sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Dioxin – ein Gift und seine Wirkung 02:03 min

Textversion des Videos

Transkript Dioxin – ein Gift und seine Wirkung

Unsichtbar und nicht zu erkennen: Dioxin in der Nahrung. Betroffen sind in erster Linie fetthaltige, tierische Lebensmittel wie Milchprodukte, Fisch, Fleisch und Eier, da sich Dioxin im Fettgewebe einlagert. Mehr als 90% der Dioxinaufnahme erfolgt beim Menschen über die Ernährung. Dioxin entsteht als Nebenprodukt bei chemischen Prozessen. Erneut in die Schlagzeilen gekommen, ist es durch erhöhte Dioxinwerte in Hühnereiern. Wenn Legehennen belastetes Futter bekommen oder sich auf dioxinverseuchtem Boden aufhalten, nehmen sie den Schadstoff auf, der sich dann in den Eiern wiederfindet. Dioxin gilt als krebserregend und kann das Immunsystem, die Haut, den Hormonhaushalt und die Nervenbahnen schädigen. Als Verbraucher kann man sich nur schwer schützen, da Dioxin ein sehr langlebiges Gift ist und sich in der Nahrungskette anreichert. Dioxin entwickelt sich auch bei Verbrennungsvorgängen, vor allem auf Mülldeponien. Über Luftemission verbreitet es sich in der Umwelt. Langfristig die einzige Lösung: Müll konsequent reduzieren. Ein anderes Problem: Am Arbeitsplatz oder zu Hause können Dioxinverbindungen zum Beispiel in flammgeschützten Kunststoffen vorkommen. Oft enthalten Computergehäuse, Hi-Fi Geräte und Fernseher einen solchen besonderen Flammschutz. Bei Kabel- oder Wohnungsbränden können so hohe Dioxinkonzentrationen entstehen. Doch auch bei unsachgemäßer Aufstellung kann sich die Betriebstemperatur so weit erhöhen, dass Dioxin aus dem Flammschutz ausgast. Dioxin wurde auch in Kleidungsstücken nachgewiesen. Wie es dort hingelangt, ist nicht eindeutig geklärt. Möglicherweise stammt es von Pflanzenschutzmitteln oder aus Farbstoffen. Besser ist es auf jeden Fall Kleidungsstücke vor dem ersten Tragen zu waschen. So können Giftstoffe herausgelöst werden. Leider ist das Problem nicht beseitigt, sondern nur verschoben. Denn das Dioxin gelangt so über das Abwasser erneut in die Umwelt. Dort reichert es sich aufgrund seiner Langlebigkeit wiederum an.

1 Kommentar
  1. Diese Videos sind sehr hilfreich

    Von Aiden Lincon B., vor 9 Monaten