30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Falsche Freunde (3)

Bewertung

Ø 3.7 / 3 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Nele Améry
Falsche Freunde (3)
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Beschreibung Falsche Freunde (3)

Falsche Freunde sind Wörter, die auf Deutsch zwar so ähnlich aussehen wie auf Französisch, aber völlig unterschiedliche Bedeutungen haben. In diesem Video stellen euch Pauline und Nicolas die wichtigsten "faux-amis" mit den Anfangsbuchstaben Q bis Z vor und klären Missverständnisse auf. Es kann nämlich echt peinlich werden, wenn man bestimmte Bedeutungen verwechselt! Weiter geht's dann mit dem Übungsvideo, in dem wir gemeinsam die Bedeutungen trainieren. Viel Spaß!

Falsche Freunde (3) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Falsche Freunde (3) kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib einige falsche Freunde aus dem Video wieder.

    Tipps

    Schaue dir die Bilder genau an und überlege, welche Vokabeln aus dem Video du darin wiedererkennst.

    In einem tract kann man seine Meinung verkünden.

    Trésor wird auch als Kosename für die/den Freund/in verwendet.

    Lösung

    Falsche Freunde oder faux amis sind Wörter im Deutschen und Französischen, die sich sehr ähnlich sehen oder ähnlich klingen, jedoch eine völlig andere Bedeutung haben.

    Auch in dieser Aufgabe werden einige faux amis verwendet, sodass man aufpassen muss, dass man das richtige Wort einsetzt.

    • Das erste Bild zeigt ein Trikot, das im Französischen nicht etwa mit un tricot (Strickzeug), sondern mit un maillot übersetzt wird.
    • Beim zweiten Bild ist eine Schatztruhe abgebildet. Ein Schatz lautet auf Französisch un trésor. Der Tresor hingegen ist im Französischen un coffre-fort. Trésor wird daher auch als Kosename für die/den Freund/in verwendet.
    • Im dritten Bild ist ein Teil bzw. ein Trakt einer Fabrik zu erkennen. Das wird ins Französische jedoch nicht mit un tract übersetzt, sondern hier muss une partie eingesetzt werden.
    • Das vierte Bild zeigt den Ursprung einer Quelle im Gebirge. Die Quelle lautet im Französischen aber nicht quelle, das ein Fragebegleiter ist und welche heißt, sondern hier muss hingegen une source eingesetzt werden.
    • Im fünften Bild erkennt man ein Flugblatt, das un tract im Französischen heißt. Diese Vokabel ist nicht zu verwechseln mit einem Trakt im Deutschen, der, wie oben steht, etwas Anderes auf Französisch bedeutet.
    • Das letzte Bild bildet ein Rebe mit Weintrauben ab. Die Weintrauben sind im Französischen des raisins, das nicht zu verwechseln ist mit den deutschen Rosinen, die auf Französisch des raisins secs lauten, was wortwörtlich trockene Weintrauben heißt, was Rosinen ja auch sind.
    Präge dir die unterschiedlichen Bedeutungen der falschen Freunde gut ein, damit es nicht zu Missverständnissen kommt und dein Gegenüber immer weiß, wovon du sprichst.

  • Bestimme die Bedeutung der aufgeführten Vokabeln.

    Tipps

    Falsche Freunde sind Wörter, die sich in beiden Sprachen sehr ähnlich sehen, jedoch etwas Anderes bedeuten. Kannst du somit wirklich die gleich aussehenden Vokabeln miteinander verbinden?

    La serviette de table hat etwas mit einem Tisch zu tun.

    Die taille bezeichnet im Französischen eher die Höhe einer Person.

    Lösung

    Auch in dieser Aufgabe wird deutlich, welche unterschiedlichen Bedeutungen die Vokabeln im Französischen und Deutschen haben, obwohl sie sehr ähnlich aussehen und gleich klingen.

    Daraus ergeben sich folgende Paare in dieser Aufgabe:

    • la taille = die Größe
    • la serviette = das Handtuch
    • la sellerie = die Sattlerei
    • la serviette de table = die Serviette
    • la ceinture = die Taille
    • le céleri = der Sellerie
    Es bestehen also sehr große Unterschiede zwischen den deutschen und französischen Wörtern. Merke dir diese falschen Freunde gut. Du kannst dir dazu eine ähnliche Übersicht wie im Video in deinem Hefter erstellen. Dabei kannst du die Wörter der beiden Sprachen unterschiedlich farblich markieren, um sie gegenüberzustellen.

  • Arbeite die unterschiedliche Bedeutung der falschen Freunde heraus.

    Tipps

    In den Zeilen folgt jeweils zuerst das deutsche Wort und danach die dazu passende französische Vokabel, die eingesetzt werden muss.

    Was war noch mal der Unterschied zwischen raisins und raisins secs? Und was hat es mit raisons auf sich?

    Ein Trakt ist auch ein Teil oder ein Part von etwas.

    Die Jacke beginnt im Französischen mit einem v, obwohl man etwas Anderes erwarten würde.

    Lösung

    Auch in dieser Aufgabe kann es schnell passieren, dass man auf die falschen Freunde hereinfällt, daher hier noch einmal die Übersicht:

    • sortieren = assortir vs. hinausgehen = sortir
    • ein Trakt = une partie vs. ein Flugblatt = un tract
    • eine Mode/Beliebtheit = une vogue vs. eine Woge = une vague
    • eine Weste = un gilet vs. eine Jacke = une veste
    • Rosinen = des raisins secs vs. Weintrauben = des raisins
    • ein Strickzeug = un tricot vs. ein Trikot = un maillot
    Übernimm dir diese Übersicht oder die gesamte aus dem Video in deinen Hefter und versuche dir die unterschiedlichen Bedeutungen einzuprägen. Du kannst dir dazu auch Eselsbrücken bauen, wie zum Bespiel: Zum Sortieren gehört auch das Aufräumen, das mit einem a beginnt, also muss auch das französische Sortieren mit einem a beginnen: assortir.

  • Prüfe die Verwendung der Vokabeln in den Sätzen.

    Tipps

    Schlage Wörter, die du nicht kennst, im Wörterbuch nach, um die Sätze richtig zu verstehen.

    Überlege, welche Bedeutungen die Vokabeln haben und ob die Beschreibungen damit übereinstimmen.

    Zwei der sechs Aussagen sind richtig.

    Lösung

    In den Beschreibungen in dieser Aufgabe werden die Vokabeln oft nicht korrekt verwendet, da die falschen Freunde verwechselt werden.

    • Die erste Aussage ist nicht korrekt. Sellerie ist nicht das Gemüse, sondern eine Sattlerei. Zudem wurde der falsche Artikel benutzt, da dies im Französischen weiblich ist. Der Satz wäre richtig, wenn hier die Vokabel le céleri verwendet wird.
    • Auch die zweite Aussage ist falsch. Hier wurden die falschen Freunde un tricot = ein Strickzeug und un maillot = ein Trikot verwechselt. Das Strickzeug passt zu dieser Beschreibung also nicht.
    • Die dritte Aussage ist hingegen korrekt. Da un tract auf Französisch ein Flugblatt und nicht etwa ein Trakt eines Gebäudes ist, stimmt die Beschreibung mit der Vokabel überein: Wenn man seine Meinung öffentlich machen will, kann man ein Flugblatt machen.
    • Bei der vierten Aussage wurden wiederum die falschen Freunde quelle = welche und une source = eine Quelle verwechselt. Somit ist auch dieser Satz falsch. Damit die Beschreibung stimmt, hätte hier also une source eingesetzt werden müssen.
    • Die fünfte Aussage ist hingegen wieder korrekt. Wenn eine große Unordnung im Zimmer herrscht, muss man aufräumen bzw. seine Sachen sortieren. Hier muss also das Verb assortir und nicht etwa sortir = hinausgehen verwendet werden.
    • Bei der letzten Aussage ist die Beschreibung wieder nicht richtig. Nach dem Essen benutzt man nicht eine serviette im Französischen, da dies ein Handtuch ist, sondern vielmehr eine serviette de table.
    Falls du noch Schwierigkeiten hast, die falschen Freunde auseinander zu halten, denke dir noch andere Beispielsätze oder Beschreibungen wie in dieser Aufgabe aus, welche den Unterschied der Vokabeln und deren Bedeutungen noch deutlicher hervorheben.

  • Nenne einige falsche Freunde.

    Tipps

    In der ersten Zeile wird ein Stoff zum Abtrocknen gesucht.

    Beim dritten Wort ist ein Schatz versteckt.

    Das letzte Wort ist ein Fragebegleiter.

    Lösung

    Wenn man die Buchstaben der Wörter richtig ordnet, ergeben sich einige falsche Freunde aus dem Video:

    • In der ersten Zeile kommt serviette heraus, womit jedoch nicht die Serviette, sondern das Handtuch im Deutschen gemeint ist.
    • Das zweite Wort stellt eine Obstsorte dar: raisins, die Weintrauben und nicht die Rosinen. Rosinen sind getrocknete Weintrauben, also auch in Französisch raisins secs, da sec trocken heißt. Die Vokabel ist außerdem nicht zu verwechseln mit raisons mit einem o, was Gründe auf Deutsch bedeutet.
    • In der dritten Zeile kommt ein Schatz heraus: der trésor. Der deutsche Tresor hingegen ist un coffre-fort. Wichtig ist hierbei vor allem der accent aigu auf dem e.
    • Beim letzten Wort ergibt sich schließlich der Fragebegleiter quelle, der mit welche und nicht mit Quelle übersetzt wird. Das doppel-l und e am Ende markiert die weibliche Form. Der männliche Fragebegleiter dazu lautet quel.
    Merke dir also zu den falschen Freunden nicht nur deren unterschiedliche Bedeutungen, sondern auch ihre Schreibweise.

  • Ermittle die richtigen Vokabeln.

    Tipps

    Schaue dir die deutschen Wörter in Klammern an und überlege, welche französischen Vokabeln du dazu kennengelernt hast. Denke dabei an die falschen Freunde.

    Die Artikel und Possessivbegleiter (z. B. sa) vor den Lücken zeigen dir, welches Geschlecht die Vokabel haben muss. Somit kannst du andere ausschließen.

    Steht vor der Lücke ein Artikel im Plural (des oder les), muss an die Vokabel immer ein -s gehangen werden.

    Die einzige Vokabel mit accent in dieser Aufgabe ist ein Gemüse.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musst du nicht nur die falschen Freunde unterscheiden können, sondern auch ihre Schreibweise beherrschen. Folgende Vokabeln werden in dieser Aufgabe benötigt:

    • Im ersten Absatz kommt als Erstes eine Lücke, in die das französische Verb für sortieren eingetragen werden muss. Wie du gelernt hast, lautet dieses assortir und nicht sortir, wie man annehmen könnte. Da vor der Lücke die Wendung être en train de (faire qc.), die auf Deutsch gerade etw. tun bedeutet, steht, muss das Verb im Infinitiv folgen. Danach kommt das Wort für Trikot, das im Französischen nicht auch tricot heißt, sondern maillot. Achte hier insbesondere auf das doppel-l und das t am Ende, das man nicht hört. In der letzten Lücke folgt schließlich die Vokabel veste, da diese auf Deutsch Jacke und nicht Weste heißt.
    • Im zweiten Absatz muss die erste Lücke mit source gefüllt werden, da dies auf Französisch Quelle heißt. Der Fragebegleiter quelle wäre hier daher nicht richtig. Danach kommt die Vokabel für den Trakt eines Hauses: Hier muss entweder partie oder dépendance eingesetzt werden. un tract ist hingegen das Flugblatt, wie du gelernt hast. Als letztes folgen die Weintrauben: raisins. Da die Weintrauben meistens im Plural genannt werden und auch hier der Artikel im Plural (des) vor der Lücke steht, muss an raisins in jedem Fall das -s am Ende gehängt werden.
    • Im dritten Absatz muss zunächst die Vokabel céleri eingetragen werden, da diese Sellerie auf Deutsch bedeutet. Dabei muss insbesondere an den accent aigu auf dem e gedacht werden. Das französische sellerie kann hier nicht eingesetzt werden, da es, wie du gelernt hast, Sattlerei heißt. In die folgende Lücke kommt das Wort für die Taille. Auch dies ist ein falscher Freund, da taille im Französischen Größe bedeutet. Hier muss stattdessen ceinture eingetragen werden. Als Letztes folgen die Servietten auf Französisch: serviettes de table, wobei das -s zur Markierung des Plurals bei serviettes nicht vergessen werden darf.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.798

Lernvideos

44.117

Übungen

38.764

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden