Kommasetzung bei Infinitivgruppen 06:58 min

Textversion des Videos

Transkript Kommasetzung bei Infinitivgruppen

Hallo, ich bin Martina und ich erkläre dir heute die Kommaregeln bei Sätzen mit Infinitivgruppen.  Hierzu solltest du wissen, was ein Prädikat ist oder es einfach noch einmal nachschlagen. Zuerst sollten wir aber klären, was Infinitivgruppen sind: Eine Infinitivgruppe ist eine Wortgruppe, die aus dem Verb in der Grundform, dem Partikel "zu" und gegebenenfalls weiteren Wörtern besteht. Eine Infinitivgruppe kann am Ende des Gesamtsatzes stehen oder darin eingefügt sein. Er hatte die Möglichkeit, zu gehen. Er hatte die Möglichkeit, mit dem Rad zu fahren. Er hatte die Möglichkeit, mit dem Rad zu fahren, nicht bedacht. Die Infinitivgruppe wird  in Komma eingeschlossen. Es gibt also Infinitivgruppen, die durch ein Komma vom Gesamtsatz abgetrennt werden und solche, die untrennbar mit dem Satz verbunden sind. Zuerst erkläre ich dir, wann bei Sätzen mit Infinitivgruppe ein Komma gesetzt werden muss. Infinitivgruppen, die mit als, anstatt, außer, ohne, statt, um eingeleitet werden, trennt man durch ein Komma vom Gesamtsatz. Ich knipse das Licht aus, um zu schlafen. Er spielte Fußball, statt zu lesen. Infinitivgruppen, die durch ein hinweisendes Wort angekündigt oder wieder aufgenommen werden, trennt man durch ein Komma. Hinweisende Wörter sind: daran, darauf, darum, es, das, dies. Das hinweisende Wort kann vor der Infinitivgruppe stehen: Daran, bald nach Hause zu gehen, dachte sie nicht. Die Infinitivgruppe wird dann durch Komma eingeschlossen. - oder es kann dahinter stehen - Die Kommaregeln zu lernen, das war ihr Wunsch. Oder die Infinitivgruppe steht am Ende des Gesamtsatzes. Es war ihr Wunsch, die Kommaregeln zu lernen. Ein Komma wird auch gesetzt, wenn die Infinitivgruppe von einem Substantiv abhängig ist. Er begeisterte uns mit dem Versuch, alle Aufgaben zu lösen. Ein Komma wird auch gesetzt, wenn Infinitivgruppen zu einer Aufzählung gehören. Mein Wunsch ist es viel zu lesen, ins Kino zu gehen, in der Sonne zu faulenzen. Wie bei anderen Aufzählungen wird auch hier das letzte Glied häufig durch "und" angeschlossen. Das "und" ersetzt in diesem Fall das Komma. Mein Wunsch ist es viel zu lesen, ins Kino zu gehen und in der Sonne zu faulenzen. Ein Komma wird auch gesetzt, wenn vor der Infinitivgruppe ein Nebensatz oder ein Einschub steht. Ich kaufe mir ein Himbeereis, das mein Lieblingseis ist, um es gleich zu essen. Ich kaufe mir ein Himbeereis, mein Lieblingseis, um es gleich zu essen. In einigen Fällen ist es dir überlassen, ob du ein Komma setzen möchtest oder nicht. Das Komma ist sinnvoll, um die Gliederung des Satzes deutlich zu machen und deshalb ist der Umfang der Infinitivgruppe ein wichtiges Kriterium bei der Frage, ob ein Komma gesetzt werden sollte oder nicht. Bei Sätzen mit einfachem Infinitiv und dem Partikel "zu" kann ein Komma gesetzt werden, es ist aber nicht nötig. Er freute sich, zu verreisen. Im vorigen Abschnitt haben wir gelernt, dass Infinitivgruppen, die von einem Substantiv abhängig sind, durch ein Komma abgetrennt werden. Besteht die Infinitivgruppe allerdings nur aus dem Infinitiv mit "zu", ist es dir überlassen, ob du ein Komma setzen möchtest oder nicht. Sie gab das Versprechen, zu kochen. Diese Regel gilt auch, bei einfachem Infinitiv mit "zu" und einem hinweisenden Wort. Sie dachte nicht daran, zu gehen. Bei Infinitivgruppen, die weder von einem Substantiv abhängig sind, noch von einem hinweisenden Wort begleitet werden, noch durch: ohne,  als ...(und so weiter) eingeleitet werden, kann ein Komma gesetzt werden, um die Gliederung des Satzes deutlich zu machen. Das Komma dient als Hilfe für den Leser und es ist nicht falsch, das Komma zu setzen. Er beabsichtigte, mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren. Aber Achtung! Denkt daran! Wenn die Infinitivgruppe von einem Substantiv abhängig ist, musst du ein Komma setzen. Er hatte die Absicht, mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren. Manchmal ist es auch sinnvoll, ein Komma zu setzen, um Missverständnisse zu vermeiden. Kevin versprach, am Samstag einzukaufen. oder Kevin versprach am Samstag, einzukaufen. Es gibt einige Fälle, in denen kein Komma gesetzt werden darf. Kein Komma wird gesetzt, wenn der Infinitiv mit "zu" in Verbindung mit einem Hilfsverb, wie haben oder sein oder mit Verben, wie scheinen, pflegen, vermögen, brauchen steht. In diesem Fall bilden der Infinitiv und das Hilfsverb ein mehrteiliges Prädikat. Damit ist nicht zu spaßen. Es gibt noch weitere Verben, die mit dem Infinitiv und "zu" ein Prädikat bilden können. Bei diesen Verben ist es allerdings von ihrer Bedeutung abhängig, ob ein Komma gesetzt wird oder nicht. Hierzu gehören: drohen - im Sinne von Gefahr laufen versprechen - im Sinne von den Anschein haben vermögen, verstehen, wissen - im Sinne von können; suchen - im Sinne von versuchen. Das Haus drohte einzustürzen. Aber! Er drohte, ihn zu verraten. Haben diese Verben allerdings noch eine Umstandsangabe bei sich, kann die Infinitivgruppe durch ein Komma abgetrennt werden. Er versteht zweifellos, ihr zu schmeicheln. Ich hoffe, du hast alles verstanden. und vielleicht - Bis zum nächsten Mal, Martina        

19 Kommentare
  1. 3

    Hallo Vivienne T.,
    es tut uns leid, dass dir dieses Video nicht gefallen hat. Wir freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge. Was können wir bei unseren Videos besser machen? Es wäre toll, wenn du uns möglichst konkrete Tipps geben kannst.
    Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor etwa einem Monat
  2. Default

    NaJa hab schon bessere gesehen :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :(

    Von Vivienne T., vor etwa einem Monat
  3. Default

    finde es gut als übung

    Von Melena H., vor 6 Monaten
  4. Default

    Ist sehr gut, hat viele Informationen .

    Von Familie Frank123, vor 7 Monaten
  5. Default

    Geht

    Von Alexianikita31, vor 7 Monaten
  1. 3

    Hallo Volker Sutor 1,
    ein kleiner Tipp aus der Redaktion: Du kannst die Geschwindigkeit unserer Videos ganz einfach regulieren. Rechts neben der Zeitleiste befindet sich ein „Tacho“, an dem du das Video schneller oder auch langsamer abspielen lassen kannst. Zudem kannst du das Video auch jederzeit anhalten, um dir Notizen zu machen oder du schaust dir das Video einfach noch einmal an, wenn du etwas nicht verstanden hast.
    Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.
    Viel Spaß weiterhin beim Schauen unserer Videos!

    Von Carolin Kasper, vor 12 Monaten
  2. Default

    Und zu viele Fremdwörter 😕

    Von Volker Sutor 1, vor 12 Monaten
  3. Default

    Na ja ein bisschen viel auf einmal aber ok

    Von Volker Sutor 1, vor 12 Monaten
  4. Default

    sehr gute hüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüü

    Von Leonard M., vor mehr als einem Jahr
  5. Default

    Die Schrift ist zwischendurch sehr blaß. Zum Beispiel bei 5.18

    Von Fim Huebner, vor mehr als einem Jahr
  6. Default

    Ok

    Von Stahli68, vor mehr als einem Jahr
  7. Default

    ;;;;;;;;;;;;;))))))))))))

    Von Thorsten Trimpe, vor etwa 2 Jahren
  8. Default

    ok..

    Von Wile Davila, vor etwa 2 Jahren
  9. Images

    Ok

    Von Jonas V., vor mehr als 2 Jahren
  10. Default

    Super erklärt; vor allem die Beispiele machen es sehr verständlich.

    Von heike n., vor mehr als 2 Jahren
  11. Default

    cool

    Von Katrin Pape1, vor etwa 3 Jahren
  12. Default

    gut

    Von Eisenburg, vor mehr als 3 Jahren
  13. Default

    Gut, aber zu lang

    Von Timmer Berlin, vor fast 6 Jahren
  14. Default

    Hilfe so viele Fremdwörter!!:-))

    Von Marcus Strobl, vor etwa 7 Jahren
Mehr Kommentare

Kommasetzung bei Infinitivgruppen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Kommasetzung bei Infinitivgruppen kannst du es wiederholen und üben.

  • Nenne die Fälle, in denen ein Komma gesetzt werden kann, um die Gliederung des Satzes zu verdeutlichen.

    Tipps

    Achte bei den Antwortmöglichkeiten vor allem auf die Wörter ohne und mit und überlege genau, was zutrifft.

    Lösung

    In einigen Fällen ist es dem Schreiber überlassen, ob er ein Komma setzen möchte oder nicht.

    Bei Infinitivgruppen:

    • ohne verweisendes Substantiv
    • ohne hinweisendes Wort
    • ohne als, anstatt, außer, ohne, statt, um
    ... kann das Komma gesetzt werden, um die Gliederung des Satzes deutlich zu machen, z.B.:
    • Sie beabsichtigte[,] mit dem Bus zur Uni zu fahren.
    • Er weigerte sich[,] zu gehen.
    • Wir planen[,] die Flugtickets rechtzeitig zu buchen.
    In diesen Fällen dient das Komma als Hilfe für den Leser. Es muss hier nicht gesetzt werden, es ist aber auch nicht falsch, es zu setzen.

  • Vervollständige die Definition von Infinitivgruppen und die Unterscheidung von einfachem und erweitertem Infinitiv.

    Tipps

    Lies dir zunächst alle Sätze gut durch. Begriffe, die in manche Lücken eingesetzt werden müssen, tauchen in anderen Sätze bereits in einem ähnlichen Zusammenhang auf.

    Lösung

    Zur Lösung der Aufgabe musst du dir in Erinnerung rufen, aus welchen Bestandteilen sich Infinitivgruppen zusammensetzen: Verb in der Grundform + zu + gegebenenfalls weitere Wörter. Außerdem musst du dir noch einmal den Unterschied zwischen dem einfachen Infinitiv und dem erweiterten Infinitiv vor Augen führen.

    Die vollständigen Sätze lauten somit:

    1. Eine Infinitivgruppe ist eine Wortgruppe, die aus dem Verb in der Grundform, dem Partikel zu und gegebenenfalls weiteren Wörtern besteht.
    2. Eine Infinitivgruppe kann in den Gesamtsatz eingefügt sein oder am Ende des Gesamtsatzes stehen.
    3. Der Satz Sie hatte die freie Wahl [,] zu bleiben. ist ein Beispiel für einen einfachen Infinitiv mit zu. Das Komma kann hier gesetzt werden, muss aber nicht.
    4. Der Satz Wir haben das Vergnügen, mit seinem nagelneuen Auto zu fahren. ist ein Beispiel für einen erweiterten Infinitiv am Ende des Gesamtsatzes. Das Komma muss gesetzt werden.
    5. Der Satz Wir haben das Vergnügen, mit seinem nagelneuen Auto zu fahren, sehr genossen. ist ein Beispiel für einen erweiterten Infinitiv, der in den Gesamtsatz eingefügt ist. Das Komma muss hier gesetzt werden.
  • Gib wieder, wann ein Komma bei Sätzen mit Infinitivgruppen gesetzt werden muss.

    Tipps

    Lies dir die Sätze gut durch und achte genau auf die Formulierung. Dies wird dir dabei helfen, die richtigen Regeln zu finden.

    Formulierungen, wie Gliederung verdeutlicht oder hilft, Missverständnisse zu vermeiden weisen bereits darauf hin, dass das Komma in solchen Fällen vermutlich kein Muss ist.

    In folgendem Satz müssen die Kommata gesetzt werden: Ich habe vor, einen Zitronenkuchen, der sein Lieblingskuchen ist, zu backen.

    Lösung

    Die folgenden fünf Regeln beschreiben, wann ein Komma bei Sätzen mit Infinitivgruppen gesetzt werden muss:

    • Infinitivgruppen, die mit als, anstatt, außer, ohne, statt oder um eingeleitet werden, trennt man mit einem Komma vom Gesamtsatz ab, z.B.: Sie ging mit ihren Freunden ins Kino, anstatt ihre Hausaufgaben zu erledigen.
    • Infinitivgruppen, die durch ein hinweisendes Wort angekündigt / wieder aufgenommen werden, trennt man durch ein Komma, z.B.: Ihr großer Traum ist es, ans Meer zu fahren.
    • Infinitivgruppen, die von einem Substantiv abhängig sind, trennt man durch ein Komma, z.B. Ich gebe dir den Rat, insbesondere die Vokabeln vor der Englischarbeit zu wiederholen.
    • Infinitivgruppen, die zu einer Aufzählung gehören, trennt man durch ein Komma, z.B. Der Arzt hat mir gesagt, es ist wichtig viel Obst zu essen, sich auszuruhen und genug Wasser zu trinken.
    • Infinitivgruppen, die vor einem Nebensatz oder vor einem Einschub stehen, trennt man durch ein Komma, z.B. Ich habe vor, einen Zitronenkuchen, der sein Lieblingskuchen ist, zu backen.
    Kommata können hingegen gesetzt werden, wenn:
    • das Komma die Gliederung des Satzes nur verdeutlicht.
    • das Komma hilft, Missverständnisse zu vermeiden.

  • Wende die Regeln zur Kommasetzung bei Sätzen mit Infinitivgruppen an.

    Tipps

    Es gibt einen Satz, in dem können Kommas gesetzt werden, müssen aber nicht.

    Lösung
    • Ich konnte nichts tun, außer die Feuerwehr zu rufen.
    Hier muss ein Komma gesetzt werden, da die Feuerwehr zu rufen mit außer eingeleitet wird.
    • Sein größter Traum ist es, ein berühmter Schauspieler zu werden.
    In diesem Satz muss nach es ein Komma stehen, da es sich um ein hinweisendes Wort handelt, dass die Infinitivgruppe ankündigt.
    • Ihr Wille[,] zu gewinnen[,] war sehr groß.
    Die Komma in diesem Satz können, müssen aber nicht gesetzt werden. Wenn der von einem Substantiv abhängige Infinitiv nur mit zu steht, kann auch ohne Komma geschrieben werden, sofern dadurch keine Missverständnisse entstehen.
    • Sie pflegt abends mit dem Hund spazieren zu gehen.
    Wenn der Infinitiv mit zu in Verbindung mit dem Verb pflegen steht, wird kein Komma gesetzt.
  • Ordne die Beispielsätze den Regeln zur Kommasetzung bei Infinitivgruppen zu.

    Tipps

    Beachte, dass ein Komma in eckigen Klammern [,] bedeutet, dass das Komma gesetzt werden kann, aber nicht gesetzt werden muss.

    Achte darauf, ob im Beispielsatz ein Komma steht oder nicht. Das gibt dir bereits Hinweise darauf, welche Regel auf den Satz zutreffen könnte und welche Regel du auf jeden Fall ausschließen kannst.

    Lösung
    • Im Beispielsatz Wir brauchen uns wegen dieser Sache keine Sorgen zu machen. hängt die Infinitivgruppe Sorgen zu machen vom Verb brauchen ab. Neben brauchen, gilt dies ebenso für die Verben scheinen, pflegen und vermögen sowie für die Hilfsverben haben und sein.
    • Bei Weglassen des Kommas in dem Beispielsatz Sie versprach[,] am Wochenende einkaufen zu gehen. könnte es entweder sein, dass sie versprochen hat, den Einkauf am Wochenende zu erledigen oder, dass sie am Wochenende versprochen hat, den Einkauf zu erledigen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, hier ein Komma zu setzen, damit der Satz nicht missverständlich ist.
    • Im Beispielsatz Anstatt nur faul auf dem Sofa zu sitzen, könntest du mir auch beim Aufräumen helfen. wird die Infinitivgruppe auf dem Sofa zu sitzen durch anstatt eingeleitet.
    • Im Beispielsatz Wir freuen uns[,] zu verreisen. handelt es sich bei zu verreisen um einen einfachen Infinitiv und zu, sodass das Komma hier möglich, aber nicht nötig ist.
    • Beim Satz Sein Vorschlag, ins Schwimmbad zu gehen, wurde verworfen. hängt die Infinitivgruppe ins Schwimmbad zu gehen vom Substantiv Vorschlag ab, sodass das Komma gesetzt werden muss.
  • Bestimme, in welchen Sätzen es dem Schreiber überlassen ist, ob er ein Komma setzt.

    Tipps

    Erinnere dich, dass man Infinitvgruppen durch Kommas abtrennen kann, um Missverständnisse auszuschließen.

    Bedenke, dass ein Komma gesetzt werden muss, wenn ein hinweisendes Wort vor der Infinitivgruppe steht und wenn die Infinitivgruppe mit einem hinweisenden Wort wieder aufgenommen wird.

    Lösung

    In folgenden Sätzen ist es dem Schreiber überlassen, ob er das Komma setzt oder nicht:

    • Sie gab das Versprechen [,] zu helfen.
    Wenn der von einem Substantiv abhängige Infinitiv nur mit zu steht, kann das Komma auch weggelassen werden, sofern dadurch keine Missverständnisse entstehen.
    • Ich bin mir sicher [,] zu gewinnen.
    Man kann bei einem einfachen Infinitiv das Komma weglassen, sofern keine Missverständnisse entstehen können. Die Bedeutung dieses Satzes verändert sich mit oder ohne Komma nicht.

    In folgenden Sätzen muss das Komma auf jeden Fall gesetzt werden:

    • Ich kann mir nichts Erholsameres vorstellen, als in den Bergen Urlaub zu machen.
    Wenn Infinitivgruppen mit als, anstatt, außer, ohne, statt oder um eingeleitet werden, werden sie durch Kommas abgetrennt.
    • Zu lesen und Musik zu hören, das macht sie am liebsten in ihrer Freizeit.
    Infinitivgruppen werden durch ein Komma abgetrennt, wenn sie mit einem hinweisenden Wort wieder aufgenommen werden. In diesem Satz ist das hinweisende Wort das.
    • Sie verwunderte uns mit ihrem Wunsch, Urlaub in Asien zu machen.
    Wenn Infinitivgruppen von einem Substantiv abhängig sind, muss ein Komma gesetzt werden. Die Infinitivgruppe Urlaub in Asien zu machen hängt vom Substantiv Wunsch ab.
    • Davor, die Prüfung nicht zu bestehen, hatte sie furchtbare Angst.
    Wenn ein hinweisendes Wort vor der Infinitivgruppe steht, müssen Kommas gesetzt werden. Das hinweisende Wort ist in diesem Satz davor.