30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Feiertage

Traditionelle Feste und Rituale sagen vieles über die Kultur der Menschen eines Landes aus. Wie wird in Lateinamerika gefeiert?

Feiertage in Lateinamerika

¡Hola de nuevo! ¿Cómo estás? Hallo wieder einmal! Wie geht’s? Hier soll sich alles um das Thema Feiertage in Lateinamerika drehen. Wahrscheinlich sind dir Ereignisse wie der Karneval in Rio de Janeiro bekannt, möglicherweise hast du auch schon einmal von anderen Feiertagen gehört oder, wenn du schon einmal in Lateinamerika warst, dort einen Feiertag selbst miterlebt. Du wirst hier sicherlich viel Neues über die faszinierende Welt der Feiertage in Lateinamerika erfahren. Viel Spaß und Freude beim Lernen! ¡Vamos!

Weihnachten in Peru

Weihnachten feiert man in Peru genauso groß und festlich wie in anderen Ländern. Natürlich darf das gute Essen niemals fehlen. Daneben besuchen die Peruaner, da sie christlich geprägt sind, den Gottesdienst in der Kirche (la misa navideña). Hier feiern sie ihren Glauben und singen dabei Weihnachtslieder (los villancicos).

kirche.jpg

Typisches Weihnachtsessen in Peru

Eine der bekanntesten Weihnachtsspeisen in Peru stammt aus Italien und heißt Panettone. In Peru nennt man diese Kuchenspezialität Panetón und man kann sie überall im Land zu Weihnachten finden. Dazu trinkt man heiße Schokolade (el chocolate caliente), in die el panetón eingetunkt wird. Die Hauptzutaten (los ingredientes principales) der weihnachtlichen Süßspeise sind:

  • la harina (Mehl)
  • los huevos (Eier)
  • el azúcar (Zucker)
  • la levadura (Hefe)
  • las pasas (Rosinen)
  • la mantequilla (Butter)
  • las frutas confitadas (kandierte Früchte)

Zusätzlich kann es aber auch andere Variationen mit Schokoladen- oder Vanillecreme geben. Hier sind der Kreativität jedenfalls keine Grenzen gesetzt.

Was kommt in Peru an Weihnachten noch auf den Tisch? An Heiligabend (la Noche Buena) essen viele Menschen in Peru pavo (Truthahn) mit einer Art Marinade aus Salz, vier verschiedenen Orangen (cuatro naranjas diferentes) und dem peruanischen Schnaps Pisco und zusätzlich Orangensaft (jugo de naranja), Ajípanca (eine Chilisorte), Knoblauch (ajo) und Salz (sal). Als Beilage gibt es übrigens ähnlich wie in Spanien Oliviersalat (ensaladilla rusa - wörtl.: russischer Salat). Allgemein wird Weihnachten in Lateinamerika auf ähnliche Weise, jedoch mit kleinen Unterschieden, die sich oftmals durch die Wahl der Gerichte bemerkbar machen, gefeiert. In diesen Sinne: ¡Feliz Navidad! - Frohe Weihnachten!

weihnachtsmann.jpg

Feiertage in Kolumbien

Die Kolumbianer sind sehr stolz auf ihre Kultur und ihr Land, was sich auch in mehreren Feiertagen wiederspiegelt. Wie auch in Peru dominiert in Kolumbien das christlich geprägte Weltbild, konkret in Form des katholischen Glaubens (la fe católica). Dabei gibt es zwölf religiöse und sechs staatliche Feiertage. Die wichtigsten Details werden im folgenden Video erklärt:

Verschiedene Arten von Feiertagen

Wie schon erwähnt, gibt es in Kolumbien verschiedene Arten von Feiertagen. Es gibt rein religiöse Feiertage (feriados religiosos), rein staatliche (cívicos / estatales) und auch Kombinationen aus beidem (religioso y cívico). Das beste Beispiel für eine Kombination beider Feiertage am selben Tag ist der 1. Januar. Während der staatliche Feiertag das Neujahr feiert, wird gleichzeitig im religiösen Sinne der Beschneidung Jesu (la circuncisión del señor) gedacht.

Um die ganzen Feiertage organisiert und übersichtlich zu feiern, wurde im Jahr 1983 die Ley Emiliani (das Gesetz nach dem Politiker Emiliani) eingeführt. Dieses Gesetz besagt, dass wenn ein Feiertag normalerweise auf einen Werktag zwischen Dienstag und Freitag fällt, dieser Feiertag am darauffolgenden Montag begangen wird. Damit konnte sowohl die Produktivität im Land als auch die Zufriedenheit der Menschen gesteigert werden. So haben die Kolumbianer von Samstag bis Montag frei (el puente).

feier.jpg

Dennoch gibt es bewegliche (cambiados) und unbewegliche (inamovibles) Feiertage, d.h. nicht alle Feiertage werden auf den Montag verlegt. Im Gegensatz zu Berlin mit nur 9 Feiertagen gibt es in Kolumbien insgesamt 18 Feiertageim Jahr - hier noch einmal ein Überblick:

Feriados inamovibles (unbewegliche Feiertage)

  • 1 de enero - Año Nuevo (Neujahr)
  • Jueves Santo (Gründonnerstag)
  • Viernes Santo (Karfreitag)
  • 1 de mayo – Día del Trabajo (Tag der Arbeit)
  • 20 de julio – Independencia Nacional (Unabhängigkeitstag)
  • 7 de agosto – Batalla de Boyacá (Schlacht von Boyacá)
  • 8 de diciembre - Inmaculada Concepción (Mariä unbefleckte Empfängnis)
  • 25 de diciembre - Navidad (Weihnachten)

Feriados cambiados (bewegliche Feiertage)

  • 6 de enero - Reyes Magos (Dreikönigsfest)
  • 19 de marzo - San José (Heiliger Josef)
  • Ascensión del Señor (Christi Himmelfahrt)
  • Corpus Christi (Fronleichnam)
  • Sagrado Corazón de Jesús (Herz-Jesu-Fest)
  • 29 de junio San Pedro y San Pablo (Peter-und-Paul-Fest)
  • 15 de agosto - La Asunción (Mariä Himmelfahrt)
  • 12 de octubre - Día de la Raza (Kolumbus-Tag)
  • 1 de noviembre - Día de los Santos (Allerheiligen)
  • 11 de noviembre - Independencia de Cartagena (Unabhängigkeit Cartagenas)

¡Espero que te haya gustado! - ¡Hasta la próxima! Hoffentlich hat es dir gefallen! Bis zum nächsten Mal!

Alle Videos zum Thema

Videos zum Thema

Feiertage (2 Videos)