sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Comparison of adverbs – Steigerung von Adverbien

Bewertung

Ø 4.5 / 81 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Team Digital

Comparison of adverbs – Steigerung von Adverbien

lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Beschreibung Comparison of adverbs – Steigerung von Adverbien

Nach dem Schauen dieses Videos wirst du in der Lage sein, Adverbien zu steigern.

Zunächst wiederholen wir, wozu du Adverbien brauchst. Anschließend zeigen wir dir anhand von Beispielen, wie du regelmäßige Adverbien steigern kannst. Dazu lernst du den Unterschied zwischen den Steigerungsformen mit “more” und “most” und der Steigerung mit den Wortendungen “-er” und “-est”. Abschließend erfährst du, welche Adverbien du auswendig lernen musst, weil sie unregelmäßig gesteigert werden.

Lerne die Steigerung von Adverbien, indem du Peggy und ihre “Da-geht-noch-was-Mentalität” kennenlernst.

Das Video beinhaltet Schlüsselbegriffe, Bezeichnungen und Fachbegriffe wie comparison of adverbs, comparative, superlative, adverb, 1. und 2. Steigerung, einsilbige und mehrsilbige Adverbien, more und most, sowie die Wortendungen -er und -est.

Bevor du dieses Video schaust, solltest du bereits wissen, was Adverbien sind und wozu sie gebraucht werden.

Nach diesem Video wirst du darauf vorbereitet sein, Adverbien aufgrund der Anzahl ihrer Silben richtig zu steigern und unregelmäßig gesteigerte Adverbien richtig anzuwenden.

Transkript Comparison of adverbs – Steigerung von Adverbien

Es gibt nicht einen Tag, an dem Peggy nicht volle 150% gibt. Denn sie will jeden Moment so richtig auskosten und möglichst bewusst erleben. Deshalb liebt sie es, mit ihrem Longboard so richtig loszudüsen. "She drives fast." Ein bisschen schneller geht noch. "She drives faster." Geht da noch was? "She drives fastest!" Das sind die drei Steigerungsformen von "fast". All diese Wörter sind Adverbien, auf Englisch "adverbs". Sie beziehen sich jeweils auf das Verb des Satzes. Hier "drives". Mit Adverbien beschreibst du, WIE etwas getan wird. "She drives fastest." – Sie fährt am schnellsten. Genau wie im Deutschen kann man Adverbien steigern. Schnell – schneller – am schnellsten: fast – faster – fastest. Das passt ja super zu Peggy und ihrem energetischen Lebensstil! "She does not only jump high. She jumps higher than ever before!" Die Steigerung von "high" auf "higher" nennt man Komparativ, auf Englisch comparative. Du erhältst sie durch das Anhängen der Endung -er an das Adverb "high". "High" – hoch, "higher" – höher. Aber jetzt springt sie wirklich am höchsten! "She is jumping highest." "Highest" ist die 2. Steigerung des Adverbs "high". Man nennt diese Steigerung Superlativ, auf Englisch superlative. Du erhältst sie durch das Anhängen der Endung -est an das Adverb "high". "High" – hoch, "highest" – am höchsten. Somit ergibt sich: high – higher – highest. Ihre positive Energie kann Peggy am besten channeln, indem sie sich ihren geliebten Panda ganz nahe hält. "She keeps Patrick near." Nein, noch näher. "She keeps Patrick nearer." Ist das wirklich schon nahe genug? "She keeps Patrick nearest." "Fast", "high" und "near" sind alles Adverbien, die durch das Anhängen der Silben -er und -est gesteigert werden. Das liegt daran, dass es sich bei diesen Wörtern um einsilbige Adverbien handelt. Und wie sieht es mit zwei- oder mehrsilbigen Adverbien aus? Selbst beim Zuhören pflegt Peggy ihr 150%-Prinzip. "She is not only listening carefully, but more carefully than anyone else. In fact, she's listening most carefully." "Carefully" ist hier ein Adverb, weil es sich auf "listening" bezieht. Gründlich zuhören. Weil es aber drei Silben hat, care-ful-ly, kann es nicht mit -er oder -est gesteigert werden. Stattdessen brauchst du die Wörter "more" und "most", um den comparative (gründlicher zuhören), bzw. den superlative (am gründlichsten zuhören) anzugeben: Was macht Peggy denn jetzt? "She's walking most slowly." Das langsame Gehen hat sie einfach perfektioniert! "Most slowly" ist hier der superlative des Adverbs "slowly", also die 2.Steigerung. "Slowly" besteht nämlich auch aus mehr als einer Silbe und wird deshalb mit "more" und "most" gesteigert. "slowly – more slowly – most slowly". Peggys Lebensstil kommt besonders stark in ihren extravaganten Accessoires zur Geltung. Denn auch hier ist das Ziel: "Dress most interestingly!" Weil "interestingly" 5 Silben hat, muss es auch mit "more" und "most" gesteigert werden. "interestingly – more interestingly – most interestingly." Bestimmt ist dir schon aufgefallen, dass die Adverbien "carefully", "slowly" und "interestingly" alle auf -ly enden. Du kannst dir merken: Alle Adverbien, die auf -ly enden oder mehrsilbing sind, steigerst du mit "more" und "most". Einsilbige Adverbien steigerst du auf "-er" und "-est". Vorsicht! Beachte, dass die Formen von "early" "earlier" und "earliest" lauten, obwohl "early" auf -ly endet. Wichtig sind außerdem folgende Adverbien, die unregelmäßig gesteigert werden. "well – better – best" gut, besser, am besten. "badly – worse – worst" schlecht, schlechter, am schlechtesten. "little – less – least" wenig, weniger, am wenigsten. "much – more – most" viel, mehr, am meisten. Was ist denn los? Selbst beim Chillen ist sie ein Overachiever!

25 Kommentare

25 Kommentare
  1. Team Digital ist das beste cool mach weiter so

    Von Louis n., vor 2 Tagen
  2. Gute Arbeit aber ich habe die Bonusaufgabe nicht ganz verstanden ^0^༼ つ ◕_◕ ༽つ

    Von C Glocker, vor 2 Tagen
  3. SUPER !!!!!!!

    Von Klautie, vor 10 Tagen
  4. ich liebe die digitalen Videos dankeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee. Aber um ehrlich zu sein ist hier die Figur ein bisschen komisch gezeichnet trotzdem danke für eure Videos ihr hab euch bestimmt viel mühe gegeben

    Von Khaledrabia, vor 16 Tagen
  5. Ich liebe eure Videos

    Von Luca Philine M., vor 19 Tagen
Mehr Kommentare

Comparison of adverbs – Steigerung von Adverbien Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Comparison of adverbs – Steigerung von Adverbien kannst du es wiederholen und üben.
  • Vervollständige die Regeln für die englischen Adverbien.

    Tipps

    Lies dir erst den ganzen Satz durch, bevor du ein Wort in die Lücke einsetzt.

    Setze zuerst die Wörter in die Lücken, bei denen du dir ganz sicher bist.

    Die Steigerung von englischen Adverbien ist sehr ähnlich zur Steigerung von englischen Adjektiven.

    Lösung

    Hier konntest du noch einmal die Regeln zur Steigerung englischer Adverbien (adverbs ) wiederholen.
    Weil sich Adverbien jeweils auf das Verb des Satzes beziehen, beschreiben sie, wie etwas getan wird. Die erste Steigerung, den comparative, erhältst du durch die Endung -er bei einsilbigen Adverbien. Bei mehrsilbigen Adverben benutzt du das Wort more.

    • She writes fast. - She writes faster.
    • She speaks loudly. - She speaks more loudly.
    Die 2. Steigerung, den superlative bildest du mit der Endung -est.
    Mehrsilbige Adverbien steigerst du durch Voranstellen von most.

    • She writes fastest.
    • She speaks most loudly.
  • Ergänze die Tabelle der englischen Adverbien.

    Tipps

    Du bildest den comparative bei regelmäßigen Adverbien entweder mit -er oder more.

    Den superlative bildest du bei regelmäßigen Adverbien entweder mit -est oder most.

    Achte darauf, ob die Grundform einsilbig oder zweisilbig ist!

    Lösung

    Die Steigerungsformen der englischen adverbs ähneln der Steigerungsformen der adjectives.

    Die erste Steigerungsform heißt comparative. Mit dieser Form kannst du Vergleiche anstellen. Die einsilbigen adverbs steigerst du durch Anhängen von -er, zum Beispiel faster.
    Adverbien mit der Endung -ly und andere mehrsilbige Adverbien steigerst du mit more, zum Beispiel more slowly.

    Den superlative bildest du bei einsilbigen adverbs mit -est (zum Beispiel highest). Haben sie mehrere Silben, schreibst du most vor die Grundform.

    Das Adverb well hat unregelmäßige Steigerungsformen. Wie schon bei den adjectives musst du diese Formen auswendig lernen.

  • Vervollständige die Übersicht der Steigerungsformen.

    Tipps

    Einsilbige Adverbien und early steigerst du mit -er und -est.

    Mehrsilbige Adverbien steigerst du mit more / most. Dazu gehören die meisten Adverbien mit der Endung -ly.

    Die unregelmäßigen Adverbien musst du auswendig lernen.

    Lösung
    • Alle einsilbigen Adverbien wie fast, high und near werden mit -er / -est gesteigert. Du ziehst diese Wörter also zur Kategorie "Steigerung mit Endung -er und -est".
    • Die Adverbien mit mehr als einer Silbe in ihrer Grundform, sowie alle mit der Endung -ly, steigerst du mit more und most.
    • Die Wörter well, badly, little und much haben unregelmäßige Steigerungsformen, die du lernen musst.
  • Ordne die Steigerungsformen der Adverbien zu.

    Tipps

    Überlege noch einmal, wie der Komparativ (comparative) und der Superlativ (superlative) der Adverbien gebildet werden.

    Der erste Satz steht immer im positive, im zweiten Satz muss der comparative eingetragen werden und im dritten Satz musst du den superlative einsetzen.

    Überlege gut, welche Formen keine korrekten Adverbien sind.

    Lösung

    Der Aufbau dieser Aufgabe ist immer gleich: Im jeweils ersten Satz findest du das Adverb (adverb), das gesteigert werden soll. Im zweiten Satz soll immer ein Komparativ (comparative) eingetragen werden. Das sind entweder die Wörter, die auf -er enden oder vor denen more steht, zum Beispiel faster.
    Auch die unregelmäßigen Formen better und earlier sind Komparative.
    Im jeweils dritten Satz trägst du die höchste Steigerung, den Superlativ (superlative) ein.
    Das sind die Formen mit der Endung -est und die Wörter, vor denen most steht, zum Beispiel most fantastically.
    Auch best und earliest sind Superlative und müssen im jeweils dritten Satz eingetragen werden.
    Lass dich von den vielen falschen Möglichkeiten nicht verunsichern, sondern halte dich an die Regeln für die Steigerung von Adverbien!

  • Entscheide, welche Sätze richtig gebildet wurden.

    Tipps

    Überlege, welches Wort im Satz das gesteigerte Adverb ist.

    Überlege, wie die Grundform des adverbs lautet und nach welchen Regeln die verschiedenen Adverbien gesteigert werden.

    Die Steigerung von Adverbien funktioniert fast genauso, wie die Steigerung von Adjektiven.

    Einsilbige Adverbien erhalten die Endungen -er und -est. Mehrsilbige Adverbien bilden die Steigerungen mit more und most.

    Lösung

    Lies dir jeden Satz aufmerksam durch und überlege, welches Wort das gesteigerte adverb ist. Du findest die Adverbien meist in der Nähe der Verben im Satz, da Adverbien Verben genauer beschreiben.

    • Wenn dein Adverb nur aus einer Silbe besteht, wie zum Beispiel fast, dann wird die Steigerung mit -er und -est am Ende gebildet: fast - faster - fastest.
    • Besteht die Grundform des Adverbs aus mehreren Silben (wie regularly) oder endet es auf -ly (wie slowly)? Dann steigerst du es mit more und most. Alle anderen Varianten sind falsch.
    Hier kommen auch unregelmäßige adverbs vor, deren Steigerung du am besten auswendig lernst: badly - worse - worst und well - better - best. Diese Wörter werden also nicht mit more und most gesteigert.

  • Bilde die gesuchten Steigerungsformen in den Sätzen.

    Tipps

    Überlege, ob das Adverb einsilbig ist, mehrere Silben hat oder sogar unregelmäßig gesteigert wird.

    Der Komparativ ist die erste Steigerungsform oder auch Vergleichsform. Er wird bei regelmäßigen Adverbien mit -er oder more gebildet. Für den Komparativ verwendet man auch oft das Wort than.

    Der Superlativ ist die zweite Steigerungsform und gleichzeitig die Höchststufe. Du benutzt ihn um auszudrücken, dass jemand zum Besipiel etwas am schnellsten (fastest) oder am köstlichsten (most deliciously) macht.

    Wenn du weißt, wie die Formen gebildet werden, kannst du auch aus unbekannten Wörtern den Komparativ oder den Superlativ ableiten.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musst du zuerst überlegen, um welche Art von Adverb es sich handelt.
    Aus dem Kontext des Satzes erkennst du, welche Steigerungsform du im jeweiligen Satz einsetzen sollst. Wenn etwas miteinander verglichen wird, wählst du den Komparativ. Wird die Höchststufe von etwas ausgedrückt, verwendest du den Superlativ.

    • Hat das Adverb nur eine Silbe, bildest du die erste Steigerungsform (comparative) mit -er. Die Höchststufe (superlative) bildest du bei einsilbigen Adverbien mit -est.
    • Oft sind Adverbien mehrsilbig. Diese steigerst du, indem du das Wort more vor das Adverb schreibst. Den Superlativ solcher Adverbien bildest du mit most.
    • Vergiss nicht, dass es noch die unregelmäßigen Steigerungsformen, zum Beispiel well - better -best, gibt.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.868

Lernvideos

44.125

Übungen

38.681

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden