30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Redewendungen

Im Spanischen gibt es viele spannende Redewendungen, mit denen du deinen Ausdruck abwechslungsreicher und authentischer gestalten kannst.

Redewendungen im Spanischen

Redewendungen gibt es in jeder Sprache. Oft haben sie sogar denselben oder einen sehr ähnlichen Ursprung. Sie helfen dir nicht nur dabei, deinen Wortschatz zu erweitern, sondern auch, deine Aussprache zu trainieren und mehr über Kultur und Geschichte zu erfahren. Falls du dich auf Reisen in ein spanischsprachiges Land begeben solltest, wird es dir viel leichter fallen, die Menschen dort zu verstehen, wenn du auch passende spanische Redewendungen (dichos) parat hast. Außerdem kannst du direkt einen guten Eindruck hinterlassen, wenn du selbst einige Redewendungen verwenden kannst. Natürlich sollte die Redewendung zum jeweiligen Kontext passen. Hier bekommst du einen Überblick über einige sehr nützliche Sprichwörter und die Situationen, in denen du sie verwenden könntest. Also, worauf wartest du noch? Más vale tarde que nunca... (Besser spät als nie...).

Gespräch(1).jpg

Überblick spanische Redewendungen

Viele Redewendungen kennst du bereits aus dem Deutschen, wie zum Beispiel: Más ven cuatro ojos que dos („Vier Augen sehen mehr als zwei“). Aber das ist natürlich noch nicht alles. Lass uns einen Blick auf viele weitere werfen!

  • Año nuevo, vida nueva. (Neues Jahr, neues Glück.)

Bei diesem Sprichwort dreht sich alles um das Thema Neubeginn. Dieser Ausdruck kann nicht nur nach Neujahr, sondern auch im Kontext allgemeiner Vorsätze verwendet werden. Vielleicht hast du ja beschlossen, ein wenig mehr Zeit in dein Spanisch zu investieren? ¡Mucho éxito!

  • A cada cerdo le llega su San Martín. (Einem jeden Schwein sein St. Martin. → Jedem schlägt einmal sein Stündchen.)

San Martín ist traditionellerweise ein großer Schlachttag in Spanien und wird am 11. November gefeiert. Das Fest ist auch unter dem Namen La Matanza (Das Schlachten) bekannt und dient dazu, jede Familie auf dem Land für den kommenden Winter zu versorgen. Der Spruch weist darauf hin, dass am Ende jeder die Verantwortung für seine Taten tragen muss.

  • A mal tiempo, buena cara. (Gute Miene zu bösem Spiel machen.)

Hier geht es darum, stets positiv zu bleiben, und, auch wenn die Sonne mal nicht scheint, weiterhin nicht aufzugeben. In manchen Fällen kannst du eine Situation nicht ändern, aber du kannst entscheiden, wie du darauf reagierst – siehst du das Glas halb leer oder halb voll?

Wasserglas.jpg

  • Más ven cuatro ojos que dos. (Vier Augen sehen mehr als zwei.)

Laut diesem Sprichwort kann man Dinge zu zweit besser wahrnehmen oder beurteilen als alleine. Eine andere Person kann dir neue Perspektiven aufzeigen und dir dabei helfen, eine verfahrene Situation bzw. ein Problem zu lösen.

  • Dime con quién andas, y te diré quién eres. (Zeig mir deine Freunde und ich sage dir, wer du bist.)

Dieses ursprünglich griechische Sprichwort besagt, dass die Menschen, mit denen du dich umgibst – also deine Freunde – auf deine Persönlichkeit und deine Werte schließen lassen. Schau dir doch mal deinen besten Freund oder deine beste Freundin an. Was verbindet euch? Inwiefern ähnelt ihr euch?

  • Desgraciado en el juego, afortunado en amores. (Pech im Spiel, Glück in der Liebe.)

Bestimmt kennst du auch eine andere Version dieses Sprichwortes: „Glück im Spiel, Pech in der Liebe“ (Afortunado en el juego, desgraciado en amores). Im Leben hat man niemals alles, was man sich wünscht – aber man kann trotzdem glücklich sein. Dieses Sprichwort wird oft dafür verwendet, um eine unglücklich verliebte oder finanziell schlecht dastehende Person zu trösten.

  • El amor es ciego. (Liebe macht blind.)

Dieses Sprichwort hast du sicherlich schon oft gehört und du wirst es in vielen Sprachen wiederfinden. Es sagt aus, dass man, wenn man jemanden liebt oder verliebt ist, kleine Fehler oder Imperfektionen des Anderen gern mal übersieht. Wer ist schon perfekt?

Mädchen_Junge_Herz.jpg

  • Obras son amores, que no buenas razones. (Taten sprechen lauter als Worte.)

Dieses sehr lyrische Sprichwort bedeutet, dass Worte allein manchmal nicht ausreichen, sondern von Taten (obras) begleitet werden sollten – sonst sind die Worte nichts als leere Versprechungen.

  • Mucho ruido y pocas nueces. (Viel Lärm um nichts.)

Mit dieser Redewendung wird gern beschrieben, dass es wegen eines bevorstehenden Ereignisses sehr viel Aufregung gibt, aber am Ende die erwarteten oder befürchteten Folgen gar nicht eintreten. Manchmal lohnt es sich also, ruhig zu bleiben und erstmal abzuwarten.

Hoffentlich hat es dir Spaß gemacht, in die Welt spanischer Redewendungen einzutauchen. Bestimmt kannst du deine Freunde und Familie bei deinem nächsten Besuch in Spanien mit einigen Redewendungen beeindrucken. Lass dir dafür auch unser zweites Video zu den Redewendungen nicht entgehen!

¡Qué te deviertas!