Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Dialektische Erörterung (Pro- und Kontra-Erörterung)

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.1 / 251 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Dialektische Erörterung (Pro- und Kontra-Erörterung)
lernst du in der 9. Klasse - 10. Klasse

Dialektische Erörterung (Pro- und Kontra-Erörterung) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Dialektische Erörterung (Pro- und Kontra-Erörterung) kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme die Pro- und Kontra-Argumente.

    Tipps

    Umweltzerstörung oder -verschmutzung ist ein häufiges Kontra-Argument.

    Offenheit für Neues ist gut.

    Lösung

    Eine dialektische Erörterung führt sowohl Pro- als auch Kontra-Argumente an.

    • Für den Aufbau entscheidend ist, welche Seite du zu deiner eigenen Position machst.
    • Falls deine eigene Position die Kontra-Seite ist, beginnst du mit den Pro-Argumenten.

  • Definiere die dialektische Erörterung.

    Tipps

    Ein Kontrahent ist ein Gegner, weil du gegen ihn antrittst.

    antithetisch = gegensätzlich

    Es gibt im Leben immer Vor- und Nachteile, die du abwägen musst.

    Lösung

    Die Dialektik ist ein Begriff aus der Philosophie. In Gesprächen dient dieses rhetorische Mittel dazu, Gegensätzliches zu beschreiben.

    Der These (eigene Position) wird eine Antithese (Gegenposition) gegenübergestellt, woraus eine Synthese (Lösung) entstehen kann. Auch unsere Demokratie lebt von solchen Diskussionen.

  • Beschreibe den Sanduhr-Aufbau.

    Tipps

    Beim Sanduhr-Aufbau beginnst du mit der Gegenposition.

    Wie sieht eine Sanduhr aus? Die dicken Enden stehen für die stärksten Argumente, die dünnen Enden für die schwächsten Argumente.

    Das letzte Argument bleibt am stärksten im Gedächtnis. Deshalb beendest du deine Argumentation mit deinem stärksten Argument.

    Lösung

    Beim Sanduhr-Prinzip werden die Kontra- und Pro-Argumente blockweise gegenübergestellt. Du beginnst mit der Gegenseite.

    • Die Argumente führst du vom stärksten zum schwächsten aus.
    • Danach folgt deine eigene Position.
    • Diese baust du umgekehrt auf, also vom schwächsten zum stärksten Argument.

  • Beschreibe den Ping-Pong-Aufbau.

    Tipps

    Die Argumente werden wie beim Sanduhr-Prinzip wie folgt aufgebaut:

    • Gegenposition: stärkstes zum schwächsten Argument
    • Eigene Position: schwächstes zum stärksten Argument

    Wie bei einem Ping-Pong-Spiel geht es von der Gegenposition zur eigenen Position. Immer hin und her ...

    Lösung

    Die Argumente für und dagegen werden im laufenden Wechsel angeführt. Man beginnt mit der Gegenposition. Zum Beispiel:
    1) Entstehung neuer Arbeitsplätze vs. Abhängigkeit der Urlaubsländer vom Tourismus
    2) Kennenlernen neuer Kulturen vs. Zerstörung von Naturlandschaften

  • Zeige das Vorgehen beim Schreiben einer dialektischen Erörterung auf.

    Tipps

    Lies immer erst genau die Aufgabenstellung, damit du das Thema nicht verfehlst.

    Stoff sammeln ist wichtig – je mehr, desto besser.

    Lösung

    Hier noch einmal in Kürze:

    $~$1. Thema erschließen
    $~$2. Stoffsammlung anlegen
    $~$3. Gliederung/Aufbau erstellen
    $~$4. Schreiben

  • Wende die Regeln für das Argumentieren an.

    Tipps

    Am Anfang stellst du eine Behauptung auf.

    Die Begründung formulierst du recht allgemein.

    Als Beispiel/Beleg werden gerne Studien angeführt.

    Auch konkrete Beispiele verstärken das Argument.

    Lösung

    Argumentiere niemals absichtlich schwächer, auch wenn es sich um die Gegenposition handelt! Normalerweise fällt es dir sowieso leichter, für deine eigene Position zu sprechen. Verwende dafür immer die Informationen aus deinen Recherchen. Denke dir nichts aus!

    Aufbau hier:

    • Pro-Argument
    • Kontra-Argument
    → ständiger Aufbau beim Ping-Pong-Prinzip oder
    → Übergang Gegenseite zur eigenen Position beim Sanduhr-Prinzip