30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Aufgepasst?! Von Apps, Daten- und Kostenfallen

Bewertung

Ø 4.2 / 71 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Interaktiv
Aufgepasst?! Von Apps, Daten- und Kostenfallen
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse

Beschreibung Aufgepasst?! Von Apps, Daten- und Kostenfallen

Wer ein Handy besitzt, hat meistens auch einige Apps. Dabei ist die Vielfalt enorm. Doch musst du beim Kauf von Apps auf viele wichtige Dinge achten, sonst trittst du schnell in eine Kostenfalle. Lass dich daher nicht auf In-App-Werbung ein. Durch einen Klick, können große Kosten auf dich zukommen. Viele Apps wollen auch auf deine privaten Sachen, wie Fotos und Kontakte, Zugriff nehmen. Daher immer Augen auf, bei der Wahl deiner Apps!

Transkript Aufgepasst?! Von Apps, Daten- und Kostenfallen

Im Handy speichern wir vieles aus unserem Leben: Kontakte, Nachrichten, Termine, Notizen, Fotos und Videos. Für uns ist das alles sehr persönlich. Für unser Handy sind es nur Daten. Und für andere Menschen sind unsere Daten bares Geld. Denn durch den Verkauf unserer Adressen, Bilder und Co können zum Beispiel Hersteller von Apps viel Geld einnehmen. Die persönlichen Daten gelten deshalb als mobile Währung. Worauf müssen wir also aufpassen? Bei der Installation einer App erlauben wir ihr den Zugriff auf verschiedene Funktionen und Daten. Vorsicht, wenn eine App mehr Berechtigungen verlangt als sie zum Funktionieren braucht. Einige Apps finanzieren sich zudem über In-App-Werbung. Achtung, ein zu schneller Klick führt häufig in eine Kostenfalle. Bei der Installation von Apps akzeptieren wir die AGBs, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Entwickler. Aufgepasst, manchmal lauern hier Unannehmlichkeiten. Zum Beispiel erlauben wir damit einer App, unsere auf dem Handy gespeicherten Bilder weiter zu verwenden. Über Downloads und unsichere Apps können Viren und Trojaner auf das Handy gelangen. Mit einer aktuellen Antivirensoftware ist das kein Problem. Hacker sind Profis im Knacken von Passwörtern. Aufgepasst, ein Passwort sollte nie zu leicht sein und niemals im Handy gespeichert werden. Der Verlust oder Diebstahl unseres Handys ist für viele eine Katastrophe. Um das Handy vor dem Zugriff Fremder zu schützen, sind SicherheitsPINs oder eine Mustersperre ein Muss. Wer die Fallen kennt und lernt sie zu umgehen, sichert nicht nur sein Handy und seine persönlichen Daten, sondern auch sich selbst.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.816

Lernvideos

44.233

Übungen

38.866

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden