30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Der Weg der Atemluft

Bewertung

Ø 3.8 / 116 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Jennifer K.
Der Weg der Atemluft
lernst du in der 5. Klasse - 6. Klasse

Beschreibung Der Weg der Atemluft

Der Weg der Atemluft – Biologie

Wir atmen ständig Luft ein und wieder aus. Unsere Atmung funktioniert völlig automatisch, wir müssen nicht darüber nachdenken und können das Atmen auch nicht vergessen. In der Biologie bezeichnet man das als Atemreflex. Aber wie atmen wir und was genau ist Luft überhaupt?

Die Atemluft

Luft ist ein Gemisch aus verschiedenen farblosen Gasen. Ein Bestandteil ist Sauerstoff. Dieser wird aus der Luft in unser Blut aufgenommen. Aber Sauerstoff macht nur rund 20 Prozent der Luft aus. Zu einem großen Teil, nämlich zu rund 78 Prozent, besteht die Luft aus Stickstoff. In geringeren Mengen enthält die Luft weitere Gase, zum Beispiel Argon und Kohlenstoffdioxid.

Wie kommt nun der Sauerstoff aus der Luft in unser Blut? Um diese Frage zu beantworten, schauen wir uns den Weg der Atemluft genauer an.

Nase und Mund

Wir können sowohl durch die Nase als auch durch den Mund atmen. Durch die Nase zu atmen hat jedoch Vorteile. Welche das genau sind, klären wir jetzt: Luft gelangt zunächst in die Nasenhöhlen. Diese ist mit Nasenschleimhaut ausgekleidet. Hier wird die eingeatmete Luft erwärmt und angefeuchtet. Winzige Flimmerhärchen in der Schleimhaut reinigen zudem die Luft. Sie fangen Staubteilchen ein, welche mit Nasensekret abtransportiert werden. Nachdem die Luft die Nasenhöhlen passiert hat, strömt sie weiter über den Rachenraum in die Luftröhre.
Atmen wir durch den Mund ein, wird die Luft weniger gut befeuchtet und erwärmt, auch die Reinigung von Staubteilchen entfällt. Man bekommt einen trockenen, kratzigen Hals. Auch die durch den Mund eingeatmete Luft gelangt über den Rachenraum in die Luftröhre.

Luftröhre

Schaut man von vorn auf den Hals, so liegt die Luftröhre vor der Speiseröhre. Jedes Mal wenn wir etwas schlucken – Nahrung, Flüssigkeit oder Speichel – wird die Luftröhre durch den Kehlkopfdeckel verschlossen. Das geschieht automatisch, es ist ein Reflex. Der Deckel verhindert, dass Fremdkörper in die Luftröhre gelangen und die Atmung behindern. Wenn wir jedoch unkonzentriert sind und beim Essen auch noch Sprechen, dann schließt der Deckel nicht richtig und wir verschlucken uns.
Die Luftröhre kannst du dir wie einen zehn bis zwölf Zentimeter langen Schlauch vorstellen. Sogenannte Knorpelspangen verstärken die Luftröhre und verhindern, dass sie in sich zusammen fällt. Ebenso wie die Nasenhöhlen ist die Innenseite der Luftröhre mit einer Schleimhaut und kleinen Flimmerhärchen ausgekleidet. Auch in der Luftröhre dienen sie dem Abtransport von Staubteilchen oder auch Krankheitserregern. Diese Fremdpartikel werden nach oben in den Rachenraum befördert, wo sie durch Husten entfernt werden.
Im Bereich der Lunge gabelt sich die Luftröhre in zwei Äste, die Bronchien.

Weg der Atemluft im Menschen

Lunge

Die Lunge ist der Zielort der Atemluft. Hier geht der Sauerstoff aus der Luft in das Blut über. Damit das möglich ist, hat die Lunge einen besonderen Aufbau. Die Lunge besteht aus zwei Lungenflügeln, die von einem Röhrensystem aus Bronchien und Bronchiolen durchzogen sind. Die von der Luftröhre abgehenden Bronchien verzweigen sich immer weiter – wie die Äste eines Baumes. Diese kleinen Verzeigungen nennt man Bronchiolen. Sie enden in den Lungenbläschen, auch Alveolen genannt. Die Atemluft gelangt also über die Bronchien und Bronchiolen zu den Lungenbläschen. Hier findet der Gasaustausch statt – die Aufnahme von Sauerstoff in das Blut. Ein Mensch hat rund 500 Millionen Lungenbläschen.

Dieses Video

Wie atmen wir? Was atmen wir? In diesem Video werden dir die Fragen beantwortet. Stück für Stück verfolgst du den Weg der Atemluft durch den menschlichen Körper.
Außerdem findest du zum Thema Weg der Atemluft ein Arbeitsblatt und interaktive Übungsaufgaben. Teste sogleich dein neu gewonnenes Wissen!

Transkript Der Weg der Atemluft

Hallo, mein Name ist Jenny. In diesem Video möchte ich Euch etwas über den Weg der Atemluft in unserem Körper erzählen. Wie ihr wisst, atmen wir ständig Luft ein und wieder aus. Aber was passiert eigentlich mit der Luft, die wir einatmen? Wohin geht sie? Und was ist Luft überhaupt? Am Ende dieses Videos werdet ihr diese Fragen bestimmt selbst beantworten können und über die Luft und ihren Weg Bescheid wissen. Wir brauchen Luft zum Atmen, aber was ist Luft überhaupt? Luft ist ein Gemisch aus verschiedenen farblosen Gasen. Sie besteht hauptsächlich aus den beiden Gasen Sauerstoff und Stickstoff, wobei Stickstoff viermal so viel in der Luft enthalten ist wie Sauerstoff. Außerdem enthält Luft auch noch andere Gase in viel geringeren Mengen, wie zum Beispiel das Kohlenstoffdioxid-Gas, von dem ihr bestimmt schon einmal gehört habt. Kommen wir nun zur Atmung. Wir haben verschiedene Atmungsorgane, die für die Atmung zuständig sind. Durch die Nase oder den Mund gelangt die Luft in unsere Lunge. Aber welchen Weg nimmt sie? Beginnen wir mit der Nase. Mit der Nase atmen wir zunächst die Luft ein und sie gelangt in die Nasenhöhle. An der Nasenschleimhaut in der Nasenhöhle wird die eingeatmete Luft erwärmt und angefeuchtet. Außerdem wird sie gereinigt, da winzige Härchen in der Schleimhaut Staubteilchen in der Luft abfangen und sie abtransportieren. Von der Nasenhöhle strömt die Luft über den Rachenraum in die Luftröhre. Die Luftröhre liegt vor der Speiseröhre. Wenn wir Nahrung oder Flüssigkeit schlucken, wird die Luftröhre durch den Kehlkopfdeckel verschlossen. Dieser Deckel verhindert, dass Fremdkörper in die Luftröhre gelangen und die Atmung behindert. Manchmal passiert das aber trotzdem. Wir verschlucken uns und müssen husten. Die Luftröhre ist ein zehn bis zwölf Zentimeter langer Schlauch. Sie ist durch Knorpelspangen verstärkt und bleibt so immer geöffnet. An der Innenseite der Luftröhre befinden sich kleine Flimmerhärchen. Sie transportieren Staubteilchen oder auch Krankheitserreger nach oben in den Rachenraum. Dort werden sie durch Husten entfernt. Die Luftröhre gabelt sich in zwei Äste. Diese Äste werden Bronchien genannt und führen zu den beiden Lungenflügeln. Dort verzweigen sich die Bronchien wie die Äste eines Baumes immer weiter und enden in der Lunge in vielen kleinen Lungenbläschen. Bei uns Menschen gibt es ungefähr 500 Millionen solcher Lungenbläschen. Sie sind wichtig für die Aufnahme von Sauerstoff in das Blut. Fassen wir nun zusammen. Wenn wir die Luft durch die Nase einatmen, gelangt sie in die Nasenhöhe und strömt weiter über den Rachenraum in die Luftröhre. Die Luftröhre ist durch den Kehlkopfdeckel von der Speiseröhre getrennt, sodass unsere Atmung nicht behindert wird, wenn wir essen oder trinken. Die Luft gelangt weiter durch die Bronchien in die beiden Lungenflügel, bis zu den kleinen Lungenbläschen, wo dann die Aufnahme von Sauerstoff in das Blut stattfindet. So, das war’s für heute. Ich hoffe, das Video hat euch gefallen. Tschüss, bis zum nächsten Mal.

38 Kommentare

38 Kommentare
  1. Leichte Übung

    Von Noel liebt Mina , vor 11 Tagen
  2. cooles video (vielleicht krieg ich ja ne 2 )

    Von Noel liebt Mina , vor 21 Tagen
  3. Super Video hat mir sehr geholfen👍🙂

    Von Caroline Neumeier, vor etwa 2 Monaten
  4. ich findst richtig gut

    Von Beatrix Dietz, vor 4 Monaten
  5. Sehr schönes Video

    Von Aweil, vor 5 Monaten
Mehr Kommentare

Der Weg der Atemluft Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Der Weg der Atemluft kannst du es wiederholen und üben.
  • Definiere den Begriff der Luft.

    Tipps

    Hier siehst du die Zusammensetzung der Luft, Stickstoff ist hierbei blau.

    Lösung

    In diesem Kreisdiagramm ist die Zusammensetzung der Luft abgebildet. Luft, die wir einatmen, ist ein Gemisch aus verschiedenen farblosen Gasen. Sie enthält Stickstoff, Sauerstoff, Edelgase und Kohlenstoffdioxid.

  • Beschreibe den Weg der Atemluft.

    Tipps

    Die eingeatmete Luft wird zunächst angefeuchtet.

    Lösung

    Wir nehmen Luft über die Nase auf. In der Nasenhöhle wird die Luft durch die Nasenschleimhaut angefeuchtet und gereinigt. Dies übernehmen feine Flimmerhärchen. Diese vorgewärmte Luft gelangt nun über den Rachenraum in die Luftröhre, diese spaltet sich in zwei Bronchien auf. Diese Bronchien führen zum Lungenflügel. In den Lungenflügeln verästeln sich die Bronchien zahlreich, dies bezeichnet man als Lungenbläschen (siehe Bild).

  • Erkläre, wie die Atmung durch den Mund funktioniert.

    Tipps

    Flimmerhärchen befinden sich auch in der Nasenschleimhaut.

    Lösung

    Wir alle kennen das: Wenn die Nase verstopft ist, atmet man automatisch durch den Mund. Hier gelangt die Luft über den Mund in den Rachenraum, dann zum Kehlkopf und in die Luftröhre. Von hier aus gelangt die Luft dann zu den Bronchien, in die Lungen und Lungenbläschen.

    Bei der Mundatmung wird die Luft nicht so effektiv erwärmt und angefeuchtet wie bei der Nasenatmung. Hinzu kommt, dass die Luft erst in der Luftröhre gefiltert wird und nicht schon in der Nasenschleimhaut.

  • Berechne die Menge der eingeatmeten Luft.

    Tipps

    Bedenke, eine Stunde hat 60 Minuten.

    Lösung

    Pro Minute werden 7,5 l Luft aufgenommen. Dazu rechnest du einfach 15 Atemzüge x 0,5 l.

    In einer Stunde werden dann 450 l Luft eingeatmet. Die Berechnung dazu lautet: 7,5 l x 60 min= 450 l 7,5 Liter Luft pro Minute mal 60 Minuten (=1 Stunde) = 450 Liter Luft pro Stunde, die der Mensch aufnimmt.

  • Bestimme, wo sich Knorpelspangen befinden.

    Tipps

    Knorpel ist ein glattes, gefäßloses Gewebe.

    Lösung

    Die Knorpelspangen finden wir in der Luftröhre. Die Luftröhre ist durch Knorpelspangen verstärkt und bleibt somit immer geöffnet. An der Innenseite der Luftröhre befinden sie feine Flimmerhärchen, die die Luft reinigen.

  • Begründe, warum der Sauerstoffgehalt der Luft konstant bleibt.

    Tipps

    Diese Umwandlung läuft in den Chloroplasten der Pflanzen ab.

    Lösung

    Der hier beschriebene und für das Leben auf der Erde wichtige Prozess ist die Fotosynthese. Die Pflanzen nehmen das Kohlenstoffdioxid, das wir ausatmen, auf und stellen daraus mithilfe von Sonnenenergie und Wasser Glucose und Sauerstoff her. Den Sauerstoff benötigen die Pflanzen nicht, daher geben sie ihn an die Atmosphäre ab. Dies ist gut für uns, denn wir können ohne Sauerstoff nicht leben. Hier entsteht ein Kreislauf und du siehst, Pflanzen sind auf unserer Erde von sehr großer Bedeutung.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.817

Lernvideos

44.203

Übungen

38.854

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden