30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Groß- und Kleinschreibung am Satzanfang und bei wörtlicher Rede

Bewertung

Ø 4.0 / 457 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Deutsch Grundschulteam
Groß- und Kleinschreibung am Satzanfang und bei wörtlicher Rede
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Beschreibung Groß- und Kleinschreibung am Satzanfang und bei wörtlicher Rede

In diesem Video zeige ich dir, wann du welche Wörter groß- oder kleinschreiben musst. Das ist gar nicht so einfach, denn es gibt einige Ausnahmen. Bei der wörtlichen Rede ist das zum Beispiel schwierig, aber auch Adjektive, Verben oder Artikel werden manchmal großgeschrieben. Deshalb will ich dir mit diesem Video helfen, dass du das alles in Zukunft weißt. Viel Spaß!

Transkript Groß- und Kleinschreibung am Satzanfang und bei wörtlicher Rede

Ui, guck mal, so viele verschiedene Wörter fliegen hier durch die Luft. Pia findet sie auch toll. Siehst du, sie versucht sich einige zu angeln.

Ah, da hat sie ein Wort. Mmh, das ist jetzt aber komisch. Warum wird das Wort „ich“ denn großgeschrieben? Das ist doch gar kein Nomen.

Ich glaube damit sollten wir uns heute mal beschäftigen. Bist du dabei? Dann los!

Wir wissen bereits, dass Nomen großgeschrieben werden. Denn das, was Nomen beschreiben, kann man in den meisten Fällen anfassen. Du erkennst ein Nomen daran, dass du „der, die, oder das“ davor setzen kannst. Warum wird aber das Wort „ich“ großgeschrieben? Das gehört doch zur Wortart Personalpronomen. Fällt es dir ein? Ich hab’s! Guck dir mal den Satz an. Hier steht das „Ich“ am Anfang. Und wir wissen ja, dass wir am Satzanfang alle Wörter großschreiben müssen. Das können wir uns leicht merken.

Ich zeige dir noch ein Beispiel. Da sind diese komischen Zeichen. Weißt du noch wie man die nennt? Richtig, Anführungszeichen oben und unten. Und wenn ein Doppelpunkt und danach Anführungszeichen unten gesetzt werden, dann wird anschließend das erste Wort großgeschrieben. Das ist schon etwas schwieriger, aber mit der Zeit und ein wenig Übung kannst du dir das auch merken.

Wie sieht es denn mit Adjektiven wie klein, rot, schnell usw. aus? Genau, wenn sie nicht an einem Satzanfang, oder nach einem Doppelpunkt stehen, werden sie kleingeschrieben. Und bei Verben wie laufen, rennen, hüpfen? Da ist es das Gleiche.

Wir merken uns also: 1. Am Satzanfang schreiben wir den ersten Buchstaben groß. 2.Bei der Wörtlichen Rede, also wenn du einen Doppelpunkt und Anführungszeichen unten siehst, schreiben wir den ersten Buchstaben groß. 3.Nomen werden groß geschrieben. Man kann die Artikel „der, die das“ vor Nomen setzen. 4.Verben, Adjektive, Pronomen und Artikel werden kleingeschrieben. Außer sie stehen am Satzanfang oder nach einem Doppelpunkt. Puh, das ist ganz schön viel, aber wenn du dir das merken kannst, dann kann dir nichts mehr passieren. Und guck mal was Pia in der Zwischenzeit gemacht hat. Sie hat einen ganzen Satz aus den gefischten Buchstaben gemacht. Ich esse jetzt ein Eis. Au ja, darauf hätte ich jetzt auch Lust. Es hat mir heute viel Spaß mit dir und Pia gemacht. Ich hoffe, du schaust bald wieder vorbei. Tschüss!

47 Kommentare

47 Kommentare
  1. Schön

    Von Laschinski3, vor 5 Tagen
  2. Super

    Von S Lukas, vor 12 Tagen
  3. Das video funkzioniert nicht

    Von Ilian, vor etwa einem Monat
  4. gut

    Von Simonerik 1, vor etwa 2 Monaten
  5. Langweilig aber toll weil einfach ist 😉

    Von Itslearning Nutzer 2535 1126384, vor etwa 2 Monaten
Mehr Kommentare

Groß- und Kleinschreibung am Satzanfang und bei wörtlicher Rede Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Groß- und Kleinschreibung am Satzanfang und bei wörtlicher Rede kannst du es wiederholen und üben.
  • Welche Wörter muss Teo großschreiben? Gib an.

    Tipps

    Alle Nomen, alle Satzanfänge und der Beginn der wörtlichen Rede werden großgeschrieben.

    Mache nicht alles auf einmal.
    Konzentriere dich zuerst auf die Satzanfänge, dann auf die Nomen und schließlich auf die wörtliche Rede.

    Vor Nomen kannst du einen Artikel setzen. Manchmal steht sogar schon ein Artikel da.
    Die Artikel sind der, die, das oder ein, eine.

    Lösung

    Du gehst schrittweise vor:

    • Zuerst suchst du alle Satzanfänge.
    • Anschließend suchst du die Nomen. Vor Nomen kannst du einen Artikel setzen. Manchmal steht sogar schon ein Artikel da. Die Artikel sind der, die, das oder ein, eine. Diese Nomen muss Teo großschreiben: Ball, Eis. Vielleicht ist dir aufgefallen, dass Pia auch ein Nomen ist. Du hast recht, das Wort Pia wird immer großgeschrieben, egal wo es im Satz steht.
    • Zum Schluss suchst du die wörtliche Rede. Du erkennst sie an den Anführungszeichen unten und oben: „“. Zwischen diesen Zeichen steht die wörtliche Rede. Das erste Wort der wörtlichen Rede wird großgeschrieben.

  • Welche Sätze hat Pia richtig aufgeschrieben? Ordne zu.

    Tipps

    Satzanfänge und Nomen schreibt man groß.

    Nomen erkennst du daran, dass du einen Artikel davorsetzen kannst. Hier siehst du die Artikel:

    • der, die, das
    • ein, eine

    Du kannst statt Artikel auch Begleiter sagen.

    Lösung

    Bei diesen Sätzen solltest du die Großschreibung überprüfen. Hier siehst du, welche Wörter du großschreiben musst:

    • Satzanfänge schreibst du groß.
    • Nomen schreibst du groß.
    • Das erste Wort der wörtlichen Rede musst du auch großschreiben. Aber bei Pias Schüttelsätzen gibt es keine wörtliche Rede.
    Zuerst kontrollierst du, ob der Satzanfang großgeschrieben wurde. In einem zweiten Schritt überprüfst du, ob alle Nomen großgeschrieben wurden.

    • ICH ESSE JETZT EIN EIS. $\rightarrow$ Ich esse jetzt ein Eis.
    • JETZT ESSE ICH EIN EIS. $\rightarrow$ Jetzt esse ich ein Eis.
    • ESSE ICH JETZT EIN EIS? $\rightarrow$ Esse ich jetzt ein Eis?
    • EIN EIS ESSE ICH JETZT. $\rightarrow$ Ein Eis esse ich jetzt.
    Das Wort Eis ist ein Nomen und wird immer großgeschrieben, egal wo es steht.
    Die anderen Wörter werden nur großgeschrieben, wenn sie an den Satzanfang rücken.

  • Wie wird das Wort kleine geschrieben - klein oder groß? Untersuche.

    Tipps

    Wo steht das Wort Kleine in dem Satz auf der Tafel?

    Ganz links in einem Satz findest du den Satzanfang.

    Auf dem Bild siehst du die linke Hand.

    Lösung

    Kein Wunder, dass Teo verwirrt war. Das Wort kleine kommt von dem Wort klein. Teo weiß, dass man Nomen immer großschreibt. Aber das Wort klein ist ein Adjektiv.

    Pia kennt die Regeln:

    • Am Satzanfang werden alle Wörter großgeschrieben, auch das Wort kleine. Ein neuer Satz beginnt nach einem Satzschlusszeichen. Die Satzschlusszeichen sind der Punkt, das Ausrufezeichen und das Fragezeichen.
    • Auch am Beginn einer wörtlichen Rede werden alle Wörter großgeschrieben.
    Auf der Tafel steht der Satz: Kleine Waffel für 90 Cent.
    Das Wort kleine steht am Satzanfang und wird deshalb großgeschrieben. Vor dem Satz steht zwar kein Satzschlusszeichen, aber es gibt ja nur einen Satz. Also beginnt der Satz mit dem Wort kleine. Die Eisverkäuferin hat also alles richtig geschrieben.

    Jetzt weiß auch Teo Bescheid!

  • Welche Satzanfänge sind richtig? Prüfe.

    Tipps

    Satzanfänge schreibt man immer groß.

    Überlege, woran du einen Satzanfang erkennen kannst.

    Mit dem ersten Satzanfang beginnt der Text.

    Vor jedem weiteren neuen Satz steht immer ein Satzschlusszeichen, das den vorangegangenen Satz beendet.
    Zu den Satzschlusszeichen gehören der Punkt, das Ausrufezeichen und das Fragezeichen:

    • .
    • !
    • ?

    Lösung

    Klara ist zufrieden. Mit deiner Hilfe hat sie es geschafft, alle Satzanfänge richtig zu schreiben.

    Vor einem neuen Satz steht meistens ein anderer Satz. Dieser endet immer mit einem Satzschlusszeichen:

    • der Punkt: .
    • das Ausrufezeichen: !
    • das Fragezeichen: ?
    Nach diesen Satzschlusszeichen beginnt ein neuer Satz. Das erste Wort nach dem Satzschlusszeichen schreibst du groß.

  • Welche Wörter schreibst du groß? Vervollständige die Sätze.

    Tipps

    Die wörtliche Rede beginnt immer nach einem Anführungszeichen.
    Die Anführungszeichen und Schlusszeichen sehen so aus: „“.

    Hier siehst du ein Beispiel:

    Pia fragt: „Willst du mit mir spielen?“

    Das Wort willst kommt von wollen.
    Das Wort wollen ist ein Verb.

    Lösung

    Zur Großschreibung gibt es drei wichtige Regeln, die du beachten musst:

    • Satzanfänge schreibst du groß.
    • Nomen schreibst du groß.
    • Das erste Wort der wörtlichen Rede schreibst du groß.
    Adjektive oder Verben werden kleingeschrieben, aber auch Personalpronomen wie ich, du oder wir schreibst du klein. Nur wenn sie an den Satzanfang rücken oder am Anfang der wörtlichen Rede stehen, musst du sie großschreiben.

  • Wie werden die Wörter geschrieben - groß oder klein? Entscheide.

    Tipps

    Satzanfänge werden großgeschrieben.

    Bei wörtlicher Rede schreibst du den ersten Buchstaben groß.

    Zum Beispiel: Er fragte: „Kommst du mit?“

    Prüfe genau, ob vor der Lücke ein Satzschlusszeichen steht. Hier siehst du alle Satzschlusszeichen:

    • .
    • !
    • ?
    Nach einem Satzschlusszeichen beginnt ein neuer Satz.

    Lösung

    Du entscheidest bei jeder Lücke, ob das fehlende Wort groß- oder kleingeschrieben wird. Dabei helfen dir die drei Regeln zur Großschreibung:

    • Satzanfänge werden großgeschrieben.
    • Das erste Wort der wörtlichen Rede wird großgeschrieben.
    • Nomen werden großgeschrieben.

    Du prüfst also bei jeder Lücke, ob eine der drei Regeln zutrifft.

    • Diese Wörter stehen am Satzanfang und werden deshalb großgeschrieben: Es, Sein, Mit.
    • Diese Wörter stehen am Beginn einer wörtlichen Rede und werden deshalb großgeschrieben: Hallo, Meine.
    • Das Nomen Tag wird großgeschrieben. Du kannst den Artikel der vor das Wort Tag setzen: der Tag.
    Die Wörter zeige und können stehen nicht am Satzanfang. Sie sind auch keine Nomen. Außerdem stehen sie auch nicht zu Beginn der wörtlichen Rede. Beide Wörter werden also kleingeschrieben.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.840

Lernvideos

44.357

Übungen

38.999

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden