30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Weihnachten – Gehen alle Wünsche in Erfüllung? 03:11 min

Textversion des Videos

Transkript Weihnachten – Gehen alle Wünsche in Erfüllung?

Nicht alle Weihnachtswünsche gehen in Erfüllung. Es gibt viele Kinder deren Eltern zu arm sind, um ihnen etwas zu schenken. Aber auch diese Kinder schreiben an Santa Claus, in der Hoffnung dass er sie nicht vergisst. Und ihre Briefe schicken sie tatsächlich ab. To Santa Claus, North Pole. Wir sind wieder in Chicago. Dieses Mal bei der Hauptpost. Hier werden Briefe an Santa Claus aus dem Chicagoer Raum gesammelt. Eine jährliche Sonderhilfsaktion der amerikanischen Bundespost. Die meisten Briefe kommen von armen Kindern und bedürftigen Familien. In der Vorweihnachtszeit kommen jeden Tag viele tausend Briefe hier an. Bescheidene Weihnachtswünsche in der allerschönsten Kinderschrift und Briefe von alten Menschen. Lieber Santa Claus. Ich schreibe dir, weil meine Mutter uns nichts zu Weihnachten schenken kann. Ich weiß, so gerne sie das tun möchte, kann sie es einfach nicht. Glaub mir wenn ich dir sage: Irgendetwas ist besser als gar nichts. Wenn du nicht helfen kannst, Santa Claus, dann kann das keiner. Die Briefe werden sortiert. Für Menschen die hungern, alte Menschen, Familien mit einem Mädchen, einem Jungen, zwei, drei, vier, fünf, sechs und sieben Kindern. Und mehr. Postangestellte bringen immer neue Briefstapel zum Abholtisch. Dort wählen Bürger der Stadt die Menschen helfen wollen einen oder mehrere Briefe aus, und nehmen sie mit nach Hause. Lieber Santa Claus. Ich schreibe dir, weil meine Mutter mir sagte, dass sie mir und meinen Geschwistern nichts zu Weihnachten schenken kann. Weil sie keine Sozialhilfe mehr bekommt. Und das war unser einziges Geld. Lieber Santa. Meine Mutter ist ein ganz besonderer Mensch für meinen Bruder und mich. Aber seit drei Monaten sind wir obdachlos und wohnen in ihrem Auto, wo unsere Kleider und Sachen sind. Die Menschen erfüllen dann manche Weihnachtswünsche anonym. Sie schicken die Geschenke an die angegebene Adresse und schreiben als Absender: Santa Claus, North Pole. Oder sie bringen die Geschenke mit Weihnachtspapier und -band bei den Familien vorbei. Damit Mutter, Großvater oder Vater die Geschenke selbst schön einpacken können. Dann verschwinden die guten Geister wieder in der Großstadt. Bis zum nächsten Jahr. Die Briefberge aber verschwinden nicht.

6 Kommentare
  1. Default

    kein kommentar

    Von Schmalle3, vor 8 Monaten
  2. Default

    so schönes viedeo ,echt rürend weiter So!!!!!!!:D:D;)

    Von Ajschmidt, vor 10 Monaten
  3. Default

    AAAA

    Von Sula L., vor 12 Monaten
  4. Img 0171

    ICH finde das man viel lernen kann

    Von Mathilda M., vor etwa einem Jahr
  5. Default

    ...

    Von Wile Davila, vor mehr als 2 Jahren
  1. Default

    Die armen Kinder

    Von Wile Davila, vor mehr als 2 Jahren
Mehr Kommentare