Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Präpositionen 3. oder 4. Fall

Präpositionen sind Verhältniswörter, die Beziehungen zwischen Wörtern herstellen. Besondere Wechselpräpositionen verlangen entweder den Dativ oder den Akkusativ. Möchtest du wissen, wie du sie richtig anwendest? Finde es hier heraus!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.8 / 76 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Deutsch Grundschulteam
Präpositionen 3. oder 4. Fall
lernst du in der 4. Klasse

Präpositionen 3. oder 4. Fall Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Präpositionen 3. oder 4. Fall kannst du es wiederholen und üben.
  • Was sind Wechselpräpositionen? Nenne richtigen Aussagen.

    Tipps

    Wechselpräpositionen beschreiben vor allem räumliche Verhältnisse.

    Lösung

    Wechselpräpositionen sind Präpositionen, auf die sowohl der Akkusativ als auch der Dativ folgen kann. Sie beschreiben vor allem räumliche Verhältnisse. Zu den Wechselpräpositionen gehören die Wörter: an, auf, hinter, in, neben, über, unter, vor und zwischen.

    Beispiele:

    • Der Hase sitzt auf dem kleinen Tisch.
    • Pia setzt den Hasen auf den kleinen Tisch.

  • In welchem Fall steht das Objekt? Gib an.

    Tipps

    Nach dem Dativ fragst du mit dem Fragewort wem.

    Nach dem Akkusativ fragst du mit den Fragewörtern wen oder was.

    Lösung

    Nach Wechselpräpositionen steht der Akkusativ oder der Dativ. Die Präposition auf ist eine Wechselpräposition. Du musstest hier entscheiden, ob nach auf ein Dativobjekt oder ein Akkusativobjekt steht.

    Im ersten Satz folgt nach der Präposition auf ein Akkusativobjekt. Teo fragt:
    Auf wen setzt Pia den Hasen? Auf den kleinen Tisch.

    Im zweiten Satz folgt nach auf ein Dativobjekt. Teo fragt:
    Auf wem sitzt der Hase?
    Auf dem kleinen Tisch.

  • Welche Frage musst du stellen? Entscheide.

    Tipps

    Dativ: Präposition + wem?

    Akkusativ: Präposition + wen oder was?

    Lösung

    Akkusativ oder Dativ? Um zu prüfen, welcher Fall es ist, musst du die passenden Fragen stellen. Beim Akkusativ fragst du: wen oder was?
    Beim Dativ fragst du: wem?
    Vergiss bei der Frage die Präposition nicht.

    Die Fragen zu den vier Sätzen heißen:

    Eine Maus sitzt auf dem Tisch.
    Auf wem sitzt eine Maus?

    Das Mädchen wirft den Ball zu Tom.
    Zu wem wirft das Mädchen den Ball?

    Der Hund setzt sich hinter den Baum.
    Hinter wen oder was setzt sich der Hund?

    Max steht in der Reihe neben Simon.
    Neben wem steht Max in der Reihe?

  • Wie endet der Satz? Bestimme.

    Tipps

    der Tisch

    Pia setzt den Hasen auf den Tisch.

    Siehst du, wie sich hier der Artikel verändert?

    Lösung

    Du schaust dir die Bilder genau an. Was siehst du hier? Jetzt musst du die Sätze noch richtig ergänzen. Achtung: Nach der Präposition hinter und an steht immer ein Objekt. Das kann im Akkusativ oder im Dativ stehen.

    Die Sätze können zum Beispiel so heißen:

    Ein Junge hängt ein Bild an die Wand.

    Jetzt hängt das Bild an der Wand.

    Sabine stellt sich hinter den Stuhl.

    Nun steht Sabine hinter dem Stuhl.

  • Welche Wörter sind Präpositionen? Bestimme.

    Tipps

    Denke an den Merksatz: Eine Präposition beschreibt das Verhältnis zwischen Personen, Dingen oder Sachverhalten zueinander.

    Lösung

    Eine Präposition ist ein Verhältniswort. Das heißt, es beschreibt das Verhältnis zwischen Personen, Dingen oder Sachverhalten zueinander. Somit sind die Wörter auf, neben, von und zwischen Präpositionen. Die Wörter ich, du, er, uns sind Pronomen oder auch Fürwörter. Schwimmen, tanzen, springen sind Verben. Die Wörter Hase, Tier und Mensch sind Nomen.

  • In welchem Fall stehen Präposition und Nomen? Ordne zu.

    Tipps

    Bilde Beispielsätze und frage nach den Nomen.

    Pia steigt in den Bus.
    In wen oder was steigt Pia?

    In wen oder was steigt Pia?
    In den Bus.

    Lösung

    Wenn du wissen möchtest, in welchem Fall das Nomen steht, musst du damit einen Satz bilden.

    Zum Beispiel: Pia steigt in den Bus.

    Jetzt kannst du nach dem Fall fragen. Du kannst es ausprobieren:
    In wen oder was steigt Pia? In den Bus.
    Das Nomen steht hier also im Akkusativ.
    In wem steigt Pia?
    Nein, das kannst du nicht fragen. Das Nomen steht also nicht im Dativ.