sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Was sind Zeitangaben?

Bewertung

Ø 4.1 / 116 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Deutsch Grundschulteam

Was sind Zeitangaben?

lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Beschreibung Was sind Zeitangaben?

Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. Heute und morgen bestimmen einen bestimmten Zeitpunkt. Doch sind das Zeitangaben? Und gibt es eigentlich noch andere Zeitangaben? In diesem Video lernst du es! Wir üben gemeinsam, wie du in einem Satz die Zeitangabe erkennen kannst, so dass du sie sicher von anderen Satzgliedern unterscheiden kannst. Außerdem werden dir viele verschiedene Zeitangaben gezeigt und du wirst auch lernen was nicht zu den Zeitangaben gehört. Viel Spaß!

30 Tage kostenlos testen

Transkript Was sind Zeitangaben?

Hallo! Fährst du auch gerne Inlineskates? Pia und Teo sind heute nach der Schule Inliner gefahren. Insgesamt 5 Stunden - das war ganz schön anstrengend. Heute ist eine bestimmte Zeitangabe. Aber was ist eine Zeitangabe und woran erkennst du eine Zeitangabe? Das lernst du in diesem Video.

Eine Zeitangabe ist ein Satzglied, mit dem ein Zeitpunkt oder ein Zeitraum festgelegt wird. Ich zeige dir ein Beispiel:

Heute gehe ich in den Zoo.

Gleich geht es los.

Wir wollen den ganzen Tag bleiben.

Am Abend gehen wir dann nach Hause.

Das markierte Satzglied ist hier jeweils die Zeitangabe. Zeitangaben bestehen manchmal nur aus einem Wort, manchmal aus mehreren Wörtern.

Heute, morgen, jetzt, später, immer, Heute Abend, morgen früh, gestern Mittag, Als erstes, stundenlang, sehr kurz, um sechs, um sieben, um Viertel vor acht.

Das alles sind Zeitangaben. Sie legen fest:

Wann geschieht etwas?

oder:

Seit wann geschieht etwas?

Bis wann findet es statt?

oder:

Wie lange wird es dauern?

Wichtig ist nun für euch, sicher bestimmen zu können, was eine Zeitangabe ist und was nicht.

Darum möchte ich euch darauf hinweisen, dass nicht jedes Wort, das etwas mit Zeit zu tun hat, gleich eine Zeitangabe ist.

Um eine Zeitangabe handelt es sich dann, wenn damit eine Handlung näher bestimmt wird. Wenn festgelegt wird, wann sie stattgefunden hat oder seit wann oder bis wann oder wie lange.

Ich nenne euch ein paar Beispielsätze, in denen Wörter vorkommen, die etwas mit Zeit zu tun haben, aber trotzdem keine Zeitangabe sind.

Der Morgen war wunderschön.

Mit Morgen ist hier kein Zeitraum oder Zeitpunkt für eine Handlung festgelegt.

Morgen ist das Subjekt, also sozusagen die handelnde Person oder Sache.

Wer war wunderschön?

Der Morgen

Schauen wir uns einen weiteren Satz an.

Der Abend verging schnell.

Hier ist „Der Abend“ keine Zeitangabe, sondern das Subjekt.

Wer verging schnell?

Der Abend

Auch das Wort „schnell“ ist hier keine Zeitangabe, sondern eine Angabe der Art und Weise.

Wie verging der Abend?

schnell

Dieselben Wörter wären Zeitangaben, wenn sie beschreiben würden, wann, wie lange, seit wann oder bis wann etwas stattfindet:

Am Morgen ging ich in die Schule. Am Abend kam ich heim.

Wann ging ich in die Schule? Am Morgen. Wann kam ich heim? Am Abend.

„Am Morgen“ und „Am Abend“ sind hier Zeitangaben.

Eine Zeitangabe ist das Satzglied also nur dann, wenn es Antwort auf eine dieser Fragen gibt:

Wann? Seit wann? Bis wann? oder Wie lange?

So. Nun wollen wir gemeinsam üben, dass ihr eine Zeitangabe in einem Satz erkennt. Ich gebe euch einen Satz. Ihr überlegt, welcher Satzteil die Zeitangabe ist. Anschließend erfahrt ihr die Lösung. Und los geht´s:

Teo ist heute mit Pia Inlineskates gefahren. Wann? heute

Am Abend hat Pia Muskelkater. Wann? Am Abend

Die Beiden sind stundenlang durch die Gegend geflitzt. Wie lange? stundenlang

Seit neun Uhr sind die beiden auf den Beinen. Seit wann? Seit neun Uhr

Bis achtzehn Uhr waren die beiden unterwegs. Bis wann? Bis achtzehn Uhr

Samstags dürfen beide immer etwas länger aufbleiben. Wann? Samstags

Aber plötzlich ist Pia schrecklich müde. Wann? Plötzlich

Jetzt ist sie doch eingeschlafen. Wann? Jetzt

Na, gut. Dann machen wir auch Schluss. Tschüss und bis bald

30 Tage kostenlos testen

16 Kommentare

16 Kommentare
  1. cooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooollllllllllllllllllllllllllllll

    Von HERSH k., vor 2 Monaten
  2. Super Erklärt ! 😊

    Von Jana G., vor 5 Monaten
  3. TtttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooolllllllllllllllllllllllllllLllllllllllllllllllllllllllllllllllll

    Von Kasmodia, vor 5 Monaten
  4. Nice

    Von Verena Emanuele, vor 10 Monaten
  5. Ttttttttttttttttttttttoooooooooooooollllllllllllllllllllll!

    Von Julia Mangold, vor 10 Monaten
Mehr Kommentare

Was sind Zeitangaben? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Was sind Zeitangaben? kannst du es wiederholen und üben.
  • Wo steckt die Zeitangabe im Satz? Gib sie an.

    Tipps

    Zeitangaben können sein: später, immer, am Morgen.

    Lösung

    Eine Zeitangabe ist ein Satzglied, mit dem ein Zeitpunkt oder Zeitraum festgelegt wird. Die Zeitangaben waren hier: heute, gleich, den ganzen Tag, am Abend. Du fragst danach mit der Frage: Wann?

    • Heute gehe ich in den Zoo.
    • Gleich geht es los.
    • Wir wollen den ganzen Tag bleiben.
    • Am Abend gehen wir dann nach Hause.
  • Welche Sätze haben eine Zeitangabe? Nenne sie.

    Tipps

    Nicht immer sind Wörter wie Abend oder Morgen eine Zeitangabe.

    Der Abend bei euch war schön.
    Hier ist der Abend das Subjekt. Wer war schön? - Der Abend.

    Lösung

    Zeitangaben stehen in diesen Sätzen:

    • Am Morgen ging ich in die Schule.
    • Am Abend ging ich heim.
    Hier kannst du fragen: Wann ging ich in die Schule? - Am Morgen. Am Morgen ist daher eine Zeitangabe.

    Die Wörter Abend, Morgen, Mittag sind aber nicht immer Zeitangaben im Satz. Manchmal stehen sie auch als Subjekt im Satz.

    • Der Morgen war wunderschön.
    Hier kannst du fragen: Wer war wunderschön? - Der Morgen. Der Morgen ist daher das Subjekt.

  • Wie lautet die Frage nach der Zeitangabe? Bilde die Paare.

    Tipps

    Bilde mit den Wörtern einen Beispielsatz.
    Am Abend gibt es Essen.
    Wann gibt es Essen?

    Lösung

    Eine Zeitangabe gibt Antwort auf verschiedene Fragen:

    • Wann kommt Matthias? Am Abend.
    • Seit wann läuft der Film? Seit 11 Uhr.
    • Bis wann sind die Hausaufgaben zu erledigen? Bis Montag.
    • Wie lange lief der Hamster im Hamsterrad? Stundenlang.

  • Wie heißt die Zeitangabe? Bestimme sie.

    Tipps

    Stelle dir die Fragen zu jedem Satz.

    Wann kommen Oma und Opa zu meinem Geburtstag?
    Bis wann kommen Oma und Opa zu meinem Geburtstag?
    Welche Frage passt nun?

    Lösung

    Eine Zeitangabe ist immer die Antwort auf diese Fragen:

    • Wann?
    • Seit wann?
    • Wie lange?
    • Bis wann?
    Morgen kommen Oma und Opa zu meinem Geburtstag.
    Hier passt die Frage: Wann kommen Oma und Opa zu meinem Geburtstag? - Morgen.

    Eis gibt es bis 17 Uhr.
    Frage: Bis wann gibt es Eis ? - Bis 17 Uhr.

    Unsere Lehrerin war monatelang krank.
    Frage: Wie lange war unsere Lehrerin krank? - Monatelang.

    Seit gestern Abend schneit es im Dorf.
    Frage: Seit wann schneit es im Dorf? - Seit gestern Abend.

  • Was ist eine Zeitangabe? Benenne.

    Tipps

    Der Abend verging schnell.
    Wie verging der Abend? - Schnell.

    Auf die Frage wie? antwortest du nicht mit einer Zeitangabe.

    Lösung

    Eine Zeitangabe ist ein Satzglied, mit dem ein Zeitpunkt oder Zeitraum festgelegt wird. Beispiele für Zeitangaben sind: heute, morgen, stundenlang, am Abend.
    Zeitangaben in einem Satz kannst du auch erfragen:

    • Wann?
    • Wie lange?
    • Seit wann?
    • Bis wann?

  • Welche Zeitangabe passt zur Frage? Entscheide.

    Tipps

    Lies den Kalender genau.

    Nicht für alle Zeitangaben benötigst du den Kalender.

    Lösung

    Zum Glück hat Niclas alle seine Termine genau in seinen Kalender eintragen. So muss er sich nichts merken und kann die Fragen seiner Mutter sofort beantworten. Er kann lesen:
    Fußballtraining ist am Montag.
    Ab 15 Uhr wird er am Freitag auf dem Schulfest sein.
    Um 16 Uhr hat er am Mittwoch Klavierunterricht.

    Und sein Vater feiert am Sonntag nicht den ganzen Tag Geburtstag, sondern nur am Abend.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.883

Lernvideos

44.131

Übungen

38.715

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden