Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Hefe – Stoffwechsel und ökologische Bedeutung

Hefen sind einzellige, fakultativ anaerobe Pilze und haben eine große wirtschaftliche Bedeutung in der Lebensmittel- und Medizinindustrie. Sie sind wichtig für die Herstellung von Wein, Bier und Brot, können aber auch medizinisch genutzt werden. Erfahre mehr über ihre ökologische und historische Bedeutung! Interessiert? Dies und vieles mehr findest du im folgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.8 / 28 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
sofatutor Team
Hefe – Stoffwechsel und ökologische Bedeutung
lernst du in der 11. Klasse - 12. Klasse - 13. Klasse

Hefe – Stoffwechsel und ökologische Bedeutung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Lerntext Hefe – Stoffwechsel und ökologische Bedeutung kannst du es wiederholen und üben.
  • Was sind Hefen?

    Tipps

    Eine Antwort ist richtig.

    Lösung

    Hefen sind einzellige Eukaryoten und gehören zu den Pilzen. Sie sind deutlich größer als Bakterien und zählen weder zu den Pflanzen, noch zu den Tieren.

  • Wo werden Hefen im Alltag eingesetzt?

    Tipps

    Hefen begegnest du im Alltag beispielsweise als Bäckerhefe.

    Lösung

    Hefen kommen in den verschiedensten Bereichen des Alltags zum Einsatz. Beispielsweise in der Herstellung ...

    • ... von Brot in der Lebensmittelindustrie.
    • ... von Futterhefe in der Futtermittelindustrie.
    • ... von Bio-Treibstoffen in der Biotechnologie.
    • ... von Insulin in der Medizin.
  • Wo kommen Hefen vor?

    Tipps

    Eine Antwort ist falsch.

    Lösung

    Neben der industriellen Nutzung der Back- und Bierhefe findest du Hefen natürlicherweise auf Oberflächen von Früchten.

    Aber auch im Darm kommen sie vor, wo sie sich zunächst als harmlose Bewohner ansiedeln und erst bei einer übermäßigen Vermehrung gesundheitliche Probleme mit sich bringen.

    Außerdem sind Hefen auch auf der Oberfläche der Haut zu finden und verursachen hier bei übermäßigem Wachstum verschiedene Pilzinfektionen.

  • Was bedeutet der Begriff alkoholische Gärung?

    Tipps

    Zwei Antwortmöglichkeiten sind falsch.

    Lösung

    Unter der alkoholischen Gärung versteht man die Verstoffwechselung von Zuckern durch Hefen unter Sauerstoffausschluss.

    Der Prozess ist demnach also anaerob und wird auch als Fermentation bezeichnet.

  • Wer entdeckte die Wirkweise der Hefe?

    Tipps

    Nur eine Antwort ist richtig.

    Lösung

    Im Rahmen von Untersuchungen zur Bierherstellung entdeckte Louis Pasteur (1822–1895) den Prozess der Vergärung von Zuckern durch Hefen.

  • Welche Produkte entstehen bei der Verstoffwechselung von Glukose durch Hefen.

    Tipps

    Der anaerobe Prozess wird auch als alkoholische Gärung bezeichnet.

    Lösung

    Bei der anaeroben Verstoffwechselung von Glukose entsteht Ethanol und Kohlenstoffdioxid. Ethanol ist eine farblose Flüssigkeit, die wir in vielen Dingen wie Desinfektionsmitteln, Autokraftstoff und alkoholischen Getränken finden.

    Bei der aeroben Verstoffwechselung der Glukose entsteht Wasser und Kohlenstoffdioxid.