Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Comparison of adjectives – Steigerung von Adjektiven

Der Superlativ, der Komparativ, die Regeln und die Ausnahmen - all das, was du über Vergleiche auf Englisch wissen musst! Erfahre, wie man Adjektive steigert und übe mit interaktiven Übungen. Interessiert? Dies und vieles mehr findest du im folgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.3 / 985 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Comparison of adjectives – Steigerung von Adjektiven
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Comparison of adjectives – Steigerung von Adjektiven Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Comparison of adjectives – Steigerung von Adjektiven kannst du es wiederholen und üben.
  • Vervollständige den Text über englische Adjektive.

    Tipps

    Die Steigerungsformen für Adjektive nennt man auf Deutsch:

    1. Grundform
    2. Komparativ
    3. Superlativ

    Schaue dir die Beispiele an: Wie sieht die Steigerungsform genau aus?

    Lösung

    Diese Aufgabe löst du, indem du herausfindest, welche Wörter im Definitionstext ausgelassen wurden. Hier hast du die Regeln noch einmal in der Übersicht:

    1. Du verwendest den positive, um zu sagen, wie etwas ist (ohne Vergleich mit etwas anderem).
    2. Du verwendest den comparative (Endung -er) meist dafür, Dinge zu vergleichen: This is smaller than that.
    3. Den superlative (the + Endung -est) nutzt du dafür, um auszudrücken, dass etwas unübertreffbar ist, also nicht weiter gesteigert werden kann.
    Du musst außerdem beachten, dass zweisilbige Adjektive, die nicht auf -e, -er, -y oder -ow enden, sowie Adjektive mit drei oder mehr Silben (interesting, amazing, exciting) mit more und most gesteigert werden.

  • Benenne die Steigerungsform der Adjektive.

    Tipps

    Die Endung verrät dir meist, um welche Steigerungsform es sich handelt.

    Bei regelmäßigen Steigerungen bildest du den Komparativ mit der Endung -er und den Superlativ mit der Endung -est.

    Hat ein Adjektiv mehr als zwei Silben, steigerst du es mit more und most.

    Lösung

    Die Grundform eines Adjektivs nennt man positive, zum Beispiel small. Seine beiden Steigerungsformen heißen comparative (smaller) und superlative (the smallest).

    • Du bildest die regelmäßigen Steigerungsformen mit den beiden Endungen -er (comparative) und -est (superlative). Beim Superlativ benötigst du zusätzlich noch den Artikel the.
    • Unregelmäßige Steigerungsformen wie die von good (better, best) oder bad (worse, worst) musst du auswendig lernen.
    Du musst außerdem beachten, dass zweisilbige Adjektive, die nicht auf -e, -er, -y oder -ow enden, sowie Adjektive mit drei oder mehr Silben (interesting, amazing, exciting) mit more und most gesteigert werden.

  • Bestimme die fehlenden Adjektive im Gespräch.

    Tipps

    Das Wort than wird für den comparative gebraucht.

    Die Adjektive cheap und expensive sind das jeweilige Gegenteil voneinander.

    Um herauszufinden, was passt, kann dir auch der nachfolgende Satz helfen:

    • "You're right! ..."
    Lösung

    Um diese Übung zu lösen, musstest du den Kontext der Sätze verstehen.

    Dafür musst du nicht jedes Wort einzeln übersetzen. Es reicht, wenn du auf Substantive und Verben achtest. Sie verraten dir, worum es im Satz geht.

    Um herauszufinden, was passt, kann dir auch der nachfolgende Satz helfen:

    • "You're right! ..."
    Den comparative brauchst du, wenn du Vergleiche anstellen möchtest. Dazu wird oft das Wort than genutzt, auf Deutsch: „als“.
    Der superlative wird gebraucht, wenn du betonen möchtest, dass etwas beispielsweise das Beste oder Schlechteste ist. Er wird umgangssprachlich häufig genutzt, um Sachen besonders zu betonen.

  • Bilde die Vergleichsformen der Adjektive.

    Tipps

    Du musst hier überall den comparative bilden.

    Bei regelmäßigen Adjektiven bildest du die Steigerungsformen mit -er und the ... -est.

    Achtung: Bei mehrsilbigen Adjektiven bildest du den comparative mit more.

    Denke an die richtige Schreibweise: Adjektive, die auf -y enden, bilden den Komparativ mit -ie.

    Lösung

    Du musstest bei dieser Aufgabe zunächst heraushören, welches Adjektiv gesteigert werden musste. Danach musstest du das gehörte Adjektiv in den Komparativ (comparative) setzen.

    • Regelmäßig wird der comparative mit der Endung -er gebildet, so bei tall, fast und clever.
    Aufgepasst:
    • Bad wird unregelmäßig gesteigert! Der comparative heißt worse.
    • Adjektive auf -y haben in den Steigerungsformen ein -ie. Aus funny wird im Komparativ also funnier.
  • Ergänze die Tabelle mit den passenden Steigerungsformen.

    Tipps

    Die regelmäßige Form des comparative bildest du mit -er am Ende.

    Die regelmäßige Form des superlative bildest du mit -est.

    Mehrsilbige Adjektive steigerst du mit more und most.

    Lösung

    Du bildest die regelmäßigen Steigerungsformen mit den Endungen -er (comparative) und -est (superlative).

    • Denke bei big daran, dass sich der Konsonant am Ende bei den Steigerungsformen verdoppelt (big, bigger, the biggest).
    • Das Adjektiv interesting muss mit more und most gesteigert werden, da es ein dreisilbiges Adjektiv ist. Bis auf einige Ausnahmen musst du alle Adjektive, die mehr als zwei Silben haben, so steigern.
    • Die Wörter good und bad haben unregelmäßige Steigerungsformen, die du auswendig lernen musst.
    • Achte außerdem auf die Schreibung bei funny: Adjektive auf -y werden in den Steigerungsformen mit -ie geschrieben.
    Und denke daran, dass du beim superlative, also bei der letzten Steigerungsform, immer noch ein the vor das Adjektiv setzen musst!

  • Ermittle, welche Adjektivformen in die Lücken gehören.

    Tipps

    Die Steigerung von little ist im Komparativ less und im Superlativ least.

    Zwei Adjektive, die du hier steigern musst, lauten important und successful.

    Lösung

    In dieser Aufgabe setzt du gesteigerte Adjektive in die Lücken. Hier sind noch einmal die Regeln:

    1. Du verwendest den positive, um zu sagen, wie etwas ist (ohne Vergleich mit etwas anderem).
    2. Du verwendest den comparative (Endung -er) meist dafür, Dinge zu vergleichen: This is smaller than that.
    3. Den superlative (the + Endung -est) nutzt du dafür, um auszudrücken, dass etwas unübertreffbar ist, also nicht weiter gesteigert werden kann.
    Du musst außerdem beachten, dass zweisilbige Adjektive, die nicht auf -e, -er, -y oder -ow enden, sowie Adjektive mit drei oder mehr Silben (interesting, amazing, exciting) mit more und most gesteigert werden.