Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Skelett des Menschen

Dass du ein Skelett hast, weißt du schon. Aber wie funktioniert es? Das menschliche Skelett besteht aus über 200 Knochen und dient als Schutz und Stütze. Es ist in Kopfskelett, Rumpfskelett und Gliedmaßenskelett unterteilbar und besteht aus verschiedenen Gelenken. Weißt du, was das größte Knochen im menschlichen Körper ist? Was hat Skelett mit der Blutbildung zu tun? Lerne heute mit Sofatutor!

Alle Inhalte sind von Lehrkräften & Lernexperten erstellt
Alle Inhalte sind von Lehrkräften & Lernexperten erstellt
Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.9 / 422 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Skelett des Menschen
lernst du in der 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse

Grundlagen zum Thema Skelett des Menschen

Skelett – Mensch

Für das Skelett gibt es viele Bezeichnungen: Knochengerüst, Gerippe oder Gebeine. In der Biologie gibt es viele verschiedene Arten von Skeletten. Hier betrachten wir das Skelett des Menschen, das zu den Endoskeletten zählt. Endoskelette sind „Innenskelette“. Hierbei befinden sich die stützenden Knochen im Körperinneren. Das Skelett des Menschen besteht bei der Geburt aus über 300 Knochen. Diese verändern sich im Laufe des Lebens und werden durch die Einlagerung von Kalzium hart. Außerdem verwachsen einige Knochen mit der Zeit, sodass das Skelett einer erwachsenen Person nur noch aus etwa 206 Knochen besteht.

Wusstest du schon?
Wird der Körper durch ein äußeres Skelett geschützt und gestützt, spricht man von einem Exoskelett. Man findet Exoskelette bei Insekten und anderen Gliederfüßern.

Skelett – Aufbau

Wie du bereits weißt, besteht das Skelett eines erwachsenen Menschen aus über 200 Knochen. Es verfestigt sich erst im Kindes- und Jugendalter. Den Aufbau des Skeletts kann man in drei Hauptabschnitte gliedern: Kopfskelett, Rumpfskelett und Gliedmaßenskelett.

Skelett
Aufbau
Was gehört dazu? Beschreibung
Kopf-
skelett
Besteht aus Hirnschädel und Gesichtsschädel mit Unterkiefer. Im Laufe der ersten Lebensjahre wachsen die Schädelknochen zusammen und verknöchern. Der Unterkiefer hingegen ist nicht fest mit dem Schädel verwachsen und frei beweglich. Diese Funktion ist nötig, um zu atmen, zu essen und zu kauen.
Rumpf-
skelett
  • Setzt sich aus Wirbelsäule, Brustkorb mit Schultergürtel und Beckengürtel zusammen.
  • Wirbelsäule: Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Brustkorb: Rippen und Brustbein
  • Schultergürtel: Schlüsselbeine und Schulterblätter
  • Beckengürtel: Darmbein, Schambein, Sitzbein und Kreuzbein mit Steißbein
  • Die Rippen sind über Brustwirbel an der Wirbelsäule befestigt. Sie sind nicht vollständig verknöchert, sondern weisen knorpelige Abschnitte auf. Dadurch sind sie flexibel und ermöglichen die Atmung.
    Gliedmaßen-
    skelett
  • Umfasst die Arme und Beine.
  • Arm: Ein Oberarmknochen und zwei Unterarmknochen (Elle und Speiche)
  • Bein: Ein Oberschenkelknochen und zwei Unterschenkelknochen (Schienbein und Wadenbein)
  • An den Schultergürtel schließen die Arme an und an den Beckengürtel die Beine. Der Aufbau von Armen und Beinen weist Analogien (Gemeinsamkeiten) auf, auch wenn sie verschiedene Funktionen ausüben. Hände und Füße weisen ebenfalls einen sehr ähnlichen Aufbau der Knochen auf. Auffällig sind die vielen kleinen Knochen, die eine große Beweglichkeit der Hände und Füße ermöglichen.

    Knochenarten

    Nach Form und Funktion kann man Knochen in verschiedene Knochenarten einteilen. Diese sind:

    • lange Knochen (auch Röhrenknochen genannt), z. B. Oberschenkelknochen
    • kurze Knochen, z. B. Handwurzelknochen
    • platte Knochen, z. B. Schulterblatt
    • unregelmäßige Knochen, z. B. Wirbel
    • luftgefüllte Knochen, z. B. Stirnbein

    Skelett beschriftet

    In der folgenden Abbildung ist das Skelett des Menschen beschriftet. So erhältst du einen zusammenfassenden Überblick.

    Wie sieht das Skelett des Menschen aus? Beschriftung Skelett Mensch

    Betrachtet man das Skelettmodell, ist der größte menschliche Knochen leicht zu erkennen – der Oberschenkelknochen. Die genaue Größe schwankt stark mit der Gesamtgröße des Menschen. Die Vermutung liegt nahe, dass der kleinste menschliche Knochen in Händen oder Füßen zu finden ist. Doch es gibt noch kleinere Knochen: Im Ohr sitzt der kleinste Knochen – der Steigbügel. Er misst gerade einmal 3 Millimeter und ist ein Teil des Gehörs.

    Wusstest du schon?
    Die menschliche Hand besteht aus 27 Knochen. Beide Hände zählen also zusammen 54 Knochen – das ist ein großer Anteil an unserem gesamten Skelett.

    Mensch – Gelenke

    Das Skelett des Menschen besteht nicht nur aus Knochen, sondern auch aus Gelenken. Sie sind die beweglichen Glieder zwischen den Knochen. Gemeinsam mit unseren Muskeln, die über Sehnen mit den Knochen verbunden sind, ermöglichen uns die Gelenke Bewegungen. Man spricht hier auch vom sogenannten Bewegungssystem. Es gibt verschiedene Gelenktypen:

    • Kugelgelenke: Sie sind zum Beispiel die Verbindungen von Oberarm mit Schultergürtel und Oberschenkel mit Beckengürtel und ermöglichen eine fast vollständige Rundumbewegung. Deinen Arm kannst du nach vorn, nach hinten, zur Seite und nach oben bewegen.
    • Scharniergelenke: Sie sind zum Beispiel im Knie und Ellenbogen zu finden und können nur eine Winkelbewegung ausführen, ähnlich dem Öffnen und Schließen einer Tür. Deine Wade kannst du also nicht seitlich anwinkeln, sondern nur nach vorne und hinten.
    • Sattelgelenke: Die Gelenke des Daumens sind Sattelgelenke. Sie ermöglichen, im Gegensatz zum Scharniergelenk, eine Bewegung in zwei Richtungen.

    Aufbau Skelett: Gelenktypen Gelenkformen

    Wusstest du schon?
    Es gibt Gelenke im menschlichen Körper, die sich kaum oder gar nicht bewegen. Zu den nahezu unbeweglichen Gelenken zählen zum Beispiel die Gelenke zwischen den Hand- oder Fußwurzelknochen.

    Knochenverbindungen

    Neben den Gelenken gibt es weitere Knochenverbindungen – die Nähte und Fugen. Bei Nähten sind Knochen fest miteinander verwachsen (Bsp. Schädelknochen). Bei Fugen sind die Knochen durch Knorpel verbunden (Bsp. Schambeinfuge).

    Skelett – Funktion

    Merke:
    Kurz zusammengefasst hat das Skelett zwei Hauptaufgaben. Es dient als Schutz und Stütze.

    Wie das zu verstehen ist, erfährst du im Folgenden.

    Schutz

    Die Schädelknochen dienen dem Schutz des Gehirns. Ebenso wie der Schädel schützt auch die Wirbelsäule des Menschen einen wichtigen Teil des Nervensystems – das Rückenmark. Der Brustkorb, insbesondere die Rippen, dienen dem Schutz der inneren Organe des Menschen (Bsp. Lunge und Herz). Auch das Becken schützt, gemeinsam mit dem Brustkorb, zum Beispiel unsere Verdauungsorgane.

    Stütze

    Wie wird ein Skelett noch genannt? Richtig, es wird auch als Knochengerüst bezeichnet. Ähnlich wie ein Baugerüst hat auch das Skelett eine Stützfunktion. Eine besondere Rolle spielt dabei die Festigkeit der Knochen. Im Übrigen wird der aufrechte Gang des Menschen durch die besondere Doppel-S-Form der Wirbelsäule ermöglicht. Die Wirbelsäule wird auch als Hauptstütze des Körpers bezeichnet. Das Becken stützt ebenso und trägt zur aufrechten Haltung bei. Das Stützgerüst des Menschen wird aber nicht nur allein von Knochen gebildet, sondern auch von Muskeln.

    Skelett – Knochenmark

    Die Funktionen eines Knochens gehen über die rein mechanischen Aufgaben hinaus: Im Knochen selbst befindet sich das Knochenmark.

    Wusstest du schon?
    Das Knochenmark ist hauptsächlich für die Bildung der roten und weißen Blutkörperchen verantwortlich.

    Die roten Blutkörperchen, auch Erythrozyten, sind für den Sauerstofftransport in unserem Blut verantwortlich. Die weißen Blutkörperchen, auch Leukozyten, sind Teil des Immunsystems und bekämpfen Krankheitserreger.

    Skelett Mensch – Zusammenfassung

    • Das Skelett des Menschen ist ein Endoskelett, also innenliegend.
    • Es lässt sich in drei Abschnitte gliedern: das Kopf-, Rumpf- und Gliedmaßenskelett.
    • Knochen stehen im Skelett über bewegliche Teile in Verbindung – die Gelenke.
    • Die zwei Hauptaufgaben des Skeletts bestehen in seiner Schutz- und Stützfunktion.

    Falls du noch mehr über das Skelett wissen möchtest, kannst du dir die Videos Skelettschäden oder Skelett der Wirbeltiere ansehen. Zum Thema Skelett des Menschen gibt es zusätzlich ein Arbeitsblatt und Übungsaufgaben.

    Häufige Fragen zum Thema Skelett des Menschen

    Aus wie vielen Knochen besteht das menschliche Skelett?
    Welche Aufgaben hat das Skelett?
    Wie viel wiegt das menschliche Skelett?
    Warum ist das Skelett nicht starr?
    Was verbindet Muskeln mit dem Skelett?
    Welche Art von Skelett haben Menschen?
    Was ist der größte Knochen im menschlichen Skelett?
    Welche Organe schützt das Skelett?

    Transkript Skelett des Menschen

    Was haben Hammer, Speiche und Steigbügel gemeinsam? Sie kommen alle im menschlichen Skelett vor! HÄ,was? Das kannst du kaum glauben, oder? Dann sollten wir uns das "Skelett des Menschen" wohl einmal genauer ansehen. So ein menschliches Skelett wirft bei genauerer Betrachtung doch einige Fragen auf: Wie viele Knochen hat ein Mensch? Was ist der kleinste Knochen, was der größte? Und jetzt auch noch diese komischen Begriffe?! Na gut, ein paar Infos bekommst du sofort. Das Rätsel um die Begriffe lösen wir erst später auf, damit es spannend bleibt. Das Skelett eines gesunden erwachsenen Menschen besteht aus über zweihundert Knochen. In der Regel 206, um genau zu sein. Der kleinste Knochen sitzt im Ohr und ist einer von drei Gehörknöchelchen. Der größte und stärkste Knochen ist der Oberschenkelknochen. Da insgesamt zweihundertsechs Knochen ganz schön viele sind, versuchen wir mal gemeinsam, etwas Ordnung reinzubringen. Das menschliche Skelett lässt sich in drei Hauptabschnitte gliedern: das Kopf-, Rumpf- und Gliedmaßenskelett. Fangen wir oben an: Das Kopfskelett besteht aus Hirn- und Gesichtsschädelknochen, welche in den ersten Lebensjahren zusammenwachsen. So schützt der Schädel das Gehirn. Der Unterkiefer gehört ebenfalls dem Kopfskelett an, ist jedoch nicht mit dem Schädel verwachsen – praktisch, sonst wäre der Unterkiefer unbeweglich und DAS hier wäre unmöglich. Am Schädel setzt die Wirbelsäule an. Sie zählt zum Rumpfskelett, genauso wie der Brustkorb , der Schulter- und der Beckengürtel. Die Wirbelsäule lässt sich ebenfalls untergliedern: hier siehst du die Hals- , Brust- und Lendenwirbelsäule jeweils farbig markiert. Sie besteht im Gesamten aus Wirbeln , zwischen denen die elastischen Bandscheiben liegen. Dieser Aufbau macht die Wirbelsäule so beweglich. Die Wirbelsäule übernimmt ebenfalls eine Schutzfunktion für das innenliegende Rückenmark – dabei handelt es sich um Nerven, die das Gehirn und verschiedene Bereiche des Körpers verbinden. Zudem stellt sie die wichtigste Stütze dar, da sie die aufrechte Gestalt des menschlichen Körpers ermöglicht. Die Wirbelsäule trägt den Kopf und an ihr setzen die Rippen an. Diese bilden zusammen mit dem Brustbein den Brustkorb. Er schützt Herz und Lunge. Der Schultergürtel besteht aus Schlüsselbeinen vorne und Schulterblättern im hinteren Bereich. Der Beckengürtel setzt sich aus Darmbein , Kreuzbein , Steißbein , Schambein und Sitzbein zusammen. Und schon widmen wir uns dem Gliedmaßenskelett. Es umfasst die Arme und Beine. Schau her, da gibt es einige Ähnlichkeiten. So wie es den Oberarmknochen und zwei Unterarmknochen – Elle und Speiche – gibt, so besteht auch das Bein aus Oberschenkelknochen und zwei Unterschenkelknochen, dem Schien- und Wadenbein. Dazwischen liegt die Kniescheibe. Moooment, da haben wir doch einen der drei merkwürdigen Begriffe: ein Unterarmknochen heißt "Speiche"! Nun gut, auch dem Hand- und Fußskelett ist gemein, dass beide aus vielen kleinen Knochen bestehen, die eine hohe Beweglichkeit ermöglichen. Also, du weißt nun, wie ein Skelett aufgebaut ist. Grob zusammengefasst trägt es vor allem eine Schutz- und Stützfunktion. Die inneren Organe werden dank der festen Knochen geschützt. Das Skelett bildet außerdem, ähnlich einem Baugerüst, die Stütze für den aufrechten Körper. Beweglich wird das Skelett erst durch ein Zusammenspiel aus Knochen, Muskeln und Gelenken. Was sind Gelenke eigentlich? Deine Knochen sind NICHT fest miteinander verwachsen. Zwischen ihnen besteht eine bewegliche Verbindung, die Bewegungen zusammen mit deiner Muskulatur erst ermöglicht – ein Gelenk. Es gibt verschiedene Gelenktypen, die sich durch die jeweilige Form unterscheiden. Ein sogenanntes KUGELgelenk findet sich zum Beispiel zwischen Schulterblatt und Oberarmknochen und ermöglicht kreisende Bewegungen. Probier doch mal! Ein SCHARNIERgelenk ist zum Beispiel zwischen Oberarmknochen und Elle zu finden. Wie bei einem Türscharnier ist damit nur EINE Winkelbewegung möglich. Es gibt weitere Gelenktypen, die wir dir in einem weiteren Video erklären. Bevor wir jetzt auch noch das Rätsel um Hammer und Steigbügel lösen, fassen wir erstmal zusammen. Das Skelett des Menschen gliedert sich in Kopf-, Rumpf- und Gliedmaßenskelett. Es hat vor allem eine Schutz- und Stützfunktion, die Wirbelsäule bietet dabei die wichtigste Stütze. Bewegungen werden erst durch ein Zusammenspiel mit Muskeln und Gelenken ermöglicht. Es gibt verschiedene Gelenktypen, die dabei unterschiedliche Bewegungen realisieren. SO und den Steigbügel dürftest du in diesem Video tatsächlich schon einmal gesehen haben. Das sind die Gehörknöchelchen. Na, fällt dir was auf? Das ist der Hammer – gut über die Namensgebung könnte man diskutieren – und das ist der Steigbügel – die Ähnlichkeit ist klar zu erkennen, oder? Und wieder etwas Spannendes dazu gelernt!

    14 Kommentare
    14 Kommentare
    1. Ich schreib Dienstag eine Arbeit bitte lasst es mich schaffen😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭

      Von Lara, vor etwa einem Monat
    2. Es hilft richtig gut es gibt mir immer bessere Noten 👍
      Und das lernen wird immer leichter und leichter 👌

      Von Selina <: :), vor 5 Monaten
    3. das ist ein richtig cooles video es hat mir sehr weiter geholfen ich habe in der Klassenarbeit eine 1+ beckommen

      Von Noemi, vor 5 Monaten
    4. Das Video war echt gut und genau das, was ich für meine Biologiearbeit brauche! Macht mehr von solchen Videos!👍👍

      Von Das MinchenBinchen, vor 6 Monaten
    5. sehrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr ggggggguuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuutttttttttttttttttttttttttttttt !!!!!!!!!!!!!!!!

      Von Oscar, vor 6 Monaten
    Mehr Kommentare

    Skelett des Menschen Übung

    Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Skelett des Menschen kannst du es wiederholen und üben.
    • Nenne die Hauptfunktionen des menschlichen Skeletts.

      Tipps

      Zwei der Antworten sind richtig.

      Typische Sinnesorgane sind das Auge und die Nase, aber auch die Haut.

      Über die Blutbahnen wird der gesamte Körper mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt.

      Lösung

      Die zwei Hauptfunktionen des menschlichen Skeletts sind die Stützfunktion und die Schutzfunktion.

      Typische Sinnesorgane sind das Auge und die Nase, aber auch die Haut.
      Die Versorgung des Körpers geschieht über die Verdauungsorgane, wozu der Darm zählt, über die Atemorgane, wozu die Lunge gehört, und über das Blut.

    • Stelle die Aufteilung des menschlichen Skeletts in Kopfskelett, Rumpfskelett und Gliedmaßenskelett dar.

      Tipps

      Das Kopfskelett besteht aus Hirnschädel und Gesichtsschädel.

      Zu den Gliedmaßen gehören die Arme und die Beine.

      Lösung

      Schaue dir die beschriftete Abbildung an:
      Da das Skelett aus 206 einzelnen Knochen besteht, ist es hilfreich, die Knochen in Gruppen zu sortieren.
      Drei große Gruppen sind das Kopfskelett, das Rumpfskelett und das Gliedmaßenskelett.

      • Das Kopfskelett besteht aus Hirnschädel und Gesichtsschädel und ist hier violett dargestellt.
      • Das Rumpfskelett besteht aus der Wirbelsäule und dem Brustkorb und ist hier blau dargestellt. Schultergürtel und Beckengürtel verbinden die Extremitäten mit der Wirbelsäule.
      • Das Gliedmaßenskelett besteht aus – jeweils für die linke und rechte Körperhälfte – den Oberarmknochen, den Ellen, den Speichen, den Oberschenkelknochen, den Kniescheiben, den Schienbeinen, den Wadenbeinen sowie dem jeweiligen Hand- und Fußskelett und ist hier grün dargestellt.
    • Entscheide, zu welchen Strukturen die jeweiligen Knochen gehören.

      Tipps

      Zwei Begriffe gehören zum Schultergürtel.

      Alle Knochen des Beckengürtels enden auf „-bein“.

      Lösung

      Die Wirbelsäule des Menschen besteht aus 24 freien Wirbeln, die über Bandscheiben beweglich verbunden sind. Die acht bis zehn Wirbel von Kreuz- und Steißbein sind verwachsen.

      Der Schultergürtel besteht aus den beiden Schlüsselbeinen und den beiden Schulterblättern.

      Zwei Darmbeine, zwei Schambeine und zwei Sitzbeine gehören zum Beckengürtel. Häufig werden zusätzlich das Kreuzbein und das Steißbein dem Beckengürtel zugeordnet.

    • Stelle den Aufbau des menschlichen Gliedmaßenskeletts dar.

      Tipps

      Die Speiche liegt auf der Seite des Daumens und die Elle auf der Seite des kleinen Fingers.

      Das Schienbein ist der Teil des Beins, den du dir häufig verletzt, wenn du gegen ein Möbelstück läufst.

      Lösung

      Alle Begriffe sind Teile des Gliemaßenskeletts.

      Dazu gehören, an (der linken und rechten) Schulter verankert, der Oberarmknochen, gefolgt von der Elle und der Speiche und letztlich dem Handskelett.

      Verankert am Becken befindet sich (jeweils links und rechts) der Oberschenkelknochen. Die Kniescheibe schützt das Kniegelenk, welches Ober- und Unterschenkel miteinander verbindet. Schienbein und Wadenbein sind die Knochen des Unterschenkels. Am unteren Ende befindet sich das Fußskelett.

    • Bestimme, wobei es sich um ein menschliches Skelett handelt.

      Tipps

      Nur eine der Antwortmöglichkeiten ist richtig.

      Auf dem Bild siehst du die Darstellung verschiedener Ansichten eines Skeletts. Welche der Antwortmöglichkeiten oben sieht dieser Darstellung am ähnlichsten?

      Der Körper des Menschen setzt sich aus eng ineinandergreifenden Strukturen zusammen. Das Skelett bildet hierbei das Grundgerüst für die anderen Strukturen, zum Beispiel die Muskeln.

      Lösung

      Dieses Bild zeigt die Darstellung eines Skeletts.

      Der Körper des Menschen setzt sich aus eng ineinandergreifenden Strukturen zusammen. Das Skelett bildet hierbei das Grundgerüst für die anderen Strukturen, zum Beispiel die Muskeln. Es besteht aus einer Vielzahl von Knochen in den verschiedensten Formen.

    • Bestimme den Ort von Speiche und Steigbügel im menschlichen Skelett.

      Tipps

      Fünf der Lücken im Bild bleiben leer.

      Der Steigbügel gehört zu den kleinsten Knochen im menschlichen Körper.

      Der Knochen Elle verläuft parallel zu der Speiche.

      Lösung

      Der Steigbügel ist eines der drei Gehörknöchelchen und befindet sich im Mittelohr.

      Die Speiche ist ein Unterarmknochen, und zwar der, der sich auf der Seite des Daumens befindet.