Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

English around the globe – die anglophone Welt

Englisch – Eine Welt- und Verkehrssprache Englisch, eine der am meisten gesprochenen Sprachen weltweit, wird als internationale Verkehrssprache genutzt. Erforsche die historischen Hintergründe und Wissenswertes über die englischsprachige Welt. Möchtest du Englisch lernen? Interessiert? Dies und vieles mehr erwartet dich im folgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.6 / 125 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Englisch-Team
English around the globe – die anglophone Welt
lernst du im 5. Lernjahr - 6. Lernjahr

English around the globe – die anglophone Welt Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video English around the globe – die anglophone Welt kannst du es wiederholen und üben.
  • Beschreibe die Geschichte des British Empire näher.

    Tipps

    Überlege noch einmal, wofür Thomas Cook bzw. Christoph Columbus bekannt sind.

    Lösung

    James Cook war ein Marineoffizier und entdeckte 1770 die Ostküste Australiens. Er beanspruchte Australien für die Britische Krone. Zu Zeiten des British Empire war Australien eine Strafkolonie. Sträflinge wurden nach Australien gesandt, wo sie schwere Arbeit verrichten mussten und oftmals den Rest ihres Lebens verbringen mussten.

    1600 wurde die East India Company gegründet, um den Handel in Südostasien und Indien zu entwickeln. Später konzentrierte sich das Handelsunternehmen auf Indien und baute dort wichtige Handelsstationen entlang der Küste auf.

  • Beschreibe den Commonwealth näher.

    Tipps

    Hier verstecken sich drei falsche Aussagen.

    Lösung

    Der heutige Commonwealth of Nations wurde 1931 umbenannt.
    Heute sind 53 Länder Mitglied und ganze 30 % der Weltbevölkerung leben darin. Da diese lose Verbindung von Staaten hauptsächlich vom Vereinigten Königreich ausgegangen ist, ist die Königin oder der König gleichzeitig das Oberhaupt des Commonwealth.
    In den Commonwealth-Ländern ist Englisch die Verständigungssprache, aber nicht zwingend die offizielle Sprache.

  • Zeige Unterschiede zwischen den Schreibweisen auf.

    Tipps

    Manchmal wird im amerikanischen Englisch aus einem -s ein -z.

    Im britischen Englisch enden einige Wörter auf -re, die im American English mit -er enden.

    Im amerikanischen Englisch fällt bei der Schreibung manchmal ein bestimmter Vokal weg.

    Lösung

    Die Schreibung von Wörtern im britischen und amerikanischen Englisch folgt unterschiedlichen Regeln. Diese sind zum Beispiel:

    • Wörter, die im britischen Englisch mit -yse** enden, enden im American English immer mit -yze.
    • Wörter, die im britischen Englisch mit -re enden, enden im American English für gewöhnlich mit -er.
    • Wörter, die im britischen Englisch mit -our enden, enden im American English meist mit -or.
  • Ermittle, welches britische Wort welchem amerikanischen entspricht.

    Tipps

    Beim berühmten Englische Gericht "Fish and Chips" sind Kartoffelchips keine übliche Zutat!

    Bei einem chemist kannst du in Großbritannien Pharma-Produkte kaufen.

    Lösung

    Das britische und das amerikanische Englisch unterscheiden sich manchmal stark. So benutzen Amerikaner ganz andere Wörter für bestimmte Dinge als die Briten. Es gibt noch sehr viel mehr unterschiedliche Wörter als du in dieser Aufgabe kennengelernt hast.

    Die folgenden Wörter konntest du nicht einsetzen:

    • Das Wort hood ist American English und meint u.a. das Verdeck eines Autos. Der britische Begriff dafür wäre bonnet.
    • Das Wort trunk ist American English und meint den Kofferraum eines Autos. Das britische Pendant ist boot.
    • Das Wort truck ist American English und heißt Lastwagen. Im British English ist das Wort dafür lorry.

  • Nenne die Anzahl an englischen Muttersprachler*innen weltweit.

    Tipps

    Allein in den USA gibt es in etwas 300 Millionen englische Muttersprachler*innen.

    Lösung

    Derzeit gibt es gut 380 Millionen englische Muttersprachler*innen weltweit. Englisch ist zwar nicht die Sprache mit den meisten Muttersprachler*innen, aber es ist die am meisten gesprochene Sprache der Welt, mit etwa 1,5 Milliarden Sprechern. Englisch gilt heute als sogenannte Lingua Franca. Das bedeutet, dass sie für viele Menschen die erste Fremdsprache ist. Englisch ist somit die weltweit am meisten gelernte Fremdsprache.

  • Interpretiere die Englischen Redewendungen.

    Tipps

    Bei Redewendungen muss man oft „um die Ecke denken“. Versuche, dir vorzustellen, was die Begriffe bedeuten könnten.

    Eine gute Herangehensweise ist, zuerst alle Begriffe miteinander zu verbinden, bei denen du dir einigermaßen sicher bist. Damit ist die Auswahl schon etwas kleiner.

    "By no means" bedeutet so viel, wie „auf keinen Fall“

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du wirklich dein Gehirn anstrengen!
    Viele Redewendungen lassen sich kaum oder gar nicht in andere Sprachen übersetzen. Daher erfordert es eine Menge Einfallsreichtum, diese Begriffe passend zu beschreiben:

    • Fair and square bedeutet, dass man sich an die Regeln hält.
    • Anything but bedeutet so viel, wie „keinesfalls“.
    • Einen pipe dream könntest du auf Deutsch mit einem „Luftschloss“ beschreiben. Es ist also etwas unmögliches und absurdes.
    • Wenn dir etwas sehr leicht fällt, kannst du auf Englisch dazu einfach "piece of cake" sagen.
    • In no time meint, etwas so schnell zu erledigen, dass praktisch keine Zeit dabei vergeht.
    • Way to go kannst du sagen, wenn du jemanden loben möchtest.