Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Freie Erörterung

Eine Erörterung ist eine schriftliche kritische Auseinandersetzung mit einem Thema. Der Text ist in drei Teile untergliedert: Einleitung, Hauptteil und Schluss. Zu den Merkmalen zählen überzeugende Argumente, logische Gedankenführung und eigene Beurteilung. Entdecke, wie man eine Erörterung schreibt! Interessiert? Dies und vieles mehr findest du im folgenden Text.

Alle Inhalte sind von Lehrkräften & Lernexperten erstellt
Alle Inhalte sind von Lehrkräften & Lernexperten erstellt
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.8 / 190 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Deutsch-Team
Freie Erörterung
lernst du in der 8. Klasse - 9. Klasse

Freie Erörterung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Freie Erörterung kannst du es wiederholen und üben.
  • Definiere die verschiedenen Arten von Erörterungen.

    Tipps

    Achte auf die Rechtschreibung.

    Die einzusetzenden Wörter sind Adjektive.

    Lösung

    Man unterscheidet grundsätzlich zwei Arten von Erörterungen: textgebunden und textungebunden. Die literarische Erörterung kann beides sein.

    1. Die freie Erörterung ist nicht an einen Text und die darin vorkommenden Positionen und Argumente geknüpft. Hier müssen selbstständig Argumente, Gegenargumente und Beispiele zu einer These entwickelt und gefunden werden.
    2. Bei einer textgebundenen Erörterung bildet ein Text die Grundlage und liefert erste Argumente und Beispiele.
    3. Eine literarische Erörterung kann sowohl textgebunden als auch textungebunden sein. Sie beschäftigt sich immer mit Literatur, dem Literaturbetrieb, Literaturtheorie oder Sprachbetrachtung.
  • Erläutere die Funktionen der Bestandteile einer Erörterung.

    Tipps

    Lies dir den Text und die Wörter, die eingesetzt werden können, zuerst vollständig durch.

    Am Ende der Erörterung gehst du nochmal darauf ein, warum das Thema momentan wichtig ist und schaust davon ausgehend auf Veränderungen, die sich in nächster Zeit ergeben könnten oder sollten.

    Lösung

    Eine Erörterung besteht aus Einleitung, Hauptteil und Schluss. Jeder dieser Bestandteile hat bestimmte Funktionen:

    1. Zu Beginn jeder freien Erörterung wird in der Einleitung das Problem dargestellt und erklärt, warum es von Bedeutung ist. Es bietet sich an, Fragen aufzuwerfen, auf die du im Laufe der Erörterung eingehst. Sie können als roter Faden für deine Erörterung dienen.
    2. Im Hauptteil werden unterschiedliche Positionen zum Thema zunächst anhand von Thesen, also Behauptungen, dargestellt. Diese werden dann mit Argumenten gestützt. Beispiele sind besonders wichtig, um die Argumente zu veranschaulichen.
    3. Am Ende wird im Schlussteil ein Ausblick gegeben. Du erklärst, warum das Thema aktuell brisant ist und welche Entwicklungen in Zukunft zu erwarten sind.

  • Erläutere den Verlauf einer Argumentation.

    Tipps

    Verschaffe dir einen Überblick über den gesamten Text, bevor du die Lücken füllst.

    Argumentation ist der Oberbegriff für den Strang der Darlegung der Argumente bzw. der Beweisführung.

    Lösung

    Eine Argumentation besteht immer aus Behauptungen, also Thesen, Gegenbehauptungen, den sogenannten Antithesen, und einer Zusammenfassung, der Synthese.

    Eine Argumentation könnte folgendermaßen verlaufen:

    1. Aufstellen der These: Fernsehen bildet.
    2. Begründung der These durch Argumente: Es vermittelt viele Informationen zu weitreichenden Themengebieten.
    3. Stärken der Wirkung der Argumente durch Beispiele wie: Diese werden zum Beispiel in Dokumentationen und Nachrichtensendungen besonders gut aufbereitet.
    4. Formulieren der Antithese: Fernsehen führt zur Verdummung. Auch diese muss mit einem Argument und zugehörigem Beispiel gestützt werden: Die meisten Sendungen haben ein niedriges Niveau, ganz besonders Reality Shows oder Gewinnspielsendungen.
    5. Abschließend folgt die Synthese. Sie ist die Zusammenfassung aus These und Antithese: Fernsehen kann Bildung vermitteln, wenn man die richtigen Sender und Sendungen schaut.

  • Fasse den Aufbau einer Erörterung zusammen.

    Tipps

    Lies dir zuerst alle Elemente durch, bevor du mit dem Sortieren der Elemente beginnst.

    Eine These ist eine Behauptung, eine Antithese eine Gegenbehauptung und die Synthese ist die Zusammenfassung aus These und Gegenthese.

    Lösung

    Eine Argumentation besteht aus These, Antithese und Synthese. Zuerst wird eine These aufgestellt. Die These ist eine Behauptung. Diese These muss mit einem Argument begründet und mit einem dazugehörigen Beispiel gestützt werden. Darauf folgt das nächste Argument und ein weiteres Beispiel zur Untermalung. Dann folgt die Antithese, also die Gegenbehauptung. Auch diese wird zunächst mit einem Argument und dann mit einem zugehörigen Beispiel gestützt. Abschließend folgt die Synthese. Sie ist die Zusammenfassung aus These und Antithese. Dabei stellst du abschließend auch deine eigene Position dar.

  • Gib an, wozu freie Erörterungen dienen.

    Tipps

    In einer freien Erörterung betrachtest du ein Thema ohne Textvorgaben aus verschiedenen Perspektiven und stellst deine Meinung dazu gut begründet dar.

    Lösung

    Freie Erörterungen helfen dir, in Diskussionen zu überzeugen und verschiedene Sichtweisen zu verstehen, weil du dich dabei selbstständig mit unterschiedlichen Standpunkten zu einem Thema auseinandersetzt und dir Argumente und Beispiele überlegst.

    Eine freie Erörterung hilft dir nicht bei der Textanalyse oder beim Verständnis eines Sachtextes, denn freie Erörterungen haben keinen Text zur Grundlage. Außerdem würde die Textanalyse im Falle einer textgebundenen Erörterung der Erörterung vorausgehen.

  • Ordne die Beispiele den Bestandteilen der Argumentation zu.

    Tipps

    Eine These ist eine Behauptung, eine Antithese eine Gegenbehauptung.

    Ein Argument liefert eine Begründung für die These.

    Lösung
    • Eine These ist eine Behauptung. Sie kann lauten: Schulabsolventen mit sehr guten Zeugnissen erhalten im Job mehr Gehalt. Diese These muss mit einem Argument begründet und mit einem dazugehörigen Beispiel gestützt werden.
    • Ein Argument, das für diese These spricht, wäre: Diese Absolventen verfügen über bessere Kenntnisse und Fähigkeiten.
    • Das zugehörige Beispiel heißt: Alle meine Freunde mit einem besseren Abschlussdruchschnitt verdienen als Berufsanfänger mehr als ich.
    • Die Antithese ist die Gegenbehauptung, z.B.: Das Gehalt ist nicht an die Zeugnisnote gekoppelt. Auch diese muss in einer Erörterung mit einem Argument und zugehörigem Beispiel gestützt werden.