sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Eine Bildergeschichte schreiben 07:36 min

Textversion des Videos

Transkript Eine Bildergeschichte schreiben

Hm, was diese Bilder wohl für eine Geschichte erzählen? Das wollen wir uns einmal gemeinsam ansehen und zusammen eine Bildergeschichte schreiben. Bevor wir mit dem Schreiben beginnen, müssen wir uns erst einmal vorbereiten. Wir schauen uns jedes Bild genau an, um herauszufinden, worum es in der Bildergeschichte gehen könnte. Achte dabei auf den Gesichtsausdruck der dargestellten Figuren. Das nennt man auch "Mimik". Ebenso solltest du dir die Körpersprache der dargestellten Figuren anschauen. Dazu sagt man auch "Gestik". Achte auch auf den Hintergrund und auf dargestellte Details. Notiere dir am besten zu jedem Bild 1-2 Stichpunkte. Dabei können dir die W-Fragen, "Wer?", "Was?", "Wann?", "Wo?", "Warum?", "Wie?" und "Wozu?", helfen. Im ersten Bild sehen wir, wie Graf Dracula freudestrahlend vor einem großen Werbeplakat steht, das einen Sarg names „Sörg“ für 39,99 Euro anpreist. Er hält ein Paket in den Händen, auf dem ebenfalls Sörg steht. Rechts im Bild sieht man einen zerbrochenen Sarg. Im zweiten Bild steht Graf Dracula aufgeregt mit einem Hammer vor dem ausgepackten Paket. Zwei Holzplatten, die zum Sarg gehören, stehen an der Wand und eine Tüte mit Nägeln liegt bereit. Neben Dracula sitzt ein kleiner Hund. Das dritte Bild zeigt uns, wie Graf Dracula vom Sarg abgewandt telefoniert. Er sieht wütend aus und scheint mit der Person am anderen Ende der Leitung zu schimpfen. Hinter ihm ist der fertig aufgebaute Sarg zu sehen. Der Sargdeckelt ist aber an der falschen Stelle befestigt worden und steht zur Seite ab. Draculas Hund sitzt im Sarg. Im vierten Bild ist der Sarg nun endlich richtig zusammengebaut. Graf Dracula sieht aber nicht glücklich aus, sondern steht besorgt daneben. Draculas Hund ist nirgends zu sehen. Im fünften Bild können wir sehen, wie Graf Dracula verwundert auf den geschlossenen Sarg schaut, aus dem Hundegebell kommt. Im sechsten und letzten Bild freut sich Graf Dracula, als er seinen kleinen Hund im geöffneten Sarg sieht. Wenn du die Bilder zum ersten Mal betrachtest, kannst du dir auch bereits überlegen, was die dargestellten Figuren sagen und denken. In diesem Bild könnte Dracula denken: "Aber... wo ist denn jetzt mein kleiner Timmy? Eben war er doch noch hier..." Vielleicht könnte Dracula in diesem Bild sagen: "Oh Timmy, da bist du ja!" Tipp! Stell dir die Geschichte wie einen Film vor! In welchem Bild liegt der Höhepunkt der Erzählung? Jetzt können wir mit dem Schreiben der Bildergeschichte beginnen. Natürlich darfst du die Bildergeschichte selbst deuten und dir eine spannende, lustige oder traurige Geschichte überlegen. Die Geschichte zu unseren Bildern könnte z. B. so beginnen. Letzte Nacht ging mein Sarg nach 300 Jahren nächtlicher Benutzung zu Bruch. Ein Holzwurm hatte sich in den bereits in die Jahre gekommenen Sarg eingefressen, bis dieser schließlich entzwei brach. Im Möbelkaufhaus um die Ecke verliebte ich mich sofort in ein ansprechendes, skandinavisches Model names „Sörg“. Aufgeregt trug ich meine neue Errungenschaft nach Hause, um sie dort selbst zusammenzubauen. Unsere Bildergeschichte ist eine Ich-Erzählung, d.h. sie wird aus der Perspektive von Graf Dracula erzählt. Möglich wäre aber auch eine andere Perspektive, z. B. eine Er- bzw. Sie-Erzählung. Schreibe deine Bildergeschichte im Präteritum. Achte außerdem auf eine lebendige und anschauliche Erzählung. Verwende eine abwechslungsreiche Sprache und nutze unterschiedliche Satzanfänge. Wichtig ist, dass du die abgebildeten Situationen ANSCHAULICH beschreibst. Dafür solltest du Gedanken und Gefühle der Figuren mitteilen: Ich war außer mir vor Wut! Die Aufbauanleitung war völlig unverständlich! Auch die wörtliche Rede sorgt für Abwechslung und Anschaulichkeit: „Das ist mir total egal!", brüllte ich. „Ich möchte heute Nacht in meinem neuen Sarg und nicht auf dem Boden schlafen! Ich verlange eine ordentliche Aufbauanleitung oder ich will mein Geld zurück!" Nutze außerdem auch anschauliche Adjektive, bildhafte Wendungen und Vergleiche und Wörter, die Spannung aufbauen. Aufgepasst! Der Höhepunkt einer Geschichte ist die spannendste Stelle. Erzähle diese Stelle besonders anschaulich. Du kannst das Geschehen wie in Zeitlupe ablaufen lassen - dadurch erhöht sich die Spannung. Ich hatte es geschafft: Mein neuer Sarg war aufgebaut! Aber meine Freude verwandelte sich schlagartig in Sorge, als ich feststellte, dass mein kleiner Timmy verschwunden war. Verzweifelt durchsuchte ich die gesamte Gruft, sah sogar im leeren Paket nach. Keine Spur von Timmy. Ich wurde immer panischer, denn der Gedanke an ein Leben ohne meinen geliebten Hund bereitete mir Bauchschmerzen. Doch was war das? Kam da etwa leises Hundegebell aus dem Sarg? Vorsichtig näherte ich mich der Holzkiste, lauschte gebannt und hoffte auf ein weiteres Geräusch. Am Ende einer Bildergeschichte gibt es meist eine Auflösung der Geschichte. Beim Öffnen des Sarges sprang mir ein glücklicher Hund in die Arme. „Oh Timmy, da bist du ja!“, rief ich erleichtert. Zufrieden kuschelte ich mich in der Nacht in meinen neuen Sarg und schloss dabei meinen kleinen Freund in die Arme. Vergiss am Ende nicht, eine treffende Überschrift zu formulieren! Bevor du deine fertige Bildergeschichte schließlich überarbeitest und sprachlich verbesserst, solltest du den Text lesen, ohne dabei die Bilder anzusehen. Hast du alles gut verstanden? Dann ist dir die Erzählung gelungen!

5 Kommentare
  1. das ist das beste Lernvideo ich mag dich Team Digital!

    Von Miriambohnsack, vor 20 Tagen
  2. Das Video war gut✴✴✴✴✴✴😎
    Den Hund würde ich einen anderen Namen geben.

    Von Yolexis, vor 20 Tagen
  3. ⭐️⭐️

    Von Metin Aras, vor 27 Tagen
  4. Das Video hat mir sehr gut gefallen und gebe deshalb 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ für das Video. Tolle Bildergeschichte.

    Von Scott Lee, vor etwa einem Monat
  5. Das Video hat mir sehr gut gefallen und gebe deshalb 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ für das Video. Tolle Bildergeschichte.

    Von Fabian Rudigkeit, vor 2 Monaten