Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Aktiv und Passiv – alle Zeitformen

Erfahre alles über das Aktiv und Passiv in verschiedenen Zeitformen: Präsens, Präteritum, Perfekt, Plusquamperfekt, Futur I und Futur II. Verstehe den Unterschied und vertiefe dein Wissen mit Übungen. Interessiert? Dies und vieles mehr findest du im folgenden Text.

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.1 / 545 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Aktiv und Passiv – alle Zeitformen
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse

Aktiv und Passiv – alle Zeitformen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Aktiv und Passiv – alle Zeitformen kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme die Zeitform.

    Tipps

    Die Präteritumform des Passivs wird so gebildet: Präteritum von werden (entsprechende Personalform) + Partizip II des Vollverbs.

    • Du wurdest geliebt.

    Die Präsensform des Passivs wird so gebildet: Präsens von werden (entsprechende Personalform) + Partizip II des Vollverbs.

    Du wirst geliebt.

    Lösung

    Ist dir etwas aufgefallen? Die beiden Zeitformen Präsens und Präteritum werden im Passiv mit zwei Verbteilen gebildet. Alle anderen Passivzeitformen bestehen aus drei oder mehr Verbteilen.

    $~$1. Verbteil: Das Hilfsverb werden wird in die entsprechende Zeit- und Personalform gesetzt (wird im Präsens und wurde im Präteritum).
    $~$2. Verbteil: Partizip II des Vollverbs

  • Gib mit einem Beispielsatz an, wie die Zeitformen im Passiv gebildet werden.

    Tipps

    Die Passivform des Präsens und des Präteritums besteht aus zwei Verbteilen:
    werden (in entsprechender Zeit- und Personalform) + Partizip II des Vollverbs.

    Achtung: Das Perfekt und das Plusquamperfekt von werden sind besondere Formen.

    • Perfekt: ... ist geholt worden.
    • Plusquamperfekt: ... war geholt worden.

    Lösung

    Lerne die unterschiedlichen Formen der Passivsätze am besten mithilfe eines Überblicks über alle sechs Zeitformen.

    Bei den Zeitformen des Vorgangspassivs ist das Partizip II eines Vollverbs eingebunden und vor dem Partizip II steht werden in der entsprechenden Personal- und Zeitform.

    Beachte, dass beim Perfekt und Plusquamperfekt werden mit dem Hilfsverb sein gebildet wird:
    → Perfekt: Sie ist geliebt worden.
    → Plusquamprfekt: Sie war geliebt worden.

  • Erschließe die Zeitform der Sätze.

    Tipps

    Das Präsens Passiv wird mit einer Präsensform von werden + Partizip II gebildet. Beispiel:

    • Der Test wird geschrieben.

    Das Perfekt wird im Passiv wie folgt gebildet:

    • Der Test ist geschrieben worden.

    Werden wird im Präteritum so gebildet:

    • ich wurde
    • du wurdest
    • er/sie/es wurde
    • wir wurden
    • ihr wurdet
    • sie wurden
    Lösung

    In diesen Übungen wird ausschließlich das Vorgangspassiv in allen Zeitformen geübt, das mit dem Hilfsverb werden gebildet wird. Im Vergleich dazu gibt es das Zustandspassiv mit dem Hilfsverb sein.

    Präge dir die Personal- und Zeitformen des Hilfsverbs werden genau ein. Achte darauf, dass im Perfekt, im Plusquamperfekt und im Futur II eine Sonderform des Partizips II eingesetzt wird: worden.

  • Vergleiche das Futur I im Aktiv und das Präsens im Passiv.

    Tipps

    Futur I Aktiv wird mit der Präsensform von werden und dem Infinitiv des Vollverbs gebildet.

    • Dani wird den Kuchen backen.

    Präsens Passiv wird mit der Präsensform von werden und dem Partizip II des Vollverbs gebildet.

    • Der Kuchen wird gebacken.

    In vielen Fällen bildet sich das Partizip II des Vollverbs mit der Vor- oder Zwischensilbe -ge-, wie abgekauft oder gerettet.

    In einigen Fällen wird das Partizip II des Vollverbs ohne -ge- gebildet. Achte hier auf die Endung, die anders als beim Infinitiv ist.

    Lösung

    Achtung Verwechslungsgefahr! Für beide Formen nutzt du die Präsensform von werden in der entsprechenden Personalform.

    Unterscheiden kannst du beide Formen durch den zweiten Verbteil:

    • Futur I Aktiv: Infinitiv des Vollverbs (machen, lachen)
    • Präsens Passiv: Partizip II des Vollverbs (gemacht, gelacht)
    Kompliziert wird es, wenn sich das Partizip II ohne -ge- zeigt. Hier musst du genau auf die Endung des zweiten Verbteils achten. Der Infinitiv endet auf -en.

  • Bestimme, welche Aktiv- und welche Passivsätze zusammengehören.

    Tipps

    Achtung: Oft sehen sich die Zeitformen im Aktiv und Passiv nicht ähnlich!

    Beispiel Perfekt:

    • Jana hat den Film schon gesehen. (Aktiv)
    • Der Film ist von Jana gesehen worden.(Passiv)

    Beispiel Plusquamperfekt:

    • Jana hatte den Film schon gesehen. (Aktiv)
    • Der Film war von Jana gesehen worden. (Passiv)
    Lösung

    Präge dir die Bildung der Passivsätze im Perfekt und Plusquamperfekt gut ein, denn diese sind besonders kniffelig. Erinnerst du dich? Sie werden ebenfalls mit werden in der entsprechenden Zeit- und Personalform gebildet.

    • Du bist geliebt worden. (Perfekt Passiv)
    • Du warst geliebt worden. (Plusquamperfekt Passiv)
    So bildest du das Hilfsverb sein:
    • sein im Präsens: ich bin, du bist, er/sie/es ist, wir sind, ihr seid, sie sind
    • sein im Präteritum: ich war, du warst, er/sie/es war, wir waren, ihr wart, sie waren
  • Wende die Passivformen bei den Zeitformen Plusquamperfekt und Futur II an.

    Tipps

    Setze pro Lücke immer einen Verbteil ein.

    Das ist ein Beispielsatz im Futur II Passiv:

    • Du wirst morgen um die Uhrzeit von allen begrüßt worden sein.

    Das Plusquamperfekt besteht aus der Präteritumform von werden + Partizip II des Vollverbs + worden.

    Lösung

    Präge dir diese beiden Zeitformen des Passivs genau ein, auch wenn du sie im täglichen Sprachgebrauch nicht so oft einsetzen wirst.

    Das Futur II nutzt du generell, wenn etwas in der Zukunft abgeschlossen sein wird oder wenn eine Vermutung über abgeschlossene Ereignisse formuliert wird.

    Das Plusquamperfekt wird als Vorvergangenheit bezeichnet. Du setzt es ein, wenn du eine vergangene und abgeschlossene Handlung beschreiben willst, die zeitlich noch vor einer anderen vergangenen Handlung liegt.