30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Hygiene während der Pubertät

Bewertung

Ø 3.6 / 50 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Team Wissensdurst
Hygiene während der Pubertät
lernst du in der 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse

Beschreibung Hygiene während der Pubertät

Vorallem in der Pubertät ist die Hygiene das A und O. Durch die hormonellen Veränderungen während der Pubertät, wird mehr Schweiß produziert als sonst. Auch die Regelblutung fordert eine neue Art von Hygiene. Bei Schweiß und auch während der Regelblutung kann das regelmäßige Waschen mit klarem Wasser unangenehme Gerüche vorbeugen. Mehr zu diesem Thema erfährst du in diesem Video. Viel Spaß!

Transkript Hygiene während der Pubertät

Als Mädchen merkt man das halt, wenn man dann-, einer so neben einem sitzt nach dem Sport oder so. Wenn der dann stinkt, dann denkst du auch so, oh Junge, benutz mal dein Deo. Und aber-. Da die meisten Jungs es ja zum Glück tun, da ist es dann bisschen lockerer in der Klasse auch. Also man merkt halt schon, dass man früher-. Irgendwann hat es dann angefangen, man stinkt ja nach dem Sport oder man hat Körpergeruch. Die Haut verändert sich, man bekommt Unebenheiten, Mitesser, irgendwie unreine Haut. Durch die hormonelle Umstellung des Körpers schwitzen viele Jungen und Mädchen während der Pubertät stärker. Generell ist das Schwitzen ein wichtiger Vorgang, um die Körpertemperatur stabil zu halten. Normaler, frischer Schweiß ist geruchlos. Er beginnt erst zu riechen, wenn Bakterien auf der Haut den Schweiß zersetzen. Bei ungenügender Hygiene kann dann die Geruchsbildung stärker sein. Allerdings kann es während der Pubertät sein, dass bedingt durch die vermehrte Hormonausschüttung auch frischer Schweiß schon unangenehm riecht. Bei den Mädchen setzt während der Pubertät die Regelblutung ein, die Menstruation. Diese neue Situation fordert auch eine neue Art von Hygiene. Mädchen sollten Binden oder Tampons verwenden, um das Blut aufzufangen. Diese werden mehrmals täglich gewechselt. Regelmäßiges waschen kann unangenehmen Gerüchen vorbeugen und die Vermehrung von Krankheitserregern verhindern. Da der Intimbereich sehr empfindlich ist, braucht er eine spezielle Pflege: am besten nur mit warmem klaren Wasser oder mit einer milden Seife.

7 Kommentare

7 Kommentare
  1. Sehr kurz

    Von Anna Hase, vor etwa einem Monat
  2. Zu kurz

    Von Nicole S., vor 4 Monaten
  3. Zu kurz

    Von Deleted User 990309, vor mehr als einem Jahr
  4. zu kurz.

    Zu kurz, zu wenig Inhalt.

    Von Hanna Bilo, vor mehr als 2 Jahren
  5. So mittel ein bischen kurz aber

    Von D Landefeld, vor mehr als 2 Jahren
Mehr Kommentare
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.801

Lernvideos

44.110

Übungen

38.757

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden