussagen. Außerdem steht "some" in höflichen Bitten. Die Küche duftet bereits nach frisch gebackenem Kuchen und tatsächlich! Auch ohne Rezept kann sich die Torte sehen lassen! Am besten gleich ein Stück probieren. Moment mal? "Mooooooooom?"

36 Kommentare
  1. Ich hab alles ganz genau verstanden ich liebe diese App

    Von Mustafaguldogan09, vor 17 Tagen
  2. sehr gut erklärt

    Von Zerrin Kopan, vor etwa einem Monat
  3. Ich finde das video super cool.

    Von Jpunkts, vor 6 Monaten
  4. Sehr gute Erklärung und tolles Videobeispiel

    Von Nadine V., vor 6 Monaten
  5. Cooles video! Habe alles super verstanden

    Von Julius R., vor 7 Monaten
Mehr Kommentare

Using some and any – Unbestimmte Mengenangaben Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Using some and any – Unbestimmte Mengenangaben kannst du es wiederholen und üben.

  • Beschreibe die Verwendung der Indefinitpronomen some und any.

    Tipps

    Hier siehst du eine verneinte Aussage:

    We haven't got any apples. – Wir haben keine Äpfel.

    Lösung

    Die Indefinitpronomen some und any bzw. not any verwendest du für eine unbestimmte Menge. Dabei ist es egal, ob diese Menge zählbar ist (z.B. Äpfel) oder unzählbar (z.B. Wasser).

    Some und any bedeuten übersetzt beide „ein paar, einige, etwas“. Du verwendest some in positiven Aussagen, Vorschlägen, Angeboten oder höflichen Bitten. Du verwendest any in normalen Fragen oder in verneinten Aussagen mit not. Not any bedeutet dann „kein, keine“.

  • Vervollständige das Gespräch mit den passenden Pronomen.

    Tipps

    Das Pronomen some benutzt du

    • in positiven Aussagen,
    • in Angeboten und Vorschlägen,
    • in höflichen Bitten.

    Das Pronomen any verwendest du in

    • normalen Fragen,
    • verneinten Aussagen.

    Du erkennst verneinte Aussagen an dem Wort no oder not.

    Lösung

    Indefinitpronomen wie some und any eignen sich prima, um allgemein über Mengen zu sprechen. CJ, der sich das Rezept ausdenkt, fragt seinen Bruder mithilfe von any, ob eine bestimmte Zutat vorhanden ist. Wenn ja, antwortet TJ mit einem positiven Satz mit some. Gibt es die Zutat nicht, enthält TJs Antwort not any.

    Sieht TJ eine Zutat, nach der sein Bruder zwar nicht gefragt hat, aber die TJ für eine gute Idee hält, schlägt er diese Zutat höflich mit some vor. Wenn CJ höflich nach etwas fragt, benutzt er auch some.

  • Erschließe, welche Merkmale die Sätze aufweisen.

    Tipps

    Um höflich zu sein, kann man gut das Wort please verwenden.

    Einen Satz verneinst du meist mit not oder der Kurzform n't.

    In normalen Fragen benutzt du das Pronomen any.

    Lösung

    In dieser Aufgabe hast du die verschiedene Verwendung der Indefinitpronomen some und any wiederholt. Du musstest die Beispielsätze mit ihren Merkmalen verbinden.

    • Some benutzt du also für positive Aussagen, Angebote, Vorschläge und höfliche Bitten.
    • Any gebrauchst du für normale Fragen und negative (verneinte) Aussagen.

  • Bestimme die zum Satz passenden Indefinitpronomen.

    Tipps

    Achte auf Verneinungen im Satz.

    Das Pronomen any verwendest du in

    • normalen Fragen,
    • verneinten Aussagen.

    Das Pronomen some benutzt du

    • in positiven Aussagen,
    • in Angeboten und Vorschlägen,
    • in höflichen Bitten.

    Lösung

    Die Pronomen some und any bedeuten das Gleiche, und zwar „ein paar, einige, etwas“. Du kannst mit ihnen unbestimmte Mengen von zählbaren oder nicht zählbaren Substantiven beschreiben. Allerdings werden diese Pronomen für verschiedene Zwecke genutzt:

    • Some nutzt du für positive Aussagen, Angebote, Vorschläge oder höfliche Bitten.
    • Any gebrauchst du für normale Fragen oder negative Aussagen.
    • Für negative Aussagen nutzt du not any, das bedeutet dann „kein, keine“. Meist wird jedoch die Kurzform verwendet, wie z.B. isn't any.

  • Bestimme, welche Aussagen über das Bild wahr sind.

    Tipps

    Schaue dir das Bild genau an. Erinnere dich an die Vokabeln zu Schulsachen!

    Zwei Aussagen sind nicht wahr.

    Das Pronomen some steht in positiven Aussagen.

    There are some balls.

    Das Pronomen any steht in normalen Fragen und verneinten Aussagen. Du erkennst einen verneinten Satz am Wort not oder der Abkürzung n't.

    There aren't any tomatoes.

    Lösung

    Für diese Aufgabe musstest du dir das Bild gut ansehen, um festzustellen, was darauf vorhanden oder nicht vorhanden ist.

    Merke dir diese Regeln:

    Das Pronomen some steht in der Regel in positiven Aussagesätzen.

    Das Pronomen any steht in normalen Fragen und verneinten Aussagesätzen. Du erkennst einen verneinten Satz immer am Wort not oder der Kurzform n't.

  • Entscheide, welches Indefinitpronomen passt.

    Tipps

    Erinnere dich: Bei positiven Aussagen benutzt du some.

    Ist eine Aussage negativ, verwendest du any. Auch in Fragen wird dieses Pronomen verwendet.

    Eine Aussage ist negativ, wenn sie eine Verneinung wie not oder die Kurzform n't enthält.

    Lösung

    Ähnlich wie some und any haben auch somebody und anybody die gleiche Bedeutung (jemand, irgendjemand), werden aber in verschiedenen Arten von Sätzen gebraucht:

    So steht somebody meist in positiven Aussagen.

    • I would like to meet somebody that also plays the guitar.
    Anybody steht in negativen Aussagen (mit Verneinung) und oft in Fragen.
    • I won't tell anybody your secret.
    • Has anybody seen my mobile?