Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Comparison of adverbs – Steigerung von Adverbien

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.2 / 456 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Comparison of adverbs – Steigerung von Adverbien
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Comparison of adverbs – Steigerung von Adverbien Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Comparison of adverbs – Steigerung von Adverbien kannst du es wiederholen und üben.
  • Vervollständige die Regeln für die englischen Adverbien.

    Tipps

    Lies dir erst den ganzen Satz durch, bevor du ein Wort in die Lücke einsetzt.

    Setze zuerst die Wörter in die Lücken, bei denen du dir ganz sicher bist.

    Die Steigerung von englischen Adverbien ist sehr ähnlich zur Steigerung von englischen Adjektiven.

    Lösung

    Hier konntest du noch einmal die Regeln zur Steigerung englischer Adverbien (adverbs ) wiederholen.
    Weil sich Adverbien jeweils auf das Verb des Satzes beziehen, beschreiben sie, wie etwas getan wird. Die erste Steigerung, den comparative, erhältst du durch die Endung -er bei einsilbigen Adverbien. Bei mehrsilbigen Adverben benutzt du das Wort more.

    • She writes fast. – She writes faster.
    • She speaks loudly. – She speaks more loudly.
    Die 2. Steigerung, den superlative, bildest du mit der Endung -est.
    Mehrsilbige Adverbien steigerst du durch Voranstellen von most.

    • She writes fastest.
    • She speaks most loudly.
  • Ergänze die Tabelle der englischen Adverbien.

    Tipps

    Du bildest den comparative bei regelmäßigen Adverbien entweder mit -er oder more.

    Den superlative bildest du bei regelmäßigen Adverbien entweder mit -est oder most.

    Achte darauf, ob die Grundform einsilbig oder zweisilbig ist!

    Lösung

    Die Steigerungsformen der englischen adverbs ähneln der Steigerungsformen der adjectives.

    Die erste Steigerungsform heißt comparative. Mit dieser Form kannst du Vergleiche anstellen. Die einsilbigen adverbs steigerst du durch Anhängen von -er, zum Beispiel faster.
    Adverbien mit der Endung -ly und andere mehrsilbige Adverbien steigerst du mit more, zum Beispiel more slowly.

    Den superlative bildest du bei einsilbigen adverbs mit -est (zum Beispiel highest). Haben sie mehrere Silben, schreibst du most vor die Grundform.

    Das Adverb well hat unregelmäßige Steigerungsformen. Wie schon bei den adjectives musst du diese Formen auswendig lernen.

  • Vervollständige die Übersicht der Steigerungsformen.

    Tipps

    Einsilbige Adverbien und early steigerst du mit -er und -est.

    Mehrsilbige Adverbien steigerst du mit more / most. Dazu gehören die meisten Adverbien mit der Endung -ly.

    Die unregelmäßigen Adverbien musst du auswendig lernen.

    Lösung
    • Alle einsilbigen Adverbien wie fast, high und near werden mit -er / -est gesteigert. Du ziehst diese Wörter also zur Kategorie "Steigerung mit Endung -er und -est".
    • Die Adverbien mit mehr als einer Silbe in ihrer Grundform, sowie alle mit der Endung -ly, steigerst du mit more und most.
    • Die Wörter well, badly, little und much haben unregelmäßige Steigerungsformen, die du lernen musst.
  • Ordne die Steigerungsformen der Adverbien zu.

    Tipps

    Überlege noch einmal, wie der Komparativ (comparative) und der Superlativ (superlative) der Adverbien gebildet werden.

    Der erste Satz steht immer im positive, im zweiten Satz muss der comparative eingetragen werden und im dritten Satz musst du den superlative einsetzen.

    Überlege gut, welche Formen keine korrekten Adverbien sind.

    Lösung

    Der Aufbau dieser Aufgabe ist immer gleich: Im jeweils ersten Satz findest du das Adverb (adverb), das gesteigert werden soll. Im zweiten Satz soll immer ein Komparativ (comparative) eingetragen werden. Das sind entweder die Wörter, die auf -er enden oder vor denen more steht, zum Beispiel faster.
    Auch die unregelmäßigen Formen better und earlier sind Komparative.
    Im jeweils dritten Satz trägst du die höchste Steigerung, den Superlativ (superlative) ein.
    Das sind die Formen mit der Endung -est und die Wörter, vor denen most steht, zum Beispiel most fantastically.
    Auch best und earliest sind Superlative und müssen im jeweils dritten Satz eingetragen werden.
    Lass dich von den vielen falschen Möglichkeiten nicht verunsichern, sondern halte dich an die Regeln für die Steigerung von Adverbien!

  • Ermittle, welche Adverbien richtig gesteigert wurden.

    Tipps

    Die Adverbien in den Sätzen sind hier fett markiert.

    Überlege, wie die Grundform des adverbs lautet und nach welchen Regeln die verschiedenen Adverbien gesteigert werden.

    Die Steigerung von Adverbien funktioniert fast genauso, wie die Steigerung von Adjektiven.

    Einsilbige Adverbien erhalten die Endungen -er und -est. Mehrsilbige Adverbien bilden die Steigerungen mit more und most.

    Lösung

    Lies dir jeden Satz aufmerksam durch und überlege, welches Wort das gesteigerte adverb ist. Du findest die Adverbien meist in der Nähe der Verben im Satz, da Adverbien Verben genauer beschreiben.

    • Wenn dein Adverb nur aus einer Silbe besteht, wie zum Beispiel fast, dann wird die Steigerung mit -er und -est am Ende gebildet: fast – faster – fastest.
    • Besteht die Grundform des Adverbs aus mehreren Silben (wie regularly) oder endet es auf -ly (wie slowly)? Dann steigerst du es mit more und most. Alle anderen Varianten sind falsch.
    Hier kommen auch unregelmäßige adverbs vor, deren Steigerung du am besten auswendig lernst: badly – worse – worst und well – better – best. Diese Wörter werden also nicht mit more und most gesteigert.

  • Bilde die gesuchten Steigerungsformen in den Sätzen.

    Tipps

    Überlege, ob das Adverb einsilbig ist, mehrere Silben hat oder sogar unregelmäßig gesteigert wird.

    Der Komparativ ist die erste Steigerungsform oder auch Vergleichsform. Er wird bei regelmäßigen Adverbien mit -er oder more gebildet. Für den Komparativ verwendet man auch oft das Wort than.

    Der Superlativ ist die zweite Steigerungsform und gleichzeitig die Höchststufe. Du benutzt ihn, um auszudrücken, dass jemand zum Beispiel etwas am schnellsten (fastest) oder am köstlichsten (most deliciously) macht.

    Wenn du weißt, wie die Formen gebildet werden, kannst du auch aus unbekannten Wörtern den Komparativ oder den Superlativ ableiten.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musst du zuerst überlegen, um welche Art von Adverb es sich handelt.
    Aus dem Kontext des Satzes erkennst du, welche Steigerungsform du im jeweiligen Satz einsetzen sollst. Wenn etwas miteinander verglichen wird, wählst du den Komparativ. Wird die Höchststufe von etwas ausgedrückt, verwendest du den Superlativ.

    • Hat das Adverb nur eine Silbe, bildest du die erste Steigerungsform (comparative) mit -er. Die Höchststufe (superlative) bildest du bei einsilbigen Adverbien mit -est.
    • Oft sind Adverbien mehrsilbig. Diese steigerst du, indem du das Wort more vor das Adverb schreibst. Den Superlativ solcher Adverbien bildest du mit most.
    • Vergiss nicht, dass es noch die unregelmäßigen Steigerungsformen, zum Beispiel well – better – best, gibt.