30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Mykotoxine – Gefahren von Schimmelpilzen 02:08 min

Textversion des Videos

Transkript Mykotoxine – Gefahren von Schimmelpilzen

Ein paar Tage nicht aufgepasst und schon siedeln sich Schimmelpilze an. Deren Stoffwechselprodukte, die Mykotoxine, können den Menschen unter Umständen gefährlich werden. Viele Schimmelpilze sind in der Küche zu finden. In einer feucht warmen Umgebung wie zum Beispiel im Brotkorb steigt das Schimmelrisiko. Wissenschaftler haben bislang etwa 300 Mykotoxine erforscht und etliche davon als extrem gesundheitsschädigend eingestuft, so zum Beispiel Patulin, das sich vor allem in Äpfeln bildet. Oder Aflatoxine, die besonders in verschimmelten Nüssen zu finden sind. Bei Schimmelbefall raten Experten davon ab, nur die befallenen Stellen zu entfernen, da sich die Mykotoxine unter Umständen unsichtbar ausgebreitet haben. Verschimmelte Lebensmittel daher besser gleich wegwerfen. Besonders heimtückisch, da für den Verbraucher nicht erkennbar, ist die indirekte Aufnahme von Mykotoxinen. Zum Beispiel, wenn Nutztiere verschimmeltes Futter gefressen haben. Auf diese Weise können tierische Lebensmittel wie Käse, Eier, Milch und Fleisch Mykotoxine enthalten, obwohl sie selbst nicht verschimmelt sind. Zwar sind diese Giftmengen meist so gering, dass sie nur selten akuten Beschwerden wie Krämpfen, Schwindel oder Atemnot führen, doch kann es langfristig zu einer chronischen Vergiftung kommen. Mögliche Folgen sind dann sogar Krebs, sowie Schäden an Leber und Nieren. Mykotoxine beschränken sich nicht auf Lebensmittel. Sie breiten sich auch in Wohnräumen aus. Wird dort nicht ausreichend gelüftet, herrscht ein feuchtes Klima, dass die Schimmelpilzbildung begünstigt. Auch feuchte Blumenerde ist ein idealer Nährboden für Schimmel. Sind die für das menschliche Auge unsichtbaren Pilzsporen und damit auch die hochgiftigen Mykotoxine in der Raumluft und im Hausstaub, gelangen sie beim Atmen in den Körper. Ein schimmelbelastetes Raumklima ist hochriskant, denn auf Dauer drohen Allergien und möglicherweise auch sogar Krebs. Deshalb vorbeugend immer gründlich lüften und von Schimmel befallende Wände unbedingt sofort sanieren.

1 Kommentar
  1. tolles video und gute infomationen

    Von Daniyar D., vor 6 Tagen