Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Pilze – Bau und Vermehrung

Bau und Vermehrung von Pilzen: Erfahre, wie Pilze als heterotrophe Eukaryoten leben und sich geschlechtlich/ ungeschlechtlich fortpflanzen. Entdecke die verschiedenen Pilzarten wie Hut-, Schimmel- und Hefepilze. Im Text erfährst du, wie Pilze im Alltag genutzt werden und welche Bedeutung sie haben. Interessiert? Das und vieles mehr findest du im folgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.8 / 107 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Roland Hesse
Pilze – Bau und Vermehrung
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse - 10. Klasse

Pilze – Bau und Vermehrung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Pilze – Bau und Vermehrung kannst du es wiederholen und üben.
  • Nenne einige Speisepilze.

    Tipps

    Der weiße Knollenblätterpilz wird manchmal mit dem essbaren Champignon verwechselt.

    Lösung

    Butterpilz, Steinpilz und Pfifferling sind bekannte Speisepilze. Der weiße Knollenblätterpilz ist giftig. Im Zweifelsfall solltest du eine Pilzberatungsstelle fragen oder den Pilz stehen lassen.

  • Beschrifte den Pilz.

    Tipps

    Der Hut sitzt ganz oben auf dem Pilz!

    Eine Manschette ist ringförmig.

    Lösung

    Der Fruchtkörper des Pilzes wird vom Mycel gebildet, das sich unterschiedlich verfestigt und ausformt. Wenn Stiel und Hut heranwachsen, reißt der Schleier auf. Seine Reste finden wir als Manschette unter dem Hut wieder. Unterhalb des Hutes sind die Lamellen. Der Stiel trägt den Ständerpilz. Er ist unten wie eine Knolle verdickt.

  • Arbeite heraus, wie ein Hexenring entsteht.

    Tipps

    Primär bedeutet zuerst vorhanden, sekundär bedeutet an zweiter Stelle.

    Lösung

    Ein Hexenring entsteht, wenn zunächst zwei verschiedengeschlechtliche Pilzsporen auf den Boden fallen. Die Plus- und die Minusspore keimen aus und bilden ein Primärmycel. Dann kommt es zur Vereinigung, einer Verschmelzung bestimmter Zellbereiche. Es entsteht ein Sekundärmycel, das Paarkernmycel. Dieses wächst schließlich ringförmig nach außen. Fast zeitgleich entstehen die Fruchtkörper, sie bilden den Hexenring.

  • Erläutere Begriffe aus der Pilzzucht.

    Tipps

    Pilze ernähren sich von organischem Material anderer Lebewesen. Dies nennt man heterotroph.

    Nur ein Teil des Pilzes wird geerntet und verspeist.

    Lösung

    Der Zitronenseitling ist ein ausgezeichneter Speisepilz, den man einfach züchten kann. Die Pilzbrut besteht aus Hyphen, den Pilzfäden, die ein meist weißes Pilzmycel, also ein Geflecht für ihre Pilzfäden bilden. Die Hyphen umwachsen und durchwachsen die Holzspäne, die als Substrat dienen. Enzyme des Zellplasmas helfen, Cellulose und Holzstoff zum Energiegewinn abzubauen. Diese Art der Ernährung wird heterotroph genannt.

  • Gib an, was man mit verschimmelten Lebensmitteln tun sollte.

    Tipps

    Wenn der Schimmel sichtbar wird, ist oft bereits das ganze Lebensmittel vom Pilzgeflecht durchzogen.

    Lösung

    Verschimmelte Lebensmittel solltest du komplett im Biomüll entsorgen. Das Erhitzen oder Tiefkühlen kann die Giftstoffe des Pilzes nicht unschädlich machen. Da oft das gesamte Lebensmittel vom Pilzgeflecht durchzogen ist, nützt es auch nichts, nur die verschimmelten Stellen wegzuschneiden.

  • Erkläre den Vermehrungszyklus eines Pilzes.

    Tipps

    Das Primärmycel erkennst du daran, dass die Zellen nur einen Zellkern haben.

    Die Zellen des Paarkernmycels enthalten zwei Zellkerne.

    Lösung

    Die Plus- und die Minusspore keimen aus und bilden ein Primärmycel. Dann kommt es zur Vereinigung, einer Verschmelzung bestimmter Zellbereiche. Es entsteht ein Sekundärmycel, das Paarkernmycel. Nun entstehen die Fruchtkörper. Im Hut der Pilze kommt es zu Kernverschmelzungen. Danach können in den Lamellen und im Röhrengewebe Sporen gebildet werden. Die Zellverschmelzung und die Kernverschmelzung gehören zur geschlechtlichen Fortpflanzung im Entwicklungszyklus des Pilzes.