30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Essen und Trinken in Frankreich

Frankreich ist bekannt für seine exzellente Küche und seine Weine.

Essen und Trinken in Frankreich

À table ! So ruft man in Frankreich Freunde und Familie zu Tisch. Die cuisine française ist weltberühmt. Was die französische Esskultur so besonders macht und vieles rund um das Thema Essen und Trinken in Frankreich erfährst du hier.

Das französische Frühstück

Das französische Frühstück, also le petit-déjeuner kommt uns als Nicht-Franzosen oft etwas spärlich vor. Vielleicht warst du bei einem Frankreichaustausch selbst schon überrascht, dass es zum Frühstück, wenn überhaupt, nur etwas Baguette und einen Kaffee gab.

Während wir meist Brot, Müsli, Ei oder Obst zum Frühstück essen, ist in Frankreich nur am Sonntag Morgen ein großes Frühstück angesagt. Hier gibt es Baguette, Croissants und andere süße Gebäckstücke.

des_croissants.jpg

Unter der Woche gibt es hingegen meist nur Toast oder Baguette mit Butter, Marmelade oder Honig, also des tartines. Zu Trinken gibt es meistens Kaffee, aber auch Tee oder heiße Schokolade. Gerne tunken die Franzosen ihr Brot auch in den Kaffee. Noch eine französische Besonderheit: Man isst das Frühstück direkt auf der Tischdecke, also ohne Teller oder Brettchen.

*le pétit déjeuner*

À manger

Da das Frühstück eher klein ausfällt, bekommen die französischen Schulkinder meist große Sandwichs als Proviant mit in die Schule und essen mittags in der Kantine. Hier gibt es meist ein Hauptgericht mit Baguette, Obst und Nachtisch.

Die Franzosen sind dafür bekannt, mit Freunden und Familie große, ausgiebige Abendessen zu veranstalten. Da kommt es schnell vor, dass man einen ganzen Abend am Tisch verbringt. Eröffnet wird das Mahl meist mit l’apéro, also einem kleinen Getränk und Fingerfood. Danach folgt der Hauptgang. Beliebt sind zum Beispiel Galettes, Crêpes oder verschiedene Quiches. Danach gibt es meist eine süße Nachspeise. Und ganz zum Schluss wird eine Platte mit verschiedenen Käsesorten gereicht, denn Käse schließt ja bekanntlich den Magen.

le_fromage.jpg

Natürlich gibt es in Frankreich auch in den weltbekannten Sternerestaurants die haute cuisine. Neben traditionellen regionalen Gerichten sind hier der Kochphantasie keine Grenzen gesetzt.

À boire

Unter den Getränken ist in Frankreich der Wein am bekanntesten. In vielen Regionen Frankreichs, zum Beispiel an der Rhône, wird erstklassiger Weinbau betrieben. Die französischen Weine werden in die ganze Welt exportiert. Wusstest du, dass der Champagner nach einer Region in Frankreich benannt ist? Besondere Champagner-Sorten, zum Beispiel der Jahrgang Dom Pérignon, kosten bis zu 150 € pro Flasche.

le_vin.jpg

Na, hast du ein bisschen Lust auf die französische Küche bekommen? Vielleicht findest du ja in deiner Nähe ein französisches Restaurant oder du veranstaltest einfach mal ein französisches Abendessen mit deinen Freunden? Hierfür gibt es sogar ein paar leckere recettes françaises (französische Rezepte). Auf jeden Fall kannst du dann sagen: « C’est délicieux ! » (Es schmeckt hervorragend!)