30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Das Perfekt 06:31 min

Textversion des Videos

Transkript Das Perfekt

Hallo Kinder. In diesem Film geht es um das Perfekt.

Schaut mal. Da sind Teo und Pia. Sie unterhalten sich gerade – und was sie besprechen, passt gut zu unserem Thema. Teo hat Pia gerade gefragt, wo sie das Eis her hat. „Das hat mir meine Mama gekauft!“ sagt Pia. „Perfekt!“, sagt Teo. „Wie?“ fragt Pia. „Was ist daran perfekt?“ „Perfekt ist die Zeitform, die Du gewählt hast!“, sagt Teo und lacht. Pia ist ein bisschen irritiert. Perfekt? Zeitform gewählt? Sie hat doch einfach nur drauf losgeplappert. Dabei hat Teo recht. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, etwas, das in der Vergangenheit passiert ist, zu erzählen oder aufzuschreiben. Auch wenn wir uns dessen nicht immer bewusst sind, müssen wir entscheiden, wie wir etwas ausdrücken, zum Beispiel welche Vergangenheitsform wir verwenden. Eine davon heißt Perfekt. Teo hat von seiner Deutsch-Lehrerin die Aufgabe bekommen, bei allem, was er liest oder hört, darauf zu achten, welche Vergangenheitsform verwendet wurde.

Schauen wir doch mal in Teos Schulbuch, damit wir wissen, was mit Vergangenheitsform überhaupt gemeint ist. Es gibt 3 Vergangenheitsformen, steht dort. Die erste Vergangenheitsform nennt man Imperfekt oder auch Präteritum, zum Beispiel: Ich ging, Ich machte, Ich lachte. Die zweite Vergangenheitsform nennt man Perfekt: Ich bin gegangen, Ich habe gemacht, Ich habe gelacht. Und die dritte Vergangenheitsform nennt man Plusquamperfekt: Ich war gegangen, Ich hatte gemacht, Ich hatte gelacht. Egal, was wir erzählen oder aufschreiben. Wenn etwas in der Vergangenheit geschehen ist, verwenden wir eine dieser drei Formen. Nun habt ihr die 3 Vergangenheitsformen kennengelernt , aber eine entscheidende Frage haben wir noch nicht beantwortet: Welche ist wann die Richtige? Um das zu beantworten, schauen wir uns diesmal nur die erste und die zweite Vergangenheitsform an: Präteritum und Perfekt. Sie werden am häufigsten verwendet. Die erste Vergangenheit, also das Präteritum, verwendet man, wenn etwas einige Zeit zurückliegt. Zum Beispiel: Wolfgang Amadeus Mozart starb im Jahre 1791. Oder: Als Teo drei war, trug er noch Windeln. Das sind sehr eindeutige Beispiele. Das, wovon berichtet wird, liegt sehr weit zurück. Die zweite Vergangenheit, also den Perfekt, verwendet man, wenn etwas entweder erst vor sehr kurzer Zeit geschehen ist oder wenn es noch bis in die Gegenwart wirkt. Nehmen wir Pia. Ihre Mama hat ihr ein Eis gekauft. Seht ihr? Sie hält es sogar noch in der Hand. Pia hat richtigerweise das Perfekt verwendet: „Das hat mir meine Mama gekauft“

Nun gibt es beim Perfekt eine Besonderheit. Das eigentliche Verb benötigt ein Hilfsverb. Man braucht also zwei Verben. In diesem Satz sind das die Verben hat und gekauft. Kaufen ist das aussagende Verb, haben ist das Hilfsverb. Im Perfekt braucht man immer ein Hilfsverb, zum Beispiel: haben.

Ich habe gegessen. Er hat getrunken. Wir haben geschlafen. Es gibt andere Verben, die das Perfekt mit dem Hilfsverb sein bilden. Ich bin gegangen. Er ist gelaufen. Wir sind gerannt. Haben oder sein, eins von beiden ist im Perfekt immer dabei. Habt Ihr das verstanden? Vielleicht ist es gut, wenn wir noch ein bisschen üben. Ich habe mir ein paar Sätze überlegt. Ich habe bereits entschieden, in welcher Vergangenheitsform sie stehen. Perfekt oder Präteritum. Ihr sollt nun benennen, welche Vergangenheitsform ich gewählt habe. Also los: Pia hatte Lust auf Eis. Die Antwort ist: Präteritum. Teo hat in seinem Schulbuch geblättert. Die Antwort ist: Perfekt. Pia ging letzte Woche Schwimmen. Die Antwort ist: Präteritum. Teo ist heute auch schwimmen gegangen. Die Antwort ist: Perfekt. Dabei sind seine Haare nass geworden. Die Antwort ist: Perfekt.

Alles klar? Noch mal in Kurzfassung: Die erste Vergangenheitsform heißt Präteritum (oder auch Imperfekt). Sie wird ohne Hilfsverb gebildet, zum Beispiel: Ich ging. Ich machte. Ich lachte. Ich rannte. Die zweite Vergangenheitsform heißt Perfekt. Sie wird mit dem Hilfsverb haben oder sein gebildet, zum Beispiel: Ich bin gegangen. Ich habe gemacht. Ich habe gelacht. Ich bin gerannt.

Erinnert Ihr Euch, dass Teo „Perfekt!“ zu Pia gesagt hat. Das passt wirklich im doppelten Sinne. Pia sagte: „Das hat mir meine Mama gekauft!“ Damit hat sie das Perfekt verwendet und das noch in der richtigen Situation. Der Kauf des Eises ist eine Handlung, die in der Vergangenheit erfolgt ist, aber sie liegt nicht lange zurück. Pia hält das Eis sogar noch in der Hand. Teo hat überlegt, welche Zeitform sie gewählt hat und festgestellt, dass es das Perfekt war. Darum hat er „Perfekt“ gesagt. Pia hat natürlich gedacht, er findet ihr Eis perfekt oder ihre Mama oder sonst irgendwas, weil das Wort perfekt im normalen Sprachgebrauch ja eher sowas wie „super“ bedeutet. Das hat Teo dann auch gemerkt und gelacht. Mir gefällt diese Wortspielerei auch und darum bekommt ihr von mir noch einen Merksatz mit diesem doppelten Sinn. Den könnt ihr euch bestimmt leicht merken. Er heißt: „Perfekt. Das hab ich verstanden!“

Und damit sag ich Tschüss

45 Kommentare
  1. super

    Von Muellergeorg, vor 3 Tagen
  2. ich habe leider die Beispiele im Video nicht wirklich verstanden

    Von Saskia Schwarzer, vor 3 Monaten
  3. Danke

    Von Maria 38, vor 4 Monaten
  4. Hallo Maria,
    du kannst entweder weiter oben rechts auf der Seite navigieren und immer auf "Video danach" klicken oder du klickst unter der Liste auf "mehr Videos". Dort sollte das Video Nr. 11 dann auch erscheinen.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Alicia v. L.C., vor 4 Monaten
  5. In der Spalte Videos in diesem Kurs sehe ich nach Nummer 10 keine Nummer 11. Dann geht es weiter mit Nummer 12. Wenn Sie möchten kann ich Ihnen ein Screenshot schicken. Gruß Philipp , bin über den Account von meiner Mutter angemeldet.

    Von Maria 38, vor 4 Monaten
  1. Hallo Maria 38,
    um welchen Teil des Video oder um welche Aufgabe geht es denn hierbei? Diese Information würde mir sehr helfen, um das Video oder die Aufgaben zu überprüfen.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Alicia v. L.C., vor 4 Monaten
  2. Ich sehe bei mir keine Nummer 11.Ist das normal?

    Von Maria 38, vor 4 Monaten
  3. es ist toll,es wird mir bestimt bei der arbeit helfen

    Von Cheyenne K., vor 10 Monaten
  4. ich hab wegen das eine 1 bekommen.

    Von Deleted User 606354, vor 10 Monaten
  5. Super

    Von Medine B., vor 11 Monaten
  6. Hallo Sa Wichert,
    es freut uns sehr, dass wir dir beim Lernen so gut helfen konnten.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Alicia v. L.C., vor 11 Monaten
  7. es hat mir sehr gut geholfen !

    Von Sa Wichert, vor 12 Monaten
  8. cool

    Von Medine B., vor etwa einem Jahr
  9. es ist ok meine ich persönlich.

    Von Gebrekidanketema, vor fast 2 Jahren
  10. Super

    Von Ulriketoelle, vor fast 2 Jahren
  11. echt klasse!!!!

    Von vanessa g., vor fast 2 Jahren
  12. mir macht es spass

    Von Goerke02, vor fast 2 Jahren
  13. cooles Video war sehr hilfreich

    Von Guelten35, vor fast 2 Jahren
  14. ich habe durch Sofatutor eine 1 in deutsch geschrieben !!!

    Von Sgk222, vor mehr als 2 Jahren
  15. Ich habe es sehr hilfreich.gefunden diese zeitvormen

    Von Dressler H, vor mehr als 2 Jahren
  16. gut bis viel

    Von Romy Abdi, vor mehr als 2 Jahren
  17. Hallo Jptmuejoberg,
    vielen Dank für deinen Hinweis. Ich habe die Aufgabe eben gelöst und bei mir funktioniert sie einwandfrei. Lade deine Seite erneut und versuche dann die Aufgabe noch einmal zu lösen.
    Liebe Grüße aus der Redaktion!

    Von Nathalie Zietz, vor mehr als 2 Jahren
  18. Leider gingen die Linien nur für 2 Felder miteinander zu verbinden. Bitte die Seite reparieren, dass alle Felder zu verbinden sind.

    Von Jptmuejoberg, vor mehr als 2 Jahren
  19. Hat mir geholfen

    Von Knaus V, vor mehr als 2 Jahren
  20. Danke:)

    Von Wile Davila, vor mehr als 2 Jahren
  21. gut

    Von Chinedu D., vor mehr als 3 Jahren
  22. Hilft mir sehr

    Von Michaelhertrampf, vor mehr als 3 Jahren
  23. THEO IN KLEIN !!!!!!

    Von Idaluzies, vor mehr als 4 Jahren
  24. Hallo User6424515,
    es gibt ein Video zur Bildung und Bedeutung des Plusquamperfekts.
    http://www.sofatutor.com/deutsch/videos/plusquamperfekt-bedeutung-und-bildung
    Vielleicht hilft dir das weiter.
    Liebe Grüße
    Nathalie

    Von Nathalie Zietz, vor mehr als 4 Jahren
  25. wäre auch noch cool
    wenn ihr auch noch vom Plusquamperfekt macht :)

    Von The Boss, vor mehr als 4 Jahren
  26. Vielen Dank für eure Kommentare. Wir freuen uns zu hören, dass euch das Video gefällt.

    Beste Grüße
    Eure Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor mehr als 4 Jahren
  27. wegen diesem Vidio habe ich nur einsen im zeugnis.

    Von Nehemianoah, vor mehr als 4 Jahren
  28. das ist so gut man kann es einfach nich erklären

    Von Sarahpirch, vor etwa 5 Jahren
  29. Ein tolles Video es WAR sehr HILFREICH ;)

    Von Evangelia C., vor mehr als 5 Jahren
  30. danke

    Von Deleted User 149347, vor fast 6 Jahren
  31. Hallo Mohamed,
    vielen Dank für dein positives Feedback. Wir freuen uns sehr.
    Liebe Grüße

    Von Nathalie Zietz, vor fast 6 Jahren
  32. Sofatutor hat mir richtig gut geholfen und wird mir gut helfen vielen dank ihr seit die besten
    MIt freundliche grüse
    MOHAMED

    Von Deleted User 149347, vor fast 6 Jahren
  33. BITTE ;)

    Von Sertm1981, vor fast 6 Jahren
  34. Vielen Dank für den netten Kommentar, Sert! Das freut uns sehr!

    Von Sarah Fischer, vor fast 6 Jahren
  35. liebe leute von sofatutor!
    ich finde das ihr die beste website für die schule seid und ich find die videos auch ganz schön erklärt.
    mit freundlichen grüßen sert

    Von Sertm1981, vor fast 6 Jahren
  36. ich find mathe am besten

    Von Tu Rimma, vor mehr als 6 Jahren
  37. Vielen Dank Delphine für deine Rückmeldung! Das freut uns riesig!

    Von Prisca P., vor mehr als 6 Jahren
  38. Liebe Leute vom Sofatutor, 1.5.2013
    Ich finde die Videos sehr schön von Mathe und Deutsch.

    Danke Viele Grüße DELPHINE SIGOIRE
    TSCHÜS

    Von Delphine S., vor mehr als 6 Jahren
  39. klasse!

    Von Ruben P., vor mehr als 6 Jahren
  40. Voll gut gemacht!!!!:):::::))))))))

    Von Sasan Salemi, vor fast 7 Jahren
Mehr Kommentare

Das Perfekt Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Das Perfekt kannst du es wiederholen und üben.

  • In welcher Zeitform stehen die Sätze? Bestimme.

    Tipps

    Hier siehst du ein Beispiel:

    Wir sind ins Schwimmbad gegangen.

    Dieser Satz steht im Perfekt. Das Hilfsverb ist hier sind.

    Lösung

    Das Präteritum und das Perfekt sind Zeitformen der Vergangenheit.

    Das Präteritum erkennst du daran, dass es ohne Hilfsverb gebildet wird. Diese Zeitform wird benutzt, um Dinge zu beschreiben, die schon eine Weile zurückliegen.
    Pia ging letzte Woche schwimmen.

    Das Perfekt erkennst du daran, dass es immer mit Hilfsverb gebildet wird. Es besteht also immer aus zwei Verben. Diese Zeitform wird benutzt, wenn wir erzählen, was vor kurzer Zeit geschehen ist und sich vielleicht bis jetzt auswirkt.
    Teo hat in seinem Schulbuch geblättert.

  • Welche Sätze stehen im Perfekt? Gib an.

    Tipps

    Die Zeitform Perfekt wird immer mit einem Hilfsverb gebildet.

    Lösung

    Das Perfekt wird aus zwei Verben zusammengesetzt: aus einem Hilfsverb und einem aussagenden Verb. Das Hilfsverb ist entweder haben oder sein.

    Sieh dir einen Satz an.
    Wir haben geschlafen.
    Hier wurde das Hilfsverb haben benutzt. Das aussagende Verb lautet geschlafen.

  • Welche Vergangenheitsformen gibt es? Fasse zusammen.

    Tipps

    Ein anderes Wort für Futur ist Zukunft.

    Lösung

    Wenn du ausdrücken möchtest, dass etwas in der Vergangenheit passiert ist, kannst du zwischen drei Zeitformen wählen: Präteritum, Perfekt und Plusquamperfekt.

    Das Präteritum wird auch Imperfekt genannt. Es besteht immer aus einem Verb.
    Ich ging in den Zoo.

    Das Perfekt setzt sich aus zwei Verben zusammen.
    Gestern bin ich in den Zoo gegangen.

  • Wie lautet der Text im Perfekt? Bilde.

    Tipps

    Das Perfekt besteht immer aus zwei Verben.

    Für das Perfekt benutzt du das Hilfsverb haben oder sein.

    Lösung

    Konntest du den Bericht über den Zoobesuch richtig ins Perfekt setzen? Manchmal ist das ganz schön knifflig! Die Schreibung eines Verbs ändert sich, je nachdem, ob es in der Grundform, im Präteritum oder im Perfekt steht.

    Hier musstest du besonders gut aufpassen:

    • Schreibung von ss oder ß beim Verb fressen - sie fraßen - sie haben gefressen
    • Wechsel des Selbstlauts beim Verb schwimmen - er schwamm - sie sind geschwommen
  • Wie wird das Perfekt richtig gebildet? Bestimme.

    Tipps

    Überlege zuerst, ob du haben oder sein verwenden musst.

    Danach musst du die richtige Form des Verbs einsetzen, z.B. er ist aufgestanden.

    Lösung

    Die Zeitform Perfekt wird aus zwei Verben zusammengesetzt: aus einem Hilfsverb und einem aussagenden Verb. Das Hilfsverb ist entweder eine Form von haben oder von sein.

    Diese Formen werden mit haben gebildet:

    • die Schimpansen haben gegessen
    • er hat die Zunge ausgestreckt
    • die anderen Affen haben gelacht
    Diese Formen werden mit sein gebildet:
    • das Affenjunge ist aufgestanden
    • es ist gelaufen
    • die Affen sind geklettert

  • Welche Zeitform findest du in den Sätzen? Entscheide.

    Tipps

    Denke daran, dass das Perfekt immer aus zwei Verben besteht.

    Das Perfekt wird mit dem Hilfsverb haben oder dem Hilfsverb sein gebildet.

    Hast du eines dieser Hilfsverben gefunden, musst du nur das zweite Verb finden, das dazugehört.

    Hier siehst du ein Beispiel:
    Ich habe einen Pinguin gesehen.

    Lösung

    Die Zeitformen Präteritum und Perfekt werden unterschiedlich gebildet. Das Präteritum kommt ohne Hilfsverb zurecht. Das Perfekt dagegen besteht immer aus zwei Verben, aus einem Hilfsverb und einem aussagenden Verb.

    Hier siehst du ein Beispiel für das Präteritum:
    Am Sonntag war ich mit meiner Familie im Zoo.
    Das Verb war steht hier im Präteritum. Die Grundform des Verbs lautet sein.

    Hier siehst du ein Beispiel für das Perfekt:
    Danach habe ich auch ein gefährliches Tier gesehen.
    In diesem Satz wurde das Hilfsverb haben benutzt. Das aussagende Verb lautet gesehen. Die Grundform des aussagenden Verbs lautet sehen.