Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Der Artikel – Deklination

Heute erklären wir dir, warum sich Artikel wie "der, die, das" ändern. Gründe sind "Genus, Numerus und Kasus", die grammatische Kategorien darstellen. Entdecke, wie sich Artikel je nach Fall und Geschlecht anpassen! Interessiert? Mehr dazu im folgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.4 / 71 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Tutornett
Der Artikel – Deklination
lernst du in der 5. Klasse - 6. Klasse

Der Artikel – Deklination Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Der Artikel – Deklination kannst du es wiederholen und üben.
  • Ergänze die Definition.

    Tipps

    Das ursprüngliche lateinische Wort für beugen heißt declinare.

    Substantive nennt man auch Nomen oder Hauptwörter. Der zugehörige Artikel signalisiert, welches Genus das Substantiv hat, z. B. der Fisch (= Maskulinum), die Flasche (= Femininum), das Känguru (= Neutrum).

    Lösung

    Die Substantive in die jeweiligen Fälle zu setzen, nennt man beugen oder - mit dem lateinischen Begriff - deklinieren. Jeden Kasus gibt es im Singular und im Plural.

    Das Beispielwort Pinguin ist maskulin (männlich), die vollständige Deklination im Singular und Plural sieht dann folgendermaßen aus:

    • der Pinguin (Nominativ, Singular)
    • des Pinguins (Genitiv, Singular)
    • dem Pinguin (Dativ, Singular)
    • den Pinguin (Akkusativ, Singular)
    • die Pinguine (Nominativ, Plural)
    • der Pinguine (Genitiv, Plural)
    • den Pinguinen (Dativ, Plural)
    • die Pinguine (Akkusativ, Plural)
  • Vervollständige die Deklination des Substantivs Hase mit dem bestimmten Artikel im Singular und im Plural.

    Tipps

    Das Wort Hase bildet die Kasus mit der Endung -n.

    Beachte die Groß- und Kleinschreibung.

    Lösung

    Das Wort Hase gehört zur sogenannten schwachen Deklination, d. h. die Kasus werden mit der Endung -en oder -n gebildet: der Hase - des Hasen.

    Es gibt aber auch Substantive, die sich kaum verändern, wenn man sie in die verschiedenen Fälle setzt. Bei ihnen erkennt man häufig nur am Artikel, in welchem Kasus das Substantiv steht, z. B. der Tag (Nominativ), des Tages (Genitiv), dem Tag (Dativ), den Tag (Akkusativ).

    Diese Deklination heißt starke Deklination, weil sie bei der Bildung der Fälle weitgehend ohne die Endung -en oder -n auskommt.

  • Ergänze das Substantiv Schildkröte mit dem bestimmten Artikel im Singular und bestimme den Kasus.

    Tipps

    Wenn du den Kasus eines Substantivs in einem Satz bestimmen willst, musst du fragen:

    • Wer oder was? (Nominativ)
    • Wessen? (Genitiv)
    • Wem? (Dativ)
    • Wen oder was? (Akkusativ)

    Beachte die Groß- und Kleinschreibung am Satzanfang.

    Lösung

    Das feminine Substantiv Schildkröte gehört zur sogenannten schwachen Deklination. Das Wort selbst verändert sich im Singular nicht, wenn man es in die verschiedenen Fälle setzt. Im Plural erhält es die Endung -n:

    • die Schildkröte (Nominativ, Singular)
    • der Schildkröte (Genitiv, Singular)
    • der Schildkröte (Dativ, Singular)
    • die Schildkröte (Akkusativ, Singular)
    • die Schildkröten (Nominativ, Plural)
    • der Schildkröten (Genitiv, Plural)
    • den Schildkröten (Dativ, Plural)
    • die Schildkröten (Akkusativ, Plural)
    Wenn du den Kasus eines Substantivs in einem Satz bestimmen willst, musst du fragen:

    • Wer oder was ist ein uraltes Reptil? (Nominativ)
    • Wem gab ihr massiver Knochenpanzer ihren Namen? (Dativ)
    • Wessen Panzer macht ca. 30 % ihres Gewichtes aus? (Genitiv)
    • Wen oder was schützt er? (Akkusativ)
  • Bestimme den Kasus der Substantive und ihrer Artikel in dem Informationstext über Gibbons.

    Tipps

    Wenn du den Kasus eines Substantivs in einem Satz bestimmen willst, musst du fragen:

    • Wer oder was? (Nominativ)
    • Wessen? (Genitiv)
    • Wem? (Dativ)
    • Wen oder was? (Akkusativ)
    Lösung

    Wie man den Kasus eines Substantivs bzw. seines Artikels erfragt, weißt du nun sicher schon. Genau, Wer oder was? erfragt den Nominativ, Wessen? den Genitiv, Wem? den Dativ und Wem oder was? den Akkusativ.

    Die entsprechenden Fragen zum Beispieltext lauten:

    • Wer oder was gehört zur Familie der Primaten? -- der Gibbon (Nominativ)
    • Wessen Fortbewegungsform ist das sogenannte „Schwinghangeln“? -- des Gibbons (Genitiv)
    • Wer oder was kann mit einem einzigen Schwung durch die Bäume bis zu 3 m zurücklegen? -- ein Gibbon (Nominativ)
    • Wem helfen dabei seine langen Arme und die weiter unten ansetzenden Daumen? -- dem Gibbon (Dativ)
    • Wen oder was findet man heute hauptsächlich in den tropischen Regenwäldern Südostasiens? -- den Gibbon (Akkusativ)
  • Begründe, warum der Hausmeister in dem Beispielsatz seine Form verändert.

    Tipps

    Als Substantivierung bezeichnet man die Bildung eines Substantivs aus einer anderen Wortart.

    Substantive werden dekliniert, Verben werden konjugiert.

    Lösung

    Als Konjugation bezeichnet man die Flexion (Beugung) von Verben, z. B. ich gehe - du gehst. Andere Wortarten wie Substantive, Pronomen, Adjektive und Artikel werden dekliniert, d. h. sie verändern ihre Form gemäß den grammatischen Kategorien Kasus (Fall), Numerus (Zahl) und Genus (Geschlecht):

    • Auf dem Tisch liegt ein süßer Apfel.
    • Ich esse einen süßen Apfel.
    • Auf dem Markt gibt es süße Äpfel.
    Das Wort Hausmeister ist ein Substantiv (= Nomen) und wird daher dekliniert und nicht konjugiert. In dem Beispielsatz steht Hausmeister im Genitiv:

    Die Frau des Hausmeisters hat heute Geburtstag. Wessen Frau hat heute Geburtstag? -- des Hausmeisters

    Die Substantivierung, auch Nominalisierung oder Hauptwortbildung genannt, ist die Bildung eines Substantivs aus einer anderen Wortart, vor allem aus Verben und Adjektiven, z. B.:

    • Das Spielen im Hof ist verboten. (Verb: spielen)
    • Peter lügt mal wieder das Blaue vom Himmel. (Adjektiv: blau)
  • Bestimme Kasus, Numerus und Genus der kursiv geschriebenen Substantive und ihrer Artikel.

    Tipps

    Wenn du den Kasus eines Substantivs in einem Satz bestimmen willst, musst du fragen:

    • Wer oder was? (Nominativ)
    • Wessen? (Genitiv)
    • Wem? (Dativ)
    • Wen oder was? (Akkusativ)
    Lösung

    Das Substantiv (= Nomen) Maus gehört zur starken Deklination, d. h. es kommt bei der Bildung der Fälle weitgehend ohne die Endungen -en bzw. -n aus. Bei den femininen Substantiven dieser Deklination endet der Nominativ im Plural auf -e oder -s oder hat einen Umlaut, z. B. die Maus - die Mäuse.

    Das feminine Substantiv Maus und sein Begleiter (bestimmter/unbestimmter Artikel) werden wie folgt dekliniert:

    • die/eine Maus (Nominativ Singular) und die/- Mäuse (Nominativ Plural)
    • der/einer Maus (Genitiv Singular) und der/- Mäuse (Genitiv Plural)
    • der/einer Maus (Dativ Singular) und den/- Mäusen (Dativ Plural)
    • die/eine Maus (Akkusativ Singular) und die/- Mäuse (Akkusativ Plural)

    Für unsere Beispielsätze lauten die Fragen also wie folgt:

    • Wer oder was saß hinter dem warmen Ofenrohr? -- eine Maus (Nominativ)
    • Wen oder was hatte Kater Paulchen schon lange gerochen? -- die Maus (Akkusativ)
    • Wen oder was würde er heute in Ruhe lassen? -- die Mäuse (Akkusativ)
    • Wen oder was hatte ihm Tante Ilse vom Markt mitgebracht? -- einen Fisch (Akkusativ)