30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Jetzt Teil der Test-Community werden und tolle Dankeschöns kassieren!

Kommasetzung bei Aufzählungen 03:45 min

Textversion des Videos

Transkript Kommasetzung bei Aufzählungen

Hallo, ich bin Martina und ich möchte dir heute erklären, wann man ein Komma zwischen Wörtern einer Aufzählungen setzt. Hierzu solltest du schon wissen, was Adjektive, Substantive und Bindewörter sind. Das Komma trennt gleichrangige Wörter einer Aufzählung, das nicht durch ein Bindewort, wie zum Beispiel: "und" verbunden sind. Man setzt zum Beispiel ein Komma für eine Aufzählung: "Für meine Feier brauche ich Luftballon, Kuchen, Limonade." "In der Schule lernen wir lesen, schreiben, rechnen". Ein Komma wird auch gesetzt, wenn man ein Wort zur Verstärkung wiederholt. "Draußen ist es sehr, sehr kalt." Wenn ein Wort neu bezeichnet wird. "Es regnet heute, ausgerechnet heute." -und wenn ein Wort durch ein hinweisendes Wort wieder aufgenommen wird. "Deinen Bruder, den habe ich gestern getroffen." Das letzte Wort einer Aufzählung wird häufig durch "und" angeschlossen. Hier steht kein Komma, da das "und" das Komma ersetzt. "In meiner Tasche sind Hefte, Stifte und Bücher."  "Ich kann reiten, schwimmen und jonglieren". Weitere Bindewörter, die das Komma ersetzen sind: "und", "oder", "wie", "sowie", "wie auch", "entweder..oder", "weder...noch", Sowohl..als auch", "beziehungsweise", "respektive". "Wir gehen entweder schwimmen oder reiten". "Ich mag sowohl Hunde als auch Katzen." Gleichrangige Wörter werden durch ein Komma getrennt, wenn sie nicht durch ein Bindewort verbunden sind. Zwischen nicht gleichrangigen Wörtern steht allerdings kein Komma. Wenn zum Beispiel ein Adjektiv und ein Substantiv eine Einheit bilden, die durch ein weiteres Adjektiv näher bestimmt wird, dann steht zwischen den beiden Adjektiven kein Komma. Zum Beispiel: "Guter französischer Wein." Die Wortgruppe französischer Wein ist eine Wortgruppe, die durch "Guter" näher bestimmt wird und deshalb wird kein Komma zwischen "Guter" und "französischer" gesetzt. In einigen Fällen hängt es aber vom Sinn des Satzes ab, ob ein Komma gesetzt wird oder nicht. Auch hierzu ein Beispiel: "Ich mag verspielte junge Hunde." "Ich mag auch ruhige junge Hunde." Junge Hunde ist in diesem Beispiel eine Einheit und deshalb steht nach "verspielte" bzw. "ruhige" kein Komma. Wenn ich aber sage: "Ich mag verspielte, junge Hunde." "Ich mag auch verspielte, alte Hunde."  - dann werden "junge" bzw. "alte" Hunde nicht als Einheit gesehen. Verspielte und junge bzw. alte sind gleichrangige Adjektive und werden durch ein Komma getrennt. Als Faustregel kannst du dir hierzu merken: "Wenn man zwischen die Adjektive das Wort "und" setzen kann, dann sind diese Adjektive gleichrangig und werden durch ein Komma getrennt." Ich hoffe, du hast alles verstanden. Bis zum nächsten Mal, Martina!

51 Kommentare
  1. Echt tolles Video

    Von Romana K., vor 3 Monaten
  2. sehr schönes Video mir gefällt es sehr gut

    Von Scheibnerandrea, vor 4 Monaten
  3. Hallo Andreakelli22,
    wenn dir das Video nicht gefällt, kannst du auch gern diese Übersichtsseite besuchen: https://www.sofatutor.com/deutsch/richtig-schreiben-rechtschreibung-und-zeichensetzung/zeichensetzung/kommaregeln. Hier findest du viele Informationen und weitere Videos rund um das Thema 'Kommasetzung'.
    Viel Spaß weiterhin beim Schauen unserer Videos.
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor 5 Monaten
  4. deine schrift sollte besser sein !

    Von Andreakelli22, vor 5 Monaten
  5. Liebe Julia,
    vielen Dank für die Rückmeldung. Dort, wo keine Kommas gesetzt werden müssen, lässt du die Lücke einfach frei. Das Problem scheint es zu geben, wenn man die Übung auf dem Handy oder Tablet macht. Am Computer funktioniert die Aufgabe einwandfrei. Wir versuchen das Problem schnellstmöglich zu beheben.
    Beste Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor 7 Monaten
  1. Aufgabe 5: was kommt bei Kästchen ohne Kommas rein? Es wird als falsch angezeigt aber ich weiß nicht was ich da eintragen soll?

    Von Julia7, vor 7 Monaten
  2. Es wird einmal ,,Ich mag verspielte junge Hunde´´ und einmal mit Komma ,,Ich mag verspielte, junge Hunde´´ geschrieben. Da ist doch kein Unterschied ? Einmal wird es als Einheit gesehen und einmal nicht ? Bitte um Erklärung

    Von Tomasz Kaluza1996, vor 10 Monaten
  3. Hallo Clodin,
    vielen Dank für deine Frage. Wenn man einen Kurs startet, dann kann man alle Videos dazu nacheinander ansehen. Oben am Videotitel sieht man, welches Video von wie vielen man gerade eben schaut (z. B. 3/21). An der Seite sieht man dann auch nummeriert alle Videos, die zum Kurs gehören und einen Fortschrittsbalken, wie viele man schon gesehen hat. Sobald du den ersten Kurs beendet hast, bekommst du auch einen Badge samt Notification. Dann weißt du, dass der Kurs beendet ist!
    Ich hoffe, das hilft dir weiter.
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor mehr als einem Jahr
  4. ich habe eine allgemeine frage wie kannman einen kurs beenden ???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? ich verzweifle !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Von Clodin, vor mehr als einem Jahr
  5. ich fand das video sehr schön erklärt

    Von Nils M., vor mehr als einem Jahr
  6. Hallo!
    Also ich finde das video gut jedoch hatte ich leider bei den Aufgaben etwas zu meckern. Die Aufgaben haben sich eher auf das theoretische bezogen, und nicht auf das praktische. Man konnte also nicht das gelernte anwenden sondern musste Fragen zur Theorie beantworten. Nur bei einer von 5 Aufgaben konnte man das gelernte anwenden. Meiner Meinung nach ist das zu wenig. Leider ist das bei den meisten Übungen nach einem Video, auch in anderen Fächern, das gleiche.
    Ich würde mich freuen wenn es in der Zukunft eher praktischere Aufgaben gäbe statt theoretisch. Jedoch, möchte ich damit nicht sagen, dass es gar keine theorethischen Übungen geben soll, sondern dass die praktischen überwiegen sollen.
    Danke!

    Von Rubavany, vor mehr als einem Jahr
  7. Hallo Lionel G.,
    "respektive" ist eine Konjunktion, die so viel wie "beziehungsweise", "besser gesagt" oder "mit anderen Worten" bedeutet.
    Ein Beispielsatz ist: "Ich finde diese Übung schwierig respektive geradezu unlösbar".
    Ich hoffe, das hilft dir weiter. Viel Spaß weiterhin mit unseren Videos.
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor mehr als einem Jahr
  8. kp

    Von Toko1970, vor mehr als einem Jahr
  9. was sind respektive?

    Von Lionel G., vor mehr als einem Jahr
  10. Hallo Lionel,
    vielen Dank für dein Feedback. Das stimmt, in deinem Beispiel wird kein Komma gesetzt, da das "und" das Komma ersetzt. Würdest du das "und" in deinem Satz weglassen, müsstest du stattdessen ein Komma setzen. Zum Beispiel:
    Ich esse, trinke, schlafe.
    Ich esse, trinke und schlafe.

    Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen.
    Beste Grüße aus der Deutsch-Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor mehr als einem Jahr
  11. gut nur ich habe es bis jetzt so gelernt das man vor dem letzten wort kein KOMMA setzt
    bsp: ich esse, trinke und schlafe gerne

    Von Lionel G., vor mehr als einem Jahr
  12. sehr gut. Danke,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,, :-)

    Von Georg Theunissen, vor etwa 2 Jahren
  13. ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;))))))))))))))))))))))))))

    Von Thorsten Trimpe, vor mehr als 2 Jahren
  14. gut erklärt !!! ;-)

    Von Neseguel Keloglu, vor mehr als 2 Jahren
  15. gut

    Von salih han b., vor mehr als 2 Jahren
  16. mega toll

    Von Ursula Bruehlmann, vor mehr als 2 Jahren
  17. Freshes Video

    Von Barbaravoss1, vor mehr als 2 Jahren
  18. sehr gut

    Von Anna S., vor fast 3 Jahren
  19. Hallo Viersimons,
    überprüft doch mal, ob ihr eine aktuelle Version eures Browsers nutzt. Sollte diese veraltet sein, kann es manchmal vorkommen, dass die Videos nicht abgespielt werden können. Ich hoffe, das hilft weiter!
    Beste Grüße
    Die Redaktion

    Von Vreni Striggow, vor fast 3 Jahren
  20. Wir können die Videos leider nicht sehen ... schade!

    Von vier s., vor fast 3 Jahren
  21. Danke für das tolle Video :-) Für mich war es sehr hilfreich.

    Von Maxima2224, vor etwa 3 Jahren
  22. sehr hilfreich danke

    Von Seferabdija, vor etwa 3 Jahren
  23. spaß

    Von Seferabdija, vor etwa 3 Jahren
  24. setgfrtfgawtzrg3w4

    Von Seferabdija, vor etwa 3 Jahren
  25. Substantive oder Nomen sind Worte, die sich auf Dinge, Gegenstände oder Lebewesen beziehen und in Texten immer groß geschrieben werden.

    Beste Grüße
    Deine Redaktion

    Von René Perfölz, vor mehr als 3 Jahren
  26. Ich hab schon bessere Viedeos gesehen

    Von Feldmann 2, vor mehr als 3 Jahren
  27. Was sind nochmal Substative?

    Von Feldmann 2, vor mehr als 3 Jahren
  28. sehr gut erklärt Danke

    Von Nakaluhi, vor fast 4 Jahren
  29. Vielen Dank für eure Kommentare. Wir freuen uns, dass euch das Video gefällt. Schaut euch auch gerne einmal die neue Übung zur Kommasetzung bei Aufzählungen an.

    Beste Grüße
    Eure Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor mehr als 4 Jahren
  30. Sehr gut erklärt. Danke

    Von Broye, vor mehr als 4 Jahren
  31. Gut erklärt aber ein bisschen zu schnell

    Von Mariongeng, vor mehr als 4 Jahren
  32. Gut. Etwas zu schnell.

    Von Marlon B., vor mehr als 4 Jahren
  33. Gut aber kurz

    Von Vbauzhadze, vor mehr als 4 Jahren
  34. reiten, jonglieren, lesen und rechnen sind Verben

    Von Keithmoni, vor mehr als 5 Jahren
  35. Grundschule

    Von Arminjochum, vor mehr als 5 Jahren
  36. Man schreibt : Für meine Feier brauche ich Luftbalongs,Kuchen und Limonade.

    Von Arminjochum, vor mehr als 5 Jahren
  37. reiten und jonglieren ist richtig

    Von Rsharif, vor mehr als 5 Jahren
  38. danke für den tipp

    Von Barthcivi, vor etwa 6 Jahren
  39. Hallo Annkathrin,

    in dem Beispiel: "Ich mag auch ruhige junge Hunde" wird "ruhige junge Hunde" als Einheit gesehen. Junge Hunde sind auch ruhig und deshalb ergänzt das eine Adjektiv das andere - sie sind nicht gleichrangig.

    In dem zweiten Beispiel: "Ich mag verspielte, junge Hunde" sind beide Adjektive gleichrangig, sie bilden keine Einheit. Man könnte auch sagen: "Ich mag verspielte Hunde und junge Hunde."

    Von Martina M., vor mehr als 6 Jahren
  40. Sorry, ich habe es nicht verstanden, wo ist der Unterschied zwischen: Ich mag auch ruhige junge Hunde.
    Ich mag verspielte, junge Hunde.

    Von Annkatrin S., vor mehr als 6 Jahren
  41. Grundschule

    Von Gutemongo, vor mehr als 6 Jahren
  42. Ich finde das ist für die Grundschule !!!!!!

    Von Scheuerer Mail, vor mehr als 6 Jahren
  43. das Video ist gut jetzt habe ich es auch kapiert

    Von Brueggestrat, vor mehr als 6 Jahren
  44. Gut,aber etwas genuschelt wird noch..!
    danke werde immer besser
    1

    Von Sophie B., vor mehr als 6 Jahren
  45. Danke,das Video hat geholfen.
    Cool jetzt ist es nicht mehr so schwer.

    Von Sophie B., vor mehr als 6 Jahren
  46. Verb im Nebensatz:am Ende

    Von Tomoyuki Mizoguchi, vor mehr als 7 Jahren
Mehr Kommentare

Kommasetzung bei Aufzählungen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Kommasetzung bei Aufzählungen kannst du es wiederholen und üben.

  • Ergänze die Regeln zur Kommasetzung bei Aufzählungen.

    Tipps

    Das Wort ein passt in keine der Lücken.

    Das Wort Verb passt in keine der Lücken.

    Lösung

    Die korrekten Regeln lauten:

    1. Das Komma trennt in Aufzählungen gleichrangige Wörter, Wortgruppen oder Teilsätze voneinander ab, z.B. Für unseren Urlaub in den Bergen muss ich noch Wanderschuhe, einen neuen Rucksack, Wanderstöcke kaufen.
    2. Wenn die gleichrangigen Wörter, Wortgruppen oder Teilsätze jedoch durch ein Bindewort (z.B. und) verbunden sind, wird kein Komma gesetzt, z.B. Für unseren Urlaub in den Bergen muss ich noch Wanderschuhe, einen neuen Rucksack und Wanderstöcke kaufen.
    3. Ein Komma muss ebenfalls gesetzt werden, wenn ein Wort zur Verstärkung wiederholt wird, wenn ein Wort neu bezeichnet wird und wenn ein Wort durch ein hinweisendes Wort wieder aufgenommen wird, z.B. Der Wetterbericht sagt für morgen ein sehr, sehr starkes Unwetter voraus. (Verstärkung), Sie hat tolle Haare, wirklich tolle Haare. (neu bezeichnet), Der selbstgebackene Schokokuchen meiner Mama, den esse ich am liebsten (Aufnahme durch hinweisendes Wort).
    4. Es steht kein Komma zwischen nicht gleichrangigen Wörtern, z.B. wenn ein Adjektiv und ein Substantiv eine Einheit bilden, die durch ein weiteres Adjektiv näher bestimmt wird. In solch einem Fall steht zwischen den beiden Adjektiven kein Komma, z.B. Meine Mama liebt guten französischen Käse.
    5. Es gibt auch Fälle, in denen es vom Sinn des Satzes abhängt, ob ein Komma gesetzt wird (oder nicht), z.B.:
    • Er hasst warmes deutsches Bier. In diesem Fall würde der Satz bedeuten, dass er deutsches Bier hasst, das warm ist.
    • Er hasst warmes, deutsches Bier. In diesem Fall hingegen würde der Satz bedeuten, dass er warmes und deutsches Bier hasst, ansonsten aber kaltes und nicht-deutsches Bier mag.

  • Bestimme, welche Aussagen bezüglich der Kommasetzung richtig sind.

    Tipps

    In dem folgenden Satz wird das Wort heute neu bezeichnet: Es regnet heute, ausgerechnet heute.

    Drei der Aussagen sind richtig.

    Lösung

    • Das letzte Wort einer Aufzählung wird nie durch ein Bindewort angeschlossen.
    Die erste Aussage ist falsch. Das letzte Wort einer Aufzählung wird entweder durch ein Komma oder ein Bindewort angeschlossen, z.B.: In Mathe lernen wir unter anderem Addition, Multiplikation und Division.

    • Bei folgendem Satz wird ein Komma gesetzt, weil ein Wort neu bezeichnet wird: Deine Schwester, die habe ich gestern zufällig gesehen.
    Diese Aussage ist nicht richtig. Auf diesen Satz trifft die Regel Ein Komma wird gesetzt, wenn ein Wort durch ein hinweisendes Wort wieder aufgenommen wird. zu. Ein Beispielsatz für die Regel Ein Komma wird gesetzt, wenn ein Wort neu bezeichnet wird. wäre z.B.: Es regnet heute, ausgerechnet heute..

    • Bei Kombinationen von Bindewörtern wie entweder...oder und sowohl...als auch muss ein Komma vor oder bzw. als auch gesetzt werden.
    Diese Aussage trifft nicht zu. Die Bindewörter entweder...oder und sowohl...als auch ersetzen das Komma, ähnlich wie bei den Wörtern und, oder, wie, sowie, wie auch, weder...noch, respektive.

  • Vervollständige die Regeln zur Kommasetzung bei gleichrangigen und nicht gleichrangigen Wörtern.

    Tipps

    Beachte: Gleichrangigkeit bedeutet, dass ein Komma gesetzt werden muss.

    Der Teilsatz ... dann sind die Adjektive nicht gleichrangig und werden durch ein Komma getrennt. kann keinem Satzanfang zugeordnet werden.

    Lösung

    Die vollständigen Regeln lauten:

    • Zwischen nicht gleichrangigen Wörtern und Wortgruppen steht kein Komma, z.B.: der einzige französische Bäcker.
    • Zwischen gleichrangigen Wörter und Wortgruppen steht ein Komma, wenn sie nicht durch ein Bindewort verbunden sind, z.B.: ein spannendes, interessantes Buch.
    • Häufig hängt es vom Sinn des Satzes ab, ob Wörter und Wortgruppen als gleichrangig oder nicht gleichrangig verstanden werden.
    • Wenn ein Adjektiv und ein Substantiv eine Einheit bilden, die durch ein weiteres Adjektiv näher bestimmt wird, dann wird kein Komma zwischen die Adjektive gesetzt. Vor allem vier Gruppen von Adjektiven treten in solchen Gesamtbegriffen häufig auf: Adjektive, die Farben bezeichnen (ein wolkenloser blauer Himmel), die Materialien benennen (die alte steinerne Brücke), die die Herkunft bezeichnen (ein bekannter spanischer Autor) oder die die Zugehörigkeit nennen (eine wichtige amtliche Mitteilung).
    • In der Regel gilt, wenn du zwischen zwei Adjektive das Wort und setzen kannst, dann sind die Adjektive gleichrangig und werden durch ein Komma getrennt, z.B.: ein spannendes und interessantes Buch/ein spannendes, interessantes* Buch.
  • Wende die Regeln zur Kommasetzung an und entscheide, wo in den Sätzen Kommas fehlen.

    Tipps

    Bedenke: Wenn das letzte Element einer Aufzählung durch ein Bindewort angeschlossen wird, dann ersetzt dieses Bindewort das Komma.

    Beachte, dass zwischen nicht gleichrangigen Wörtern kein Komma steht.

    Es gibt zwei Sätze, in denen keine Kommas fehlen.

    Lösung

    • Welche Gummibärchen magst du am liebsten: rote, grüne, gelbe oder weiße?
    In diesem Satz haben zwei Kommas gefehlt, da das Komma gleichrangige Wörter einer Aufzählung trennt. Allerdings darf vor dem Bindewort oder kein Komma stehen, denn das Bindewort ersetzt das Komma.

    • Ich schaue mir gerne lustige amerikanische Kinofilme an.
    Das Adjektiv amerikanische und das Substantiv Kinofilme bilden eine Einheit, die durch das Adjektiv lustige näher bestimmt wird. Das heißt, die Adjektive lustige und amerikanische sind nicht gleichrangig. Daher darf hier kein Komma gesetzt werden.

    • Ich kann dich entweder dieses oder nächstes Wochenende besuchen.
    In diesem Satz darfst du kein Komma setzen, da es sich bei entweder...oder um ein Bindewort handelt, das das Komma ersetzt. Es gibt noch weitere Bindewörter, die das Komma ersetzen. Diese sind: und, oder, wie, sowie, wie auch, entweder...oder, weder...noch, sowohl...als auch, beziehungsweise, respektive.

    • In der Wüste ist es sehr, sehr heiß und trocken.
    Hier muss ein Komma nach dem ersten sehr stehen, da dieses Wort zur Verstärkung wiederholt wird. Es darf allerdings kein Komma vor und stehen, da es als Bindewort das Komma ersetzt.

    • Nach der Party half er mir, die Wohnung aufzuräumen, alle Gläser abzuwaschen, den Müll runterzubringen.
    Die drei Wortgruppen die Wohnung aufzuräumen, alle Gläser abzuwaschen, den Müll runterzubringen sind gleichrangig. Da das Komma gleichrangige Wörter, Wortgruppen oder Teilsätze voneinander abtrennt, müssen hier zwei Kommas stehen.

  • Ordne die Regeln zur Kommasetzung den Sätzen zu.

    Tipps

    Bei den hinweisenden Wörtern handelt es sich in der Regel um Demonstrativpronomen (der, die, das, dieser, diese, dieses, jener, jene etc.).

    Dem Satz Ich kann Englisch, Französisch und ein bisschen Spanisch sprechen. kannst du keine der Regeln zuordnen.

    Lösung

    • Wörter einer Aufzählung, die nicht durch ein Bindewort verbunden sind, werden durch ein Komma getrennt.
    Diese Regel trifft auf folgenden Satz zu: Für den Urlaub am Meer brauche ich eine Taucherbrille, einen Schnorchel, Flossen. Im Prinzip wäre die Regel auch auf den Satz Ich kann Englisch, Französisch und ein bisschen Spanisch sprechen. anwendbar. Hier wird das letzte Element ein bisschen Spanisch jedoch mit dem Bindewort und angeschlossen.

    • Bei der Wiederholung eines Wortes, das der Verstärkung dient, setzt man ein Komma.
    Diese Regel musst du dem Satz Zu Weihnachten wird es hoffentlich viel, viel Schnee geben. zuordnen, da das Wort viel wiederholt wurde, um die Hoffnung auf sehr viel Schnee auszudrücken.

    • Wenn ein Wort neu bezeichnet wird, setzt man ein Komma.
    Diese Regel trifft auf folgenden Satz zu Er war vor einer Minute hier, gerade vor einer Minute. Der Ausdruck vor einer Minute wird mit gerade neu bezeichnet, weswegen ein Komma vor gerade gesetzt werden muss.

    • Man setzt ein Komma, wenn ein Wort durch ein hinweisendes Wort erneut aufgenommen wird.
    Diese Regel passt zu dem Satz Meine kranke Oma, die habe ich gestern erst besucht. Da meine kranke Oma durch das hinweisende Wort die erneut aufgenommen wird, muss ein Komma gesetzt werden.

  • Bestimme die gleichrangigen und die nicht gleichrangigen Adjektive.

    Tipps

    Bedenke, dass man nur ein Komma setzt, wenn die Adjektive gleichrangig sind.

    Denke an die Faustregel: Wenn man zwischen die Adjektive das Wort und setzen kann, dann sind diese Adjektive in der Regel gleichrangig und werden durch ein Komma getrennt.

    Lösung

    Wie du im Video gelernt hast, werden gleichrangige Wörter durch ein Komma getrennt. Es sei denn, sie sind durch ein Bindewort verbunden (z.B. und, oder). Zwischen nicht gleichrangigen Wörtern setzt man kein Komma.

    In den Beispielsätzen sind die Adjektive, die durch ein Komma getrennt sind, also gleichrangig:

    • Mein Papa sagt, von kaltem, deutschem Bier bekommt er immer Kopfschmerzen. - Der Sinn dieses Satzes ist also, dass er von Bier, das kalt und deutsch ist, Kopfschmerzen bekommt.
    • Während des Urlaubs in den Bergen konnte ich jeden Tag die Aussicht auf die hoch liegenden, schneebedeckten Gipfel genießen. Die Hütte, die wir gemietet hatten, lag im tiefer liegenden, waldigen Gebiet. - Das Komma in diesem Satz zeigt also an, dass die Gipfel hoch liegen und schneebedeckt sind im Gegensatz zu dem Gebiet, das tiefer liegt und waldig ist.
    • Es wird wirklich Zeit, dass alternative, umweltschützende Gesetze erlassen werden. - Der Sinn in diesem Satz liegt darin, dass die Gesetze alternativ und umweltschützend sind (neben den konservativen, nicht umweltschützenden Gesetzen).
    In den Beispielwortgruppen, in denen die Adjektive nicht durch ein Komma getrennt sind, bestimmt das erste Adjektiv die ganze folgende Wortgruppe:
    • Mein Onkel trinkt am liebsten kaltes deutsches Bier. - Das heißt also, dass der Onkel am liebsten deutsches Bier trinkt, das kalt ist.
    • Der hoch liegende schneebedeckte Abschnitt des Mont Blanc ist ein tolles Motiv für Fotos. Die tiefer liegenden schneebedeckten Abschnitte sind jedoch nicht so spektakulär. - Die Bedeutung des Satzes liegt darin, dass der schneebedeckte Abschnitt des Berges, der hoch liegt, ein tolles Fotomotiv darstellt. Im Gegensatz dazu sind die schneebedeckten Abschnitten, die tiefer liegen, kein so spektakuläres Fotomotiv.
    • Die alternativen umweltschützenden Gesetze stellen gegenüber den konservativen eine erhebliche Verbesserung dar. - Da hier kein Komma steht, bedeutet der Satz, dass die umweltschützenden Gesetze neu sind und eine Verbesserung darstellen gegenüber den umweltschützend Gesetzen, die konservativ sind.
    Beachte also, dass es oft vom Sinn des Satzes abhängig ist, ob Adjektive gleichrangig (nebengeordnet) oder nicht gleichrangig (untergeordnet) sind. Häufig muss das im Zusammenhang, in dem der Satz geäußert wird, entschieden werden.