30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Die literarische Erörterung 07:20 min

Textversion des Videos

Transkript Die literarische Erörterung

Hallo. Schön, dass du heute wieder dabei bist. Sicher hast du schon einmal eine Erörterungen geschrieben, oder? Du hast dich dabei so richtig in das vorgegebene Thema hineingedacht, um Thesen und Argumente für verschiedene Positionen zu finden. Heute sehen wir uns eine ganz besondere Form der Erörterung an: die literarische Erörterung. Wie in allen Erörterungen ist hierbei deine Reflexionsleistung gefragt. Besonders anspruchsvoll wird es, weil du jetzt auch noch deine Kenntnisse über literarische Epochen und die Pflichtlektüre einbringen musst. Klingt herausfordernd? Das ist es auch. Nicht umsonst tauchen Aufgaben zur literarische Erörterungen im Abitur so häufig auf. Aber keine Bange. In diesem Video zeige ich dir, wie du am besten vorgehst, um sie erfolgreich zu meistern. Dein erster Schritt ist es, dir die Aufgabenstellung genau anzusehen und das Thema zu erfassen. Je nachdem, wie die Aufgabe gestellt ist, musst du eine textungebundene, also eine Problemerörterung oder eine textgebundene, also eine Texterörterung verfassen.

Ich zeige dir 3 mögliche Aufgabenstellungen. Kannst du erkennen, welche zu einer freien und welche zu einer textgebundenen Erörterung hinführen?

Aufgabe Nr. 1 „Wie spiegeln sich die Vorstellungen der Aufklärung und das Weltbild Lessings in seinem Drama "Nathan der Weise"?“ oder Aufgabe Nr. 2 "Jeder Schriftsteller sollte die Nessel Wirklichkeit fest anfassen und uns alles zeigen." (Arno Schmidt, 1914-1979) Setzen Sie sich mit dieser Aussage des Schriftstellers auseinander.“

und Aufgabe Nr. 3 „In literarischen Werken spielt die Verführbarkeit des Menschen nicht selten eine wichtige Rolle. Stellen Sie anhand zweier Beispiele aus unterschiedlichen Epochen Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Gestaltung dieses Motivs dar. Beziehen Sie auch zeit- und epochentypische Merkmale mit ein.“

Konntest du die Aufgaben zuordnen?

Wenn du einer Aufgabe wie der ersten begegnest, führt diese zu einer textgebundenen Erörterung. Die Aufgabenstellung ist dabei immer an eine konkrete literarische Textvorlage geknüpft. Es kann sich um eine längere Ganzschrift, bzw. einen Roman oder einen kurzen literarischen Text wie eine Kurzgeschichte handeln. Die Aufgaben 2 und 3 führen in der Bearbeitung zu einer textungebundenen Erörterung. Darin wird ein bestimmter thematischer Zusammenhang von mehreren Seiten beleuchtet. Das Thema beschäftigt sich zum Beispiel mit Fragen zu Leben und Werk eines Autors, der Bedeutung von Kunst- und Literatur in unserer Gesellschaft. Dabei kann wie in Aufgabe 2 das Zitat eines Künstlers die Grundlage bieten. Genauso kann wie in Aufgabe 3 ein wiederkehrendes Motiv – hier die Verführbarkeit des Menschen - in verschiedenen von dir selbst zu wählenden Texten betrachtet werden. Hier siehst du schon, dass es für die literarische Erörterung von großer Bedeutung ist, dass du dich mit verschiedenen wichtigen Werken gut auskennst. Auch die Merkmale der verschiedenen Epochen sollten dir vertraut sein.

All das benötigst du nämlich jetzt für Schritt zwei. Dabei fertigst du eine Stoffsammlung an, in der du alle Gedanken, die dir zum Thema einfallen, notierst. Eine Hilfe kann es sein, die Aufgabenstellung zu unterteilen. Für unsere Beispielaufgabe 1 könnte das so aussehen: Du notierst dir am besten in einem Mindmap dein Wissen über die Vorstellungen der Aufklärung, dann zu Lessings Weltbild und schließlich zum Drama „Nathan der Weise“. Wenn du das Werk selbst benutzen darfst, kannst du an dieser Stelle gleich Zitate mit Seitenangaben herausschreiben. Notiere alles, was dir einfällt. Du legst erst später fest, was du davon verwenden wirst.

Die gesammelten Gedanken zu ordnen ist dein Schritt 3. Durch das Erstellen eines Mindmaps, kannst du ihn mit dem zweiten Schritt kombinieren. Im Mindmap kannst du nun noch Querverbindungen zwischen einzelnen Gedanken ziehen. Wenn du eine Texterörterung schreibst, sollten Inhalt und Aufbau des literarischen Textes immer mindestens einen Zweig deines Mindmaps einnehmen.

Hast du alle Gedanken gesammelt und geordnet, kannst du jetzt in Schritt 4 eine Gliederung für deinen Aufsatz anfertigen. Je nach deiner Aufgabenstellung kannst du deinen Aufsatz dialektisch oder linear aufbauen. Dialektisch bedeutet ihn mit These, Gegenthese und deiner persönlichen Zusammenfassung, der Synthese aufzubauen. Das bietet sich vor allem bei einer textungebundenen Problemerörterung wie unserer Aufgabe 2 an. Achte darauf, wie die Aufgabe gestellt ist. Ist der Ausgang der Frage offen, gliederst du deine Erörterung auf diese Art.

Ist der Ausgang der Fragestellung von vornherein festgelegt, wie bei der Aufgabe zu Lessings „Nathan der Weise“, gliederst du deine Erörterung linear. Dabei bearbeitest du nur eine These, zum Beispiel: „Mit Nathan der Weise hat Lessing ein Drama geschaffen, welches die wichtigsten Fragen der Aufklärung aufzeigt.“ Jetzt kannst du deine These mit Hilfe deiner Gedankensammlung mit Argumenten und Beispielen unterfüttern. Je mehr du zu Beginn aufgeschrieben hast, umso leichter wirst du es jetzt haben, deine Thesen zu belegen. Wenn du dabei nicht alle gesammelten Informationen verwendest, ist das völlig normal.

Für all diese Schritte wirst du viel Zeit benötigt haben. Wundere dich nicht darüber. Je besser deine Vorarbeit ist, umso leichter wird es dir fallen, deine Erörterung im letzten Schritt niederzuschreiben. Gehe dabei in der Einleitung auf die Aufgabenstellung ein. Im Hauptteil schreibst du die dialektische oder lineare Erörterung und kommst im Schlussteil noch einmal mit einem abschließenden Urteil auf die Aufgabenstellung zurück. Versuche doch gleich einmal eine Stoffsammlung zu einem der Werke anzulegen, die du gelesen hast. Je häufiger du deine Gedanken sortiert und eine Gliederung daraus erstellt hast, umso leichter wird es dir fallen.

2 Kommentare
  1. Default

    jetzt habe ich noch Hoffnung!!!!!!!!!!

    Von Thanuja Sriranjan, vor etwa einem Jahr
  2. Img 20151011 002133

    Vielen Dank. Dieses Video ist sehr hilfreich.

    Von Juliane G., vor mehr als 3 Jahren