30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Der 4. Fall: Akkusativ

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

sofatutor kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.1 / 270 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Der 4. Fall: Akkusativ
lernst du in der 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Der 4. Fall: Akkusativ

Inhalt

Was ist der Akkusativ?

Artikel, Adjektive, Nomen und Pronomen können in vier unterschiedliche Fälle gesetzt werden. Das bedeutet, dass das Nomen und der dazugehörige Artikel beziehungsweise das Pronomen die Form ändern und sich anpassen. Dies bezeichnet man als Deklination von Nomen und Pronomen. Die vier Fälle im Deutschen sind:

  • Nominativ (1. Fall)
  • Genitiv (2. Fall)
  • Dativ (3. Fall)
  • Akkusativ (4. Fall)

Akkusativ – Definition

Der Akkusativ – auch Wen-Fall genannt – ist der vierte Fall in der deutschen Sprache. Und wie fragt man nach dem Akkusativ? Mit der Frage „Wen oder was?“ kann man Wörter und ganze Satzteile im Akkusativ erkennen. In vielen Fällen steht das Objekt des Satzes im Akkusativ. Man nennt dieses auch direktes Objekt und es bezeichnet entweder eine Person oder eine Sache. Auch Adjektive, Artikel und Pronomen, die im Akkusativ stehen, müssen in einem Satz mit dekliniert werden.

Akkusativ – Beispiele

Hier sind einige Beispielsätze im Akkusativ. Mit der Frage „Wen oder was?“ kannst du jeweils den Akkusativ ermitteln:

  • Ich sehe einen Schmetterling. – Wen oder was siehst du? – einen Schmetterling
  • Der Affe umarmt den Baum. – Wen oder was umarmt der Affe? – den Baum
  • Frederik liest sein neues Buch. – Wen oder was liest Frederik? – sein neues Buch
  • Sophie hat einen Hamster als Haustier. – Wen oder was hat Sophie als Haustier? – einen Hamster

Akkusativ

Akkusativ – Verben und Präpositionen

Verben und Präpositionen selbst können nicht dekliniert werden. Jedoch gibt es viele Verben im Deutschen, die nach dem Akkusativ verlangen. Hier ein paar Beispiele:

  • bezahlen: Ich bezahle das Eis.
  • kaufen: Selim kauft sich ein neues Paar Schuhe.
  • besitzen: Rudi besitzt einen kleinen Hund namens Benny.
  • hören: Leila hörte die Vögel singen.
  • fragen: Der Lehrer fragt Luis nach seinen Hausaufgaben.

Auch folgende Präpositionen führen immer den Akkusativ mit sich: bis, durch, für, ohne, gegen, um.

Akkusativ – Pronomen

Die folgende Tabelle zeigt alle Personalpronomen und Possessivpronomen im Akkusativ.

Personalpronomen im Akkusativ Possessivpronomen
maskulin
Possessivpronomen
neutral
Possessivpronomen
feminin + Plural
mich meinen mein meine
dich deinen dein deine
ihn seinen sein seine
sie ihren ihr ihre
es seinen sein seine
uns unseren unser unsere
euch euren euer eure
sie/Sie ihren/Ihren ihr/Ihr ihre/Ihre

Teste jetzt dein Wissen in unseren Übungen zum Akkusativ.

Transkript Der 4. Fall: Akkusativ

Lina!!! Ich muss dir erzählen, was ich sehe! Ich sehe einen Frosch. Ich sehe den Frosch am Fluss. WEN siehst du am Fluss? Den Frosch. Lina hat gerade den 4. Fall erfragt. Er wird auch Akkusativ genannt. Aber was ist der Akkusativ überhaupt? Schauen wir uns dazu nochmal diesen Satz an: Ben sieht den Frosch am Fluss. Weißt du, was für eine Wortart das Wort „Frosch“ ist? Ein Nomen. Nomen werden auch Namenwörter genannt. Mit ihnen kannst du Dinge, Personen, Pflanzen oder auch Tiere bezeichnen. Nomen stehen meist mit einem Begleitwort - dem Artikel. Außerdem kann ein Nomen in vier unterschiedliche Fälle gesetzt werden. Das Bedeutet, dass das Nomen manchmal seine Form verändert und sich dem restlichen Satz anpasst. Auch der Artikel verändert sich dabei oft. Hier wurde das Nomen „der Frosch“ so verändert, dass es im VIERTEN Fall steht. Der 4. Fall wird auch Akkusativ genannt. Du kannst ihn mit „Wen oder was...?“ erfragen. Wen oder was sieht Ben? Den Frosch. Siehst du, wie sich „der Frosch“ verändert hat? Der Frosch“ hat sich in diesem Satz zu „den Frosch“ verändert. "Ben sieht der Frosch am Fluss." würde sich ja auch ziemlich komisch anhören, oder? Ben hat noch etwas gesehen. Ich habe einen Affen gesehen. Der Affe umarmt den Baum. Siehst du, wie sich der Artikel des Nomens Baum hier verändert hat? Der Baum“ hat sich im Akkusativ zu „den Baum“ verändert. Wie kannst du in diesem Satz nach dem Akkusativ fragen? Wen oder was umarmt der Affe? Den Baum. Du kannst auch sagen: Der Affe umarmt einen Baum. Einen Baum“ steht auch im Akkusativ. Du kannst es mit der Frage: "Wen oder was umarmt der Affe" erfragen. Ben hat noch zwei weitere Beobachtungen gemacht. Das Känguru isst eine Frucht. Der Affe beobachtet den Wombat. Lass uns gemeinsam den Akkusativ erfragen. Wen oder was isst das Känguru? Eine Frucht. „Eine Frucht“ steht also im Akkusativ. Weißt du, mit welcher Frage du beim nächsten Satz den Akkusativ findest? Wen beobachtet der Affe? - den Wombat. Oh, wo fahren Ben und Lina denn hin? Bevor wir das sehen, schauen wir uns an, was wir gelernt haben. Ein Nomen kann in verschiedene Fälle gesetzt werden. Der 4. Fall heißt Akkusativ. Du kannst ihn mit „Wen oder was...?“ erfragen. In dem Satz "Der Affe beobachtet den Wombat. " wurde das Nomen „der Wombat“ in den Akkusativ gesetzt. „Der Wombat“ hat sich zu „den Wombat“ verändert. Du kannst den Akkusativ mit: Wen beobachtet der Affe? erfragen. Wo sind Ben und Lina denn hingefahren? Das sieht aber gemütlich aus!

24 Kommentare

24 Kommentare
  1. zu kindisch

    Von Ago, vor einem Tag
  2. cooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool

    Von Nada, vor etwa einem Monat
  3. Ich Liebe diese app

    Von Leila Marie , vor 3 Monaten
  4. stimmt

    Von unicorn, vor 3 Monaten
  5. ich finde dass video gut erklärt aber es hat sich am anfang oft wiederholt bei jeden viedeo

    Von Otto Chen, vor 3 Monaten
Mehr Kommentare

Der 4. Fall: Akkusativ Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Der 4. Fall: Akkusativ kannst du es wiederholen und üben.
  • Welches Nomen steht im Akkusativ?

    Tipps

    Ein Nomen im Akkusativ kannst du durch „Wen oder was...?“ erfragen.

    Wen oder was sieht Ben?

    Wen oder was umarmt der Affe?

    Lösung

    Das Nomen im Akkusativ kannst du mit Wen oder was...? erfragen.

    Wen oder was sieht Ben? Den Frosch.

    Wen oder was umarmt der Affe? Einen Baum.

  • In welchen Sätzen ist der Akkusativ richtig gebildet?

    Tipps

    Ein Nomen im Akkusativ kannst du mit „Wen oder was...?“ erfragen.

    Wen oder was isst das Känguru?

    Wen oder was beobachtet der Affe?

    Lösung

    Den Akkusativ kannst du mit „Wen oder was...?“ erfragen.

    Wen oder was isst das Känguru? Eine Frucht.

    Wen oder was beobachtet der Affe? Den Wombat.

    Bei den anderen beiden Sätzen ist der Akkusativ nicht richtig eingesetzt.

  • Welche Frage stellst du, um den Akkusativ herauszufinden?

    Tipps

    Du kannst den Akkusativ mit „Wen oder was...?“ erfragen.

    Lösung

    So erfragst du den Akkusativ:

    Wen oder was entdeckt Lina? Eine Wolke.
    Wen oder was angelt der Frosch? Einen Fisch.
    Wen oder was lieben die Eltern? Ihr Kind.
    Wen oder was verliert der Baum? Viele Blätter.

  • Welches Nomen im Akkusativ fehlt in den Sätzen?

    Tipps

    Du kannst den Akkusativ mit „Wen oder was...?“ erfragen.

    Der Artikel der ändert sich im Akkusativ zu den.

    Lösung

    In diesen vier Sätzen fehlen Nomen und ihre Begleitwörter, die im Akkusativ stehen. Du kannst diese mit „Wen oder was...?“ erfragen.

    Wen oder was sehe ich? Ich sehe einen Hund auf dem Gehweg.

    Wen oder was möchte er essen? Er möchte ein Stück Schokolade essen.

    Wen oder was hat das Kind vergessen? Das Kind hat seine Mütze vergessen.

    Wen oder was liebt sie? Sie liebt den Sonnenschein.

  • Welche Nomen gehören zusammen?

    Tipps

    Die Artikel im Akkusativ sind den, die oder das.

    Der Wombat steht im Nominativ. Im Akkusativ wird daraus den Wombat.

    Lösung

    Nomen im Nominativ können in den Akkusativ gesetzt werden:

    Aus der Fluss wird den Fluss.

    Aus der Apfelbaum wird den Apfelbaum.

    Die Frucht heißt auch im Akkusativ die Frucht.

    Aus der Affe wird den Affen.

  • Welche Sätze enthalten ein Nomen im Akkusativ und welche ein Nomen im Dativ?

    Tipps

    Nomen im Akkusativ kannst du mit „Wen oder was...?“ erfragen.

    Nomen im Dativ erfragst du mit „Wem...?“.

    Lösung

    Nomen können in vier verschiedene Fälle gesetzt werden.

    Der Dativ ist der 3. Fall. Ihn kannst du mit Wem? erfragen.

    • Wem helfe ich? Dem Hausmeister.
    • Wem gehört das Spiel? Seiner Schwester.

    Der Akkusativ ist der 4. Fall. Du kannst ihn mit Wen oder was? erfragen.

    • Was baut der Vogel? Ein Nest.
    • Was brauche ich? Deine Hilfe.
    • Was entdeckt der Affe? Eine Banane.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.230

sofaheld-Level

3.746

vorgefertigte
Vokabeln

10.811

Lernvideos

44.101

Übungen

38.759

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden