30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Bestandteile der Luft 05:06 min

Textversion des Videos

Transkript Bestandteile der Luft

Guten Tag und herzlich willkommen, in diesem Video geht es um die Bestandteile der Luft. In der Antike und in der Alchemie hatte man eine klare Vorstellung über den Ursprung der Stoffe. Man glaubte, alle Stoffe bestünden aus vier Elementen. Die vier Elemente waren Luft, Wasser, Erde und Feuer. Schon damals sprach man von Luft und es ist interessant, ihre Geschichte zu betrachten. Im Jahre 1772 fand Daniel Rutherford die "verdorbene Luft". Dieses farblose, geruchslose Gas wurde als Stickstoff bezeichnet. 1771 fand der schwedische Chemiker und Apotheker Carl Wilhelm Scheele ein Gas in der Luft, das die Verbrennung fördert. Das gleiche Gas entdeckte drei Jahre später Joseph Priestley. Bei dem farblosen, geruch- und geschmackslosen Gas handelt es sich um das chemische Element Sauerstoff. Im siebzehnten Jahrhundert fand der flämische Chemiker Jean Bapiste van Helmholt ein farb- und geruchsloses Gas, das die Verbrennung erstickt. 1754 gelang es Joseph Black, dieses Gas näher zu untersuchen und nachzuweisen. Es handelt sich dabei um Kohlenstoffdioxid. Im Jahre 1783 fand der englische Chemiker Henry Cavendish, nachdem er Sauerstoff und Stickstoff sorgfältig aus der Luft entfernt hatte, immer noch einen Restanteil von 1/120. Doch erst mehr als einhundert Jahre später, 1894, konnten William Ramsay und Lord Rayleigh zusammen spektroskopisch aus der Luft eine Komponente bestimmen, die sie später als Argon bezeichneten. Es stellte sich heraus, dass Argon das häufigste Edelgas der Luft ist. Noch andere Edelgase wurden entdeckt. Das heißt also, die Luft besteht aus den chemischen Elementen Sauerstoff, Symbol O, dem chemischen Element Stickstoff, Symbol N und dem Edelgas Argon, Symbol Ar. Die Frage nun ist: Wie groß ist der Anteil jedes dieser chemischen Elemente in der Luft? Eine qualitative Antwort liefert das sogenannte "Kerzenexperiment".

Folgender Versuch, wie dargestellt, wird aufgebaut. Ein Messzylinder befindet sich umgestülpt über einem Wasserbad. Darunter hat man vorher eine schwimmende Kerze entzündet. Die Kerze brennt, und nach einer gewissen Zeit erlischt die Kerze. Dabei steigt der Wasserspiegel des Wasserbades nach oben an. Wir wissen bereits, dass Stickstoff nicht brennt und Sauerstoff die Verbrennung fördert, d. h., Sauerstoff wurde verbraucht. Daraus können wir schließen, dass der Stickstoffanteil der Luft größer ist als der Sauerstoffanteil. Statt der Symbole N und O, schreibe ich die Formeln N2 und O2, da Stickstoff und Sauerstoff nur molekular auftreten. Wie können wir nun nach dem Kerzenexperiment die Elemente Sauerstoff O2, Stickstoff N2 und Argon Ar anordnen? Der größte Bestandteil der Luft ist zweifelsohne Stickstoff N2, aber auch Sauerstoff O2 ist zu einem erheblichen Anteil enthalten. Die Wissenschaftler fanden, dass auch eine gewisse Menge an Argon vorhanden ist. Sie konnten auch ermitteln, wie viel. Stickstoff ist in der Luft mit 78 Volumenprozent enthalten, Sauerstoff mit 21 %, der Argonanteil beträgt etwa 0,9 %. Mit einem Anteil von 0,04 % ist CO2, Kohlenstoffdioxid ein weiterer wichtiger Bestandteil der Luft. Ich möchte die Bedeutung dieser Zahlen veranschaulichen und beginne mit Sauerstoff. Wenn wir von sauberer Luft reden, meinen wir meistens Sauerstoff. Man kann sich richtig vorstellen, wie diese Gesellschaft an frischer Luft, den Sauerstoff, einatmet. Wir benötigen aber auch Stickstoff, N2, denn sonst kann ein Feuerchen wie dieses hier rechts, nicht so ruhig und friedlich vor sich hin brennen. Aus Stickstoff wird durch Blitzschlag Hydratdünger gebildet, den die Pflanzen benötigen. Kohlenstoffdioxid benötigen die Pflanzen für die Atmung. Die Edelgase bräuchten wir nicht ganz unbedingt, um zu leben. Sie machen unser Leben aber schöner. Man braucht sie zum Beispiel bei der Herstellung von hochwertigen Halogenscheinwerfern. Fassen wir noch einmal zusammen: Stickstoff bildet den höchsten Anteil an der Luft mit 78 %. Sauerstoff folgt mit einem Anteil von 21 %. Argon folgt auf dem dritten Platz mit 0,9 %. Kohlenstoffdioxid ist auch wichtig in der Luft mit 0,04 %.

Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit. Alles Gute, auf Wiedersehen!

14 Kommentare
  1. Default

    gut erklärt

    Von Thorsten Trimpe, vor etwa 2 Monaten
  2. 001

    Gern geschehen.

    Von André Otto, vor 2 Monaten
  3. 042

    thx
    :-)

    Von Salih Han B., vor 3 Monaten
  4. 042

    super erklärt

    Von Salih Han B., vor 3 Monaten
  5. Default

    Sehr gut erklärt!!!DANKE!!!!

    Von Littlebanaba, vor 7 Monaten
  1. Dsc 0585

    Sehr gutes Video, danke!

    Von Rapmonster, vor 7 Monaten
  2. Default

    Dankeschön gut erklärt

    Von Afra Zeynep, vor etwa einem Jahr
  3. Default

    Ich hab alles kapiert danke

    Von Rus Holzhandel, vor etwa einem Jahr
  4. Default

    Danke Andre Otto ich habe es kapiert.

    Von Hholstenberg, vor mehr als einem Jahr
  5. Img 5863

    Chemie macht mir zur zeit so viel spaß! :)

    Von Brilli, vor fast 2 Jahren
  6. Default

    Toll

    Von Akki11057, vor etwa 2 Jahren
  7. Default

    Mein Browser ist aktuell und bei mir bricht auch es ab.
    Ab 1:24 passt das Bild nicht mehr zur Tonspur.
    Noch vor der Hälfte des Videos kommt die Zusammenfassung als Ton und der Rest des Videos ist kompett tonlos.

    Von Denise Woitinas, vor etwa 2 Jahren
  8. Default

    Danke

    Von Drjbod, vor mehr als 2 Jahren
  9. Default

    toll

    Von Gaia B., vor mehr als 2 Jahren
Mehr Kommentare