30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Lebensabschnitte des Menschen 06:50 min

Textversion des Videos

Transkript Lebensabschnitte des Menschen

Hallo! Das ist ein Säugling kurz nach der Geburt - das ist der selbe Mensch im hohen Alter. Dazwischen liegt sein ganzes Leben. Das Lebens läßt sich in verschiedene Abschnitte einteilen. Die einzelnen Lebensabschnitte unterscheiden sich durch die verschiedenen Bedürfnisse, Aufgaben und Interessen. In diesem Video wollen wir die einzelnen Lebensabschnitte näher betrachten. Welche Bedürfnisse, Aufgaben und Interessen bestehen in welchen Lebensabschnitten?

Säugling

Die Bedürfnisse eines Neugeborenen sind übersichtlich: Ein Säugling braucht Wärme, Nahrung, Schlaf sowie die Zuneigung der Eltern. Im Normalfall wird er an der Mutterbrust gestillt, später auch zusätzlich gefüttert. Je mehr das Baby heranwächst, desto schneller ändern sich die Bedürfnisse.

Das Interesse für die Umgebung erwacht spätestens mit der vollständigen Entwicklung des Sehsinns. Es interessiert sich für alles, was es greifen kann, ja sogar für die eignen Finger und Zehen, es wird neugierig. Diese Entwicklung passiert parallel zur Entwicklung der körperlichen Fähigkeiten - der kleine Mensch kann erst greifen, dann krabbeln, sitzen, stehen und gehen.

Er beginnt die Sprache zu beherrschen und kann seine Wünsche ausdrücken. Aus dem Säugling ist ein Kleinkind geworden.

Kindheit

In der Kindheit beginnt man, soziales Interesse zu entwickeln. Man gewinnt Freunde und lernt, wie man mit Mitmenschen umgeht. Die Kindheit ist meist von dem Wunsch begleitet, mit Freunden zu spielen. Freundschaften werden geschlossen. Die Pflege von Haustieren kann ein Kind lehren, Verantwortung für andere zu übernehmen.

Auch sportliche Aktivitäten und Sportvereine spielen oft eine große Rolle in der Kindheit. Wenn das Interesse an Spielzeug langsam nachlässt und sich nach und nach dem anderen Geschlecht zuwendet, ist das der Beginn der Pubertät.

Pubertät

Die Pubertät stellt den Übergang zum Erwachsensein dar. Der kindliche Körper verwandelt sich langsam in den eines Erwachsenen. Bei Mädchen wachsen die Brüste, bei Jungen werden die Schultern breiter. Die Stimme verändert sich. Sie wird meist tiefer. Bei Jungen wie Mädchen beginnt das Wachstum der Scham- und Achselhaare. Bei manchen Jungen sprießen zusätzlich auch die Brusthaare.

All diese Veränderungen werden durch Hormone im Körper bedingt. Vielleicht verliebt man sich zum ersten Mal. Dabei verlieben sich nicht immer nur Jungs in Mädchen und umgekehrt. Manchmal verlieben sich auch Jungs in Jungs oder Mädchen in Mädchen. Da gibt es kein richtig oder falsch.

Die Pubertät ist ein Wechselbad der Gefühle: Freundschaft, Partnerschaft, Liebe, Trennung, Trauer - alles liegt ganz nah beieinander und wird viel intensiver wahrgenommen als zuvor. Viele lehnen es ab, weiter von ihren Eltern wie Kinder behandelt zu werden. Nicht selten gibt es Streit zwischen Kindern und Eltern. Pubertierende haben das Bedürfnis, sich von ihren Eltern abzugrenzen. Erstmals tauchen Fragen auf wie: Wie will ich mein Leben gestalten? Welche Schul- und Berufslaufbahn will ich einschlagen? Wichtige Entscheidungen werden getroffen.

Erwachsenenalter

Wann genau ein Mensch erwachsen ist, kann niemand sagen. Vielleicht studiert man an der Univeristät oder man erlernt einen Beruf. Man wird selbstständig. Als Erwachsener stehen oft Beruf und Partnerschaft im Mittelpunkt. Auch im Erwachsenenleben ist Partnerschaft und Liebe keine einfache Sache. Das Zusammenleben ist immer eine Herausforderung. Und auch Trennungen gehören dazu.

Wenn ein Paar Kinder bekommt, bilden sie plötzlich eine Familie. Früher sahen fast alle Familien gleich aus: Der Vater ging zur Arbeit und verdiente das Geld für alle. Die Mutter war für Haushalt und Kindererziehung zuständig. Heute gibt es viele Arten von Familie. Oft arbeiten beide Elternteile - manchmal allein schon deshalb, weil einer alleine nicht genug Geld für alle verdienen kann.

Alter

Das Erwachsensein hört eigentlich nicht auf. Aber irgendwann spricht man vom Alter. Niemand weiß, wann das Alter beginnt. Vielleicht mit 60 oder 70? Was meinst du?

Der Körper verändert sich stetig. Gesundheitliche Leiden treten nun häufiger auf. Das Seh- und Hörvermögen lässt bei älteren Menschen oft nach, deshalb tragen viele ältere Menschen Brillen oder ein Hörgerät. Die Altersleiden melden sich.

Das Alter können Menschen, die geistig und körperlich fit sind, oft sehr aktiv genießen. Andere sind auf die Hilfe und Pflege anderer angewiesen. Man blickt zurück auf sein Leben und wird oft ruhiger. Gemeinsames Zusammensein, Zärtlichkeiten sowie körperlicher Kontakt sind weiterhin von großer Bedeutung.

Zusammenfassung

Jeder Lebensabschnitt ist anders. Mit der geistigen und körperlichen Entwicklung und Veränderung wechseln auch die Bedürfnisse und Wünsche - vom Säugling zum alten Menschen. Tschüss!

5 Kommentare
  1. Liebes Bio-Team,

    vielen Dank dafür, dass ihr weitermacht damit, in euren Transkripten Absätze zu machen.

    Herzliche Grüße sendet euch
    Monika

    Von Monezwilling, vor fast 3 Jahren
  2. Von Tim O., vor mehr als 3 Jahren
  3. Hallo Chandra,
    das kann ganz verschiedene Gründe haben. Auch müssen nicht immer beide Partner nach einer Trennung traurig sein. Manchmal geschieht eine Trennung auf beidseitigem Einvernehmen, aber oft geht diese auch nur von einem der beiden Partner aus und der Verlassene ist traurig.
    Gründe für eine Trennung gibt es viele und sie sind teilweise auch altersabhängig. Ein Grund ist zum Beispiel, wenn sich ein Partner in eine andere Person verliebt. Auch Entfernung kann ein Trennungsgrund sein, wenn zum Beispiel einer der Partner aufgrund eines Jobs, einer Ausbildung oder zum Studieren in eine andere Stadt zieht und man sich nur noch selten sieht. Das sind aber nur ein paar Gründe.

    Von Nadja B., vor mehr als 4 Jahren
  4. warum trennt man sich eigentlich wenn man deswegen später traurig wird?

    Von Chandrawali B., vor mehr als 4 Jahren
  5. Hängt die ganze zeit
    :( ;)

    Von Deleted User 68375, vor mehr als 5 Jahren

Lebensabschnitte des Menschen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Lebensabschnitte des Menschen kannst du es wiederholen und üben.

  • Gib die Lebensabschnitte in der richtigen Reihenfolge wieder.

    Tipps

    Kennst du vielleicht dieses Rätsel: Was hat morgens vier Beine, mittags zwei und abends drei?

    Die Lösung lautet: der Mensch!

    Gemeint sind die verschiedenen Lebensabschnitte, denn als Säugling krabbelt man auf 4 „Beinen “, dann geht man auf zwei Beinen und im Alter hat man meistens noch einen Stock dabei, also drei Beine.

    Lösung

    Im Laufe unseres Lebens machen wir verschiedene Entwicklungen durch, jeder Lebensabschnitt ist durch bestimmte Bedürfnisse und Interessen geprägt.

    Alles beginnt als Säugling, es folgt die Kindheit, die Pubertät, das Erwachsenenalter und endet im Alter.

  • Beschreibe, was man unter der Pubertät versteht.

    Tipps

    Man sagt auch, in der Pubertät macht man einen Gestaltwandel durch.

    Lösung

    Die Pubertät ist ein Entwicklungszeitraum. In diesem Zeitraum reifen primäre und sekundäre Geschlechtsmerkmale. Dies wird durch Hormone gesteuert.

    In der Pubertät entwickelt sich der Körper eines Kindes in den eines jungen Erwachsenen. Bei Mädchen beginnen die Brüste zu wachsen und auch das Becken wird breiter. Die Jungen bekommen breitere Schultern, der Bartwuchs setzt ein und auch die Stimme verändert sich. Durch den Stimmbruch wird sie tiefer.

    Mädchen gelangen zwischen dem 10. und 17. Lebensjahr in die Pubertät, bei Jungen ist es etwas später (12.- 20. Lebensjahr).

  • Erkläre, was in den Wechseljahren passiert.

    Tipps

    Nach dem Ende der Wechseljahre ist die Frau nicht mehr fortpflanzungsfähig.

    Lösung

    Die Wechseljahre oder auch Klimakterium genannt, bezeichnet die hormonelle Umstellung der Frau. Etwa ab dem 50. Lebensjahr sinkt langsam der Östrogenspiegel, die Monatsblutungen werden unregelmäßig oder bleiben auch mal ganz aus. Sind die Wechseljahre abgeschlossen, bleibt die Regelblutung ganz aus und Frauen sind nicht mehr in der Lage Kinder zu bekommen.

  • Benenne Bedürfnisse und Interessen verschiedener Lebensabschnitte.

    Tipps

    Mit der Pubertät kommt man ins fortpflanzungsfähige Alter.

    Lösung

    Unser gesamtes Leben ist in verschiedene Abschnitte unterteilt.

    Alles beginnt mit dem Lebensabschnitt als Säugling. Zu dieser Zeit hat man die Bedürfnisse, ausreichend zu schlafen und zu essen sowie Zuneigung und Wärme zu erhalten. In der Kindheit entdecken viele den Sport für sich, man schließt erste Freundschaften und lernt zum Beispiel durch die Haltung eines Haustieres Verantwortung zu übernehmen. Ist man in der Pubertät, fängt man an sich für das andere Geschlecht zu interessieren, oft verliebt man sich in dieser Phase zum ersten Mal. Im Erwachsenenalter stehen oft die Partnerschaft und der Beruf im Mittelpunkt. Anders wiederum im Alter, hier kommen erste gesundheitliche Leiden auf, man benötigt zum Beispiel ein Hörgerät. Dieser Abschnitt hat auch viele Vorteile, oft wird man um Rat gefragt, da man ja schon einiges erlebt hat. Die eigenen Kinder oder auch Enkelkinder können von der Lebenserfahrung, die man gesammelt hat, oft profitieren.

  • Beschreibe verschiedene Formen der Sexualität.

    Tipps

    Das Wort hetero steht u.a. für ungleich.

    Lösung

    Die Heterosexualität, also die Paarbeziehung zwischen Partnern unterschiedlicher Geschlechter, ist am weitesten verbreitet. Es gibt aber noch andere sexuelle Orientierungen. Von Homosexualität spricht man, wenn das Verlangen auf Personen gleichen Geschlechts gerichtet ist. Die Bisexualität beschreibt die sexuelle Orientierung auf Frauen und Männer.

  • Benenne verschiedene primäre Geschlechtsmerkmale.

    Tipps

    Die Geschlechtsorgane werden auch als primäre Geschlechtsmerkmale bezeichnet.

    Überlege, welche Merkmale sich erst in der Pubertät entwickeln. Das sind die sekundären Geschlechtsmerkmale.

    Lösung

    Geschlechtsorgane, die vor der Geburt angelegt werden, bezeichnet man als primäre Geschlechtsmerkmale. Zu diesen gehören Organe, die direkt der Fortpflanzung dienen.

    Bei Frauen sind dies: Gebärmutter, Eierstöcke, Eileiter und die Scheide.

    Bei Männern sind dies: Hoden, Nebenhoden, Spermienwege und der Penis.