Angebot nur für kurze Zeit gültig!

Verpasse nicht die Möglichkeit sofatutor heute kostenlos zu testen!

Nur für kurze Zeit gültig!

sofatutor kostenlos testen!

14.081+

14.081+ Bewertungen

Präpositionen im 4. Fall (Akkusativ)

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.2 / 73 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Deutsch Grundschulteam
Präpositionen im 4. Fall (Akkusativ)
lernst du in der 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Präpositionen im 4. Fall (Akkusativ)

Inhalt

Präpositionen mit Akkusativ – einfach erklärt

Bevor du erfährst, welche Präpositionen den Akkusativ – also den 4. Fall – verlangen, wiederholen wir, was eine Präposition ist und wie man den Akkusativ bestimmen kann.

Eine Präposition zeigt das Verhältnis von Personen, Dingen oder Sachverhalten an.
Pia hat Karotten für den Hasen gekauft.
→ Die Präposition für lässt uns wissen, für wen die Karotten sind. Oft werden Präpositionen deshalb auch Verhältniswörter genannt. Pia hätte auch Karotten für ihre Mutter oder für die Schule kaufen können.

Erinnerst du dich an den 4. Fall, den Akkusativ?
Ein Nomen steht im Akkusativ, wenn du danach mit Wen oder was …? fragen kannst.
Pia liebt den neuen Hasen.
→ Wen oder was liebt Pia? Sie liebt den neuen Hasen.

Und wie sind nun die Präpositionen mit dem Akkusativ im Deutschen verbunden? Und was haben die Verben mit den Präpositionen und dem Akkusativ zu tun? Wir führen dich in das Thema Präpositionen mit Akkusativ mithilfe zahlreicher Beispiele und Übungen ein und geben dir eine Liste von deutschen Präpositionen mit Akkusativ und Beispielsätzen an die Hand.

Welche Präpositionen kommen mit dem Akkusativ vor?

Schau dir noch einmal den Beispielsatz an: Pia hat Karotten für den Hasen gekauft.
Du weißt jetzt, dass nach der Präposition für in der Regel das Nomen im Akkusativ folgt.
Merke dir die Kurzform: für + Akkusativ.

Auf welche weiteren deutschen Präpositionen folgt der Akkusativ? Die Liste zeigt dir die jeweilige Präposition in einem Beispielsatz.

Beispiele mit Präposition + Akkusativ Präposition Akkusativ-Frage
Der Hase passt nicht durch das Gitter. durch Durch wen oder was passt er nicht?
durch das Gitter
Der Hase interessiert sich für die Vögel. für Für wen oder was interessiert er sich?
für die Vögel
Der Hase läuft nicht gegen die Wand. gegen Gegen wen oder was läuft der Hase nicht?
gegen die Wand
Der Hase trinkt ohne Hilfe. ohne Ohne wen oder was trinkt er?
ohne Hilfe
Der Hase läuft um die Tischbeine. um Um wen oder was läuft er?
um die Tischbeine

Was so ein Hase alles kann! Und wie interessant diese Konstruktion mit der Präposition und dem Nomen im Akkusativ ist. Schau dir bitte einmal genau die Frage an, mit der du den Akkusativ herausfinden kannst. Fällt dir etwas auf?

  • Einen Akkusativ ohne Präposition hast du oben schon erfragt: Wen oder was liebt Pia?
  • Die Fragen zu den Nomen im Akkusativ mit den Präpositionen davor sind länger. Was muss da noch eingefügt werden?

Akkusativ mit Präpositionen – Merksatz

Ein Nomen im Akkusativ mit Präposition kannst du ziemlich schnell durch die Akkusativfrage entdecken: Statt nur mit Wen oder was …? zu fragen, baust du hier die Präposition mit in die Frage und die Antwort ein.

Der Hase läuft um die Tischbeine.
Wen oder was läuft der Hase? Diese Frage passt hier nicht!
→ Die Präposition darf in der Frage und in der Antwort nicht fehlen.
Um wen oder was läuft der Hase? Der Hase läuft um die Tischbeine.

Das Nomen, das auf die Präpositionen durch, für, gegen, ohne, um folgt, steht im Akkusativ (4. Fall).

Präpositionen mit Akkusativ

Akkusativ mit Präpositionen – Übung

Im Folgenden siehst du Beispielsätze. Fülle die Lücke nach der Präposition mit der passenden Akkusativform des Nomens und dem bestimmten Artikel (der, die, das). Die Lösung folgt danach.

  • Die Maus schlüpft durch … (Loch).
  • Sie kauft das Geschenk für … (alte Nachbarin).
  • Die Kinder protestieren gegen … (Plastikmüll im Meer).
  • Das Mädchen kommt ohne … (ihr Vater).
  • Der Junge kommt ohne … (seine Mutter).
  • Es handelt sich um … (neuer Bürgermeister).

Und, hast du alle Lücken richtig gefüllt? Hier kannst du deine Lösung überprüfen: das Loch, die alte Nachbarin, den Plastikmüll im Meer, ihren Vater, seine Mutter, den neuen Bürgermeister. Die Adjektive und die Pronomen musst du ebenfalls an den Akkusativ anpassen.

Hast du etwas entdeckt? Nur die männlichen Nomen mit dem Artikel der und ihre Begleiter verändern sich beim Wechsel vom 1. Fall (Nominativ) zum 4. Fall (Akkusativ).

Mach dich hier noch einmal schlau über die 4 Fälle!

Transkript Präpositionen im 4. Fall (Akkusativ)

Hallo!

Heute wollen wir zusammen mit Pia und ihrem Hasen das wichtigste über die Präpositionen mit dem 4. Fall, dem Akkusativ, lernen.

Wichtig ist, dass du dich daran erinnert, was eine Präposition ist. Das ist eine Wortart, die man auch Verhältniswort nennen kann.

Präpositionen sind zum Beispiel Wörter wie: auf, vor, nach, mit, unter, über, während, neben, zwischen.

Das sind alles Präpositionen. Sie beschreiben das Verhältnis von Personen oder Dingen oder Sachverhalten untereinander.

Eine Präposition bezieht sich dabei fast immer auf das Satzglied, das direkt auf die Präposition folgt.

Das siehst du am besten anhand eines Beispiels:

Der Hase sitzt auf Pias Schoß.

„Auf“ ist die Präposition und bezieht sich auf „Pias Schoß“.

Das Satzglied nach der Präposition steht unter anderem durch die Präposition in einem bestimmten Fall. Damit man diesen Fall sofort erkennt, wird das Satzglied in seiner Form angeglichen.

Damit dieses Verhältnis eindeutig beschrieben ist, wird das entsprechende Satzglied meistens in seiner Form angepasst. Darauf hat auch die Präposition Einfluss. Denn sie kann bestimmen, in welchem Fall das Satzglied steht. Ich hoffe, du weißt noch, was die Fälle Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ sind.

Es gibt einige Präpositionen, auf die immer ein ganz bestimmter Fall folgt.

Wir wollen uns hier Präpositionen anschauen, auf die immer der vierte Fall, der Akkusativ, folgt.

Erinnern wir uns kurz an den Akkusativ.

Ein Nomen steht im Akkusativ, wenn ich danach mit: „Wen oder was?“ fragen kann.

Pia liebt ihren neuen Hasen.

Wen oder was liebt Pia?

Ihren neuen Hasen.

Pia hat den Hasen von Teo geschenkt bekommen.

Wen oder was hat Pia von Teo geschenkt bekommen?

Den Hasen.

Haben wir es mit einer Präposition zu tun, dann bauen wir sie auf der Suche nach dem Akkusativ in die Frage ein:

Pia geht ohne den Hasen nicht mehr raus

Ohne wen geht Pia nicht mehr raus?

Ohne den Hasen

Auch in der Antwort taucht die Präposition auf: Ohne den Hasen.

Daran, dass Präposition und Nomen die Antwort auf eine „wen“-Frage geben, erkennen wir, dass das Nomen im Akkusativ steht.

Besonders eindeutig ist der Fall übrigens, wenn eine Präposition verwendet wird, die immer mit dem gleichen Fall verknüpft ist. Und genau solche sehen wir uns an:

Präpositionen mit Akkusativ.

Ich zähle dir nun einige davon auf:

Durch, für, ohne, um, gegen

Diese Präpositionen stehen immer zusammen mit dem Akkusativ. Das heißt, das darauf folgende Satzglied muss im Akkusativ stehen und das wiederum bedeutet: Achtung! Der Artikel muss dementsprechend angepasst werden und wenn es keinen gibt, dann das Adjektiv.

Lasst uns Beispielsätze anschauen:

Pia hat Karotten für den Hasen gekauft.

Nach „für“ steht immer der Akkusativ.

„der Hase“ muss also im Akkusativ stehen. „Den Hasen“ heißt es dann.

Andernfalls hieße es: Pia hat Karotten für der Hase gekauft. Das hört sich falsch an, oder? Also: Nach für steht immer der Akkusativ.

Neuer Satz:

Der Hase passt nicht durch das Gitter des Käfigs

Nach durch muss der Akkusativ folgen. Es darf also nicht „durch dem Gitter“ heißen, sondern „durch das Gitter“. Durch wen oder was passt der Hase nicht?

Durch das Gitter des Käfigs.

Wir üben das noch einmal. Ich gebe dir einen Satzanfang mit Akkusativpräposition und du vervollständigst den Satz. Bitte passe das Nomen bzw. den Artikel richtig an.

Der Hase läuft gegen....

Der Hase läuft um ________ herum

Der Hase läuft um den Kohl herum.

Für _________ ist der Kohl ein Leckerbissen.

Für den Hasen ist der Kohl ein Leckerbissen.

Jetzt spielt Pia spielt noch ein wenig mit ihrem Hasen. Ich hoffe, es hat dir Spaß gemacht, zusammen mit den beiden etwas über die Akkusativpräpositionen zu lernen. Tschüss!

7 Kommentare

7 Kommentare
  1. Ein Mensch der vor 5 Jahren Sofatutor gemacht hat ist ein
    Fach
    WOW 💩

    Von C Glocker, vor mehr als einem Jahr
  2. Ich habe es jetzt gut .Danke!! Macht weiter so!!

    Von Sandra C., vor mehr als 2 Jahren
  3. lehrreich und schön

    Von Diamondprincess, vor etwa 3 Jahren
  4. Toll

    Von Verginka, vor mehr als 3 Jahren
  5. cooles Video

    Von valentina r., vor mehr als 3 Jahren
Mehr Kommentare

Präpositionen im 4. Fall (Akkusativ) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Präpositionen im 4. Fall (Akkusativ) kannst du es wiederholen und üben.
  • Was ist eine Präposition? Bestimme.

    Tipps

    Maria sitzt auf dem Stuhl.

    Die Präposition definiert hier das Verhältnis zwischen Maria und dem Stuhl.

    Lösung

    Eine Präposition definiert immer das Verhältnis zwischen Personen, Dingen oder Sachverhalten zueinander.

    • Tim schiebt den Stuhl neben den Tisch.
    Hier ist die Präposition das Wort neben. Es definiert das Verhältnis zwischen dem Stuhl und dem Tisch. Der Stuhl steht neben dem Tisch.

  • Wie lautet das Satzglied im Akkusativ? Bestimme.

    Tipps

    Der Hund holt den Ball.
    Wen oder was holt der Hund?
    Den Ball steht im Akkusativ.
    Nach dem Akkusativ fragst du immer mit: Wen oder was?

    Lösung

    Satzglieder, die im Akkusativ stehen, findest du immer mit der Frage Wen oder was?.

    Pia hat den Hasen von Teo geschenkt bekommen.
    Frage: Wen oder was hat Pia von Teo geschenkt bekommen?
    Antwort: den Hasen

    Pia hat für den Hasen Karotten gekauft.
    Frage: Für wen oder was hat Pia Karotten gekauft?
    Antwort: für den Hasen

    Der Hase läuft um den Kohl herum.
    Frage: Um wen oder was läuft der Hase herum?
    Antwort: um den Kohl

  • Welche Wörter sind Präpositionen, welche nicht? Ordne zu.

    Tipps

    Denke an den Merksatz: Eine Präposition definiert das Verhältnis von Dingen, Personen und Sachverhalten zueinander.

    Lösung

    Denke an den Merksatz: Eine Präposition definiert das Verhältnis von Dingen, Personen und Sachverhalten zueinander.

    Die Wörter auf, vor, nach, mit, neben und zwischen gehören somit zu den Präpositionen.

    Doch was sind dann die anderen Wörter? Die Wörter mich, du, sie, uns, euch sind sogenannte Pronomen. Pronomen heißen auch Fürwörter, Sie ersetzen ein Nomen im Satz.

    • Pia liebt ihren Hasen. Sie liebt ihren Hasen.
    Statt Pia kannst du hier auch Sie schreiben. Sie ist das Pronomen.

  • Wie lautet das Satzglied im Akkusativ? Bestimme.

    Tipps

    Passe das Satzglied an, sodass es im Akkusativ steht.

    Lösung
    • Ein Mann läuft um den Baum.
    Den Baum steht hier im Akkusativ. Auf die Frage: Um wen oder was läuft der Mann?
    lautet die Antwort: um den Baum.
    Dabei muss man das Nomen Baum und den Artikel der in den Akkusativ bringen.

    • Der Mann trägt einen Rucksack auf dem Rücken.
    Auf die Frage Wen oder was trägt der Mann auf dem Rücken? lautet die Antwort: einen Rucksack.
    • Auf der Nase trägt er eine Sonnenbrille.
    Auf die Frage Wen oder was trägt er auf der Nase? lautet die Antwort: eine Sonnenbrille.
  • Welches Satzglied steht im Akkusativ? Nenne.

    Tipps

    Wen liebt Pia?

    Achte dabei auf den richtigen Fall des Nomens.

    Lösung

    Pia liebt ihren Hasen.

    Um nun den Akkusativ herauszufinden, fragst du: „Wen oder was liebt Pia?
    Antwort: ihren Hasen

    Der Akkusativ ist der vierte Fall. Ob ein Satzglied im Akkusativ steht, findest du immer durch die Frage „Wen oder was?“ heraus.

  • Wie lautet die Präposition und das Satzglied im Akkusativ? Bestimme.

    Tipps

    Überlege, welche Präposition du in die Lücke setzen kannst.

    Lösung

    Du hast gelernt, dass einige Präpositionen immer vor einem Satzglied im Akkusativ stehen.

    Nun musstest du nur noch die richtige Präposition zum passenden Bild finden. Am besten du liest den Satz nach dem Einsetzen noch einmal und überlegst, ob es sich gut anhört.

    Die richtigen Sätze lauten:

    • Der Ball fliegt gegen die Wand. Das Satzglied im Akkusativ ist hierbei die Wand. Du fragst: Gegen wen oder was fliegt der Ball? – gegen die Wand.
    • Charlie hat einen Knochen für seinen Hund. Das Satzglied im Akkusativ ist hierbei seinen Hund. Du fragst: Für wen oder was hat Charlie einen Knochen? – für seinen Hund.
    • Tim geht durch die Hecke. Das Satzglied im Akkusativ ist hierbei die Hecke. Du fragst: Durch wen oder was geht Tim? – durch die Hecke.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.666

sofaheld-Level

6.196

vorgefertigte
Vokabeln

10.806

Lernvideos

43.923

Übungen

38.639

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden