Schulausfall:
sofatutor 30 Tage kostenlos nutzen

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Das Prädikat 03:30 min

Textversion des Videos

Transkript Das Prädikat

Hallo! Schau mal, Pia sitzt am Strand und möchte etwas aufschreiben. Aber da kommt eine Windböe und wirbelt die ganzen Wörter durcheinander.

Hast du kurz Zeit und Lust, Pia zu helfen? Super, vielen Dank! Mmh, wo fangen wir nur an. Diese Wörter ergeben so ja überhaupt keinen Sinn. Guck mal. Ich glaub ich hab es. Die Sonne scheint in diesem Sommer an vielen Tagen.

Soll ich dir verraten wie ich darauf gekommen bin? Ich habe mir die Frage gestellt: Was tut die Sonne? Die Antwort darauf ist sehr einfach. Sie scheint. Nachdem ich das herausgefunden habe, konnte ich auch den Rest des Satzes in die richtige Reihenfolge bringen. Die Sonne scheint in diesem Sommer an vielen Tagen.

Wenn ich nach „was tut“ frage, dann frage ich nach dem Verb. Verben nennt man nämlich auch Tuwörter. Und dieses gebeugte Verb ist dann das Prädikat eines Satzes.

Das hört sich jetzt wieder sehr kompliziert an. Ist es aber eigentlich gar nicht. Ich zeig es dir. Guck dir mal diese ganzen Satzteile an. Irgendetwas stimmt doch damit nicht.

Die Kinder spielt Luft. Na das hört sich ja komisch an. Mal sehen. Ich stelle mal unsere Frage: Was tun die Kinder? Die Kinder spielen mit dem Ball.

Wir wissen ja, dass das Prädikat das gebeugte Verb des Satzes ist. Gebeugt heißt, dass sich das Verb verändern kann. Hier ist es spielen. Gucken wir uns den zweiten Satz an. Der Luftballon… Was tut der Luftballon? Genau! Der Luftballon fliegt in der Luft. Ok. Das klappt ja super. Dann weiter. Der Hund… Was tut der Hund? Der Hund jagt die Katze. Klasse! Der letzte Satz. Der alte Mann… Was tut der alte Mann? Der alte Mann sitzt auf der Bank. Fällt dir etwas auf? Richtig. Die rot markierten Wörter sind die gebeugten Verben und somit das Prädikat.

Wir haben also gelernt: Das Prädikat ist (zusammen mit dem Subjekt) ein wichtiges Satzglied. Es sagt, was geschieht. Das Prädikat enthält das gebeugte Verb.

Beispiel: Der Hund jagt. Die Kinder spielen. Die Sonne scheint.

Jetzt sind alle Sätze wieder vollständig. Vielen Dank für deine Hilfe. Falls das noch mal passiert, weiß ich jetzt, was ich machen muss.

Ich hoffe dir geht es genauso. Wir sehen uns bestimmt bald wieder.

Tschüüüüß!

52 Kommentare
  1. Ich hatte alles richtig genau so wie dieser Lorenz #LOL

    Von Elsaesserfr, vor 9 Tagen
  2. Ganz okay #5 von 5 Sterne war sehr verständlich 🐌🦐🦚🦑🐊😎😃

    Von Lorenz J., vor 14 Tagen
  3. Gutes Video

    Von Oneda2tobli, vor 21 Tagen
  4. ich weis jetzt viel mehr als meine Klasse (:

    Von Mona P., vor 29 Tagen
  5. schön haben sie es erklärt und ich liebe sofatutor.com sowiso

    Von Volkan 3, vor etwa einem Monat
Mehr Kommentare

Das Prädikat Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Das Prädikat kannst du es wiederholen und üben.

  • Was weißt du alles über das Prädikat? Beschreibe.

    Tipps

    Jeder Satz besteht aus verschiedenen Bausteinen.
    Manche Bausteine sind ein Wort lang, andere Bausteine enthalten mehrere Wörter.

    Hier siehst du ein Beispiel:

    Die Sonne scheint.
    In diesem Satz ist die Sonne das Subjekt. Und scheint ist das Prädikat.

    Wenn ein Verb gebeugt ist, bedeutet das, dass sich das Verb verändert hat.

    Sieh dir das Verb laufen an:

    Das Mädchen läuft zum Spielplatz.

    Hier hat sich das Verb laufen an das Mädchen angepasst.

    Lösung

    Teo ist glücklich. Dank Pia weiß er nun, was ein Prädikat ist.
    Meinst du, er sollte Pia ein paar Blumen als Dankeschön schenken?

    • Er weiß nun, dass das Prädikat zusammen mit dem Subjekt in einem Satz sehr wichtig ist.
    • Das Prädikat beschreibt, was das Subjekt tut.
    • Das Prädikat besteht aus einem gebeugten Verb und darf in einem Satz niemals fehlen.
  • Wo steht in diesen Sätzen das Prädikat? Bestimme es.

    Tipps

    Du kannst nach dem Prädikat fragen.
    Dazu fragst du:
    Was tut das Subjekt?

    Sieh dir ein Beispiel an:

    Pia findet eine Mütze.
    Das Subjekt in diesem Satz ist Pia. Du fragst also:
    Was tut Pia? - Pia findet etwas.

    Also ist findet das Prädikat in dem Satz.

    Die Subjekte stehen in dieser Aufgabe immer am Anfang des Satzes.

    Lösung

    Pia geht gerne auf Prädikatsuche. Sie weiß, dass das Prädikat immer beschreibt, was das Subjekt tut.

    Wenn sie das Prädikat in einem Satz sucht, fragt sie immer:
    Was tut das Subjekt?

    Pia wendet das gleich einmal an.

    Was tun die Kinder? - Sie spielen Ball.
    In diesem Satz ist das Wort spielen das Prädikat.

    Was macht der Hund? - Er jagt die Katze.
    In diesem Satz ist das Wort jagt das Prädikat.

    Was macht der alte Mann? - Er sitzt auf der Bank.
    In diesem Satz ist das Wort sitzt das Prädikat.

  • Welches Prädikat gehört in den Satz? Entscheide.

    Tipps

    Sieh dir die Bilder an.
    Was tun die Menschen, Tiere oder Dinge auf den Bildern?

    Die Maus sollte sich gut verstecken, sonst wird sie von der Katze erwischt.

    Wenn die Drachen im Herbstwind wild herumfliegen, sieht das manchmal aus wie ein Tanz.

    Lösung

    Pia kann nicht schlafen und zählt Schäfchen, doch das hilft nicht. Daher hat sie sich ein paar Übungssätze für euch ausgedacht.

    Das Prädikat kannst du finden, indem du dich fragst:
    Was macht das Subjekt?

    Das Prädikat beschreibt immer genau das, was das Subjekt tut:

    Die Jungs spielen mit ihrem Fußball.
    Tines Bruder malt ein Bild.

    Dabei ist es egal, ob das Prädikat in der Mitte eines Satzes steht oder am Ende. Hier steht das Prädikat am Satzende:

    Die Lampe leuchtet.

  • Wo befindet sich das Prädikat? Bestimme.

    Tipps

    Wenn du das Prädikat finden willst, musst du fragen:

    Was tut das Subjekt?

    In dieser Aufgabe gibt es einen Satz, in dem das Prädikat aus zwei Wörtern besteht.

    Manchmal besteht das Prädikat aus zwei Wörtern.

    Zum Beispiel:
    Viele Leute nehmen an der Feier teil.
    Was tun viele Leute? - Sie nehmen an der Feier teil.

    Das Verb, aus dem das Prädikat besteht, heißt eigentlich teilnehmen.

    Lösung

    Teo freut sich, er hat alle Prädikate gefunden!
    Die Frage Was tut das Subjekt? hat ihm dabei geholfen.

    Teo zeigt uns den folgenden Satz:

    Pia liest einen Aufsatz.

    Das Subjekt lautet Pia.
    Was tut Pia? - Sie liest einen Aufsatz.
    Aha, liest ist also in diesem Satz das Prädikat. Super Trick, Teo!

    Das Prädikat beschreibt immer, was das Subjekt tut. Aber das Prädikat kann auch aus zwei Wörtern bestehen:

    Die Kinder stellen ein Zelt auf.
    Was tun die Kinder? - Sie stellen ein Zelt auf.

    Hier besteht das Prädikat aus dem Verb aufstellen. Das Verb aufstellen wird in dem Satz getrennt in stellen und auf.

  • Wie müssen diese Sätze lauten? Vervollständige sie.

    Tipps

    In die erste Lücke gehört das Prädikat.

    Das Prädikat sagt dir, was das Subjekt tut.

    Der Hund rennt hinter der Katze her.

    Auf dem Bild siehst du, was der Luftballon tut.

    Lösung

    Pia weiß, dass das Prädikat der wichtigste Baustein in einem Satz ist.
    Das Prädikat sagt, was das Subjekt tut.
    Um die Sätze zu vervollständigen, musstest du herausfinden, welches Prädikat zum Satzanfang gehört.

    Du kannst nach dem Prädikat fragen. Die Frage lautet: Was tut das Subjekt?

    Du fragst: Was tut der Luftballon? - Er fliegt in der Luft.
    Der Satz lautet also: Der Luftballon fliegt in der Luft.

    Du fragst: Was tut der Hund? - Er jagt die Katze.
    Der Satz lautet also: Der Hund jagt die Katze.

    Du fragst: Was tun die Kinder? - Sie spielen mit dem Ball.
    Der Satz lautet also: Die Kinder spielen mit dem Ball.

  • Wie lauten Prädikat und Subjekt in diesen Sätzen? Bestimme.

    Tipps

    Markiere zuerst die Prädikate.
    Dann suchst du die Subjekte.

    Teo weiß, wie er nach einem Subjekt fragen kann. Die Frage lautet:

    Wer oder was?

    Achtung!
    In einem der Sätze gibt es ein Prädikat, das aus zwei Wörtern besteht.

    Lösung

    Ein Satz besteht aus mehreren Bausteinen. Man nennt sie auch Satzglieder.

    • Das Subjekt ist eines dieser Satzglieder. Das Subjekt sagt dir, wer oder was etwas tut. Es kann aus einem Nomen und einem Artikel bestehen wie zum Beispiel der Hund. Manchmal besteht es auch aus mehr Wörtern wie bei der große Hund. Du kannst nach dem Subjekt fragen. Die Frage lautet: Wer oder was?
    • Das Prädikat ist auch ein Satzglied. Es sagt dir, was das Subjekt macht. Das Prädikat ist das wichtigste Satzglied in einem Satz und darf niemals fehlen.