sofatutor 30 Tage kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Was ist eine Sage? 05:33 min

Textversion des Videos

Transkript Was ist eine Sage?

Hallo Kinder. In diesem Film werdet Ihr lernen, was eine Sage ist.

Kennt Ihr Teo? Er kennt ganz viele Sagen, denn er hat zum Geburtstag ein Buch mit Sagen geschenkt bekommen. Sagen sind Erzählungen. Sie heißen Sagen, weil in den Sagen geschrieben steht, was die Menschen sich über dieser oder jene Sache erzählen, also, was sie sich gegenseitig gesagt haben. Es kommen oft Figuren, Städte oder Orte in der Natur vor, die es wirklich gibt oder es geht um Geschehnisse, die tatsächlich stattgefunden haben. Die Geschichten um diese Dinge sind spektakulär und sie sind absolut nicht wahr. Man könnte fast sagen, dass es Lügengeschichten sind, denn in einer Sage wird behauptet, dass es wirklich so war. Man könnte denken, dass Sagen entstanden sind, weil die Leute versucht haben, sich gegenseitig hereinzulegen, aber das stimmt so nicht. Sie sind eher entstanden, weil man sich gewisse Dinge einfach nicht erklären konnte. Besser eine gelogene Erklärung, dachte man sich, als keine und dann hat man munter drauf los phantasiert.

Das kann Teo gut verstehen. Als er kleiner war, hat er auch manchmal spektakuläre Geschichten erfunden, um sich die Welt zu erklären. Zum Beispiel wenn es regnete. Er hatte sich dann vorgestellt, dass oben im Himmel jemand weint. Das hat er dann auch den anderen Kindern erzählt. Diese Geschichte wurde im Kindergarten dann auch zu einer Art Sage. Ein Kind erfand noch dazu, dass es sich um einen Riesen handelt, der da im Himmel weint. Ein anderes Kind behauptete, dass es sogar hagelt, wenn der Riese wütend ist, weil ihm dann die Tränen gefrieren. Natürlich ist das alles nicht wahr, aber es machte allen Kindern Spaß, sich den wütenden Riesen im Himmel vorzustellen, sich die Welt zu erklären und es macht ihnen auch Spaß, Geschichten zu erfinden.

Teo liest gerade die bekannte Sage über den Rattenfänger von Hameln. Das soll ein Mann im Jahre 1284 gewesen sein, der mit seiner Flöte Ratten und Mäuse anlocken konnte. Er bekam den Auftrag, mit dieser Fähigkeit die Stadt von der Ratten- und Mäuseplage befreien. Doch seinem Flötenspiel folgten nicht nur die Ratten und Mäuse aus der Stadt, sondern auch die Kinder. Er verschwand mit ihnen. Nur wenige kamen zurück. Es wird in der Sage vom Rattenfänger behauptet, dass es wirklich so war.

Teo findet das unglaublich und gruselig und spektakulär. Er schlägt schnell in seinem Lexikon nach, ob da etwas Wahres dran sei. Und er staunt: Die Stadt Hameln gibt es tatsächlich. Eine Rattenplage gab es zu der angegebenen Zeit auch in fast jeder Stadt, wahrscheinlich also auch in Hameln.

Vielleicht stimmt ja die ganze Geschichte, denkt Teo. Dann allerdings findet er im Lexikon einen Text darüber, dass viele junge Leute aus Hameln wegzogen, weil sie woanders Arbeit bekamen. Es verschwanden also wirklich junge Leute, wenn auch nicht Kinder. Vielleicht wollten die Leute sich gegenseitig erklären, wo die ganzen jungen Leute in Hameln eigentlich geblieben sind.

Teo kann es nicht hundertprozentig herausfinden. Das kann übrigens niemand. Man kann anhand einer Sage nur Forschungen anstellen und dann muss man selber entscheiden, was man glaubt und was nicht.

So. Jetzt habt Ihr viel über Sagen erfahren. Und es ist Zeit, dass wir gemeinsam definieren, was eine Sage ist. Fassen wir mal zusammen:

Eine Sage ist eine Erzählung

In einer Sage wurde aufgeschrieben, was die Menschen sich erzählen

In einer Sage tauchen oft Zeiten, Orte, Ereignisse und Figuren auf, die es wirklich gibt oder gab.

In einer Sage geschehen spektakuläre Dinge.

In einer Sage wird versucht, Unglaubliches zu erklären.

In einer Sage wird behauptet, dass es sich bei der Geschichte um die Wahrheit handelt, obwohl Vieles ganz offensichtlich erfunden ist.

Eine Sage wirft viele interessante Fragen auf, die man erforschen kann.

Und? Habt Ihr jetzt ein Gefühl dafür, was eine Sage ist? Zum Abschluss schlägt Teo noch ein Spiel vor. Es geht so: Teo überlegt sich eine Frage. Und Ihr beantwortet sie, indem Ihr nicht im Lexikon oder im Internet nachschaut, sondern indem Ihr euch eine spektakuläre Sage ausdenkt und sie anderen Kindern oder Euren Eltern erzählt. Ihr dürft dabei lügen, dass es kracht. Aber lasst es Euch nicht anmerken. Tut so, als wenn Ihr die Wahrheit erzählt. Einverstanden?

Okay, los geht´s.

Teo möchte von Euch wissen, warum die Erde in Japan vor einigen Jahren so stark gebebt hat.

Viel Spaß! Und Tschüss!

25 Kommentare
  1. Uns wurde es anders erklärt aber so ist es noch besser
    DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍
    ❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
    😘😘😘😘😘😘😘😘😘😘😘😘😘😘😘😘😘😘😘😘
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Von L S Herzfeldt, vor 23 Tagen
  2. Super🙈🙈🙈🙈🙈🙈🙈🙈🙈🙈🙈💪🏿💪🏿💪🏿💪🏿💪🏿💪🏿💪🏿💪🏿💪🏻💪🏻💪🏻💪🏻💪🏻💪🏻💪🏻💪🏻💪🏻🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀

    Von Nautistore, vor 5 Monaten
  3. :)
    Danke euch auch :)
    Schöne Grüße auch zurück :D

    Von Catharina Hummel 1, vor 5 Monaten
  4. Hallo Catharina Hummel,
    wir freuen uns sehr, dass dir unsere Videos und Aufgaben so gut weiterhelfen. Viel Spaß und Erfolg dir noch!
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Alicia v. L.C., vor 5 Monaten
  5. ( Datum 17.03.2020)

    Von Catharina Hummel 1, vor 5 Monaten
Mehr Kommentare

Was ist eine Sage? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Was ist eine Sage? kannst du es wiederholen und üben.

  • Was ist eine Sage? Beschreibe.

    Tipps

    Die meisten Sagen spielen in der Vergangenheit.

    Sagen sind eine besondere Art von Lügengeschichten.

    Lösung

    Teo weiß, dass eine Sage eine Erzählung ist.
    Die Sagen erzählen oft von besonderen Persönlichkeiten, die es wirklich gab oder noch gibt. Es kann auch sein, dass Zeit- und Ortsangaben gemacht werden, die man nachprüfen kann.

    In einer Sage wird oft behauptet, dass die Geschichte wahr ist. Dabei wurde vieles erfunden. Eine Sage wirft auch viele Fragen auf. Es kommen oft Riesen, Helden oder Götter vor.

  • Wie lautet die Sage um den Rattenfänger? Beschreibe.

    Tipps

    Die Stadt Hameln gibt es wirklich, sie liegt in Niedersachsen.

    Die Trompete war im Mittelalter ein angesehenes Instrument und durfte nur von wenigen Menschen gespielt werden.
    Sie wurde hauptsächlich in der Burg gespielt.

    Für die Stadtbewohner war die Trompete zu fein.

    Lösung

    Du hast gerade die Sage vom Rattenfänger von Hameln erzählt. Klasse!

    Hameln ist eine Stadt in Niedersachsen. In der angegebenen Zeit herrschte hier tatsächlich eine Rattenplage, wie in vielen Städten. Früher zogen viele junge Menschen aus Hameln weg, sie bekamen dort nämlich keine Arbeit. Sie versuchten ihr Glück in den benachbarten Städten und Dörfern.
    So verschwanden immer mehr junge Leute aus Hameln. Die Bewohner konnten sich das nicht erklären und so entstand wohl die Sage vom Rattenfänger von Hameln:

    Im Jahr 1284 beauftragte die Stadt einen Flötenspieler, der mit seiner Musik die Mäuse und Ratten aus der Stadt locken sollte. Allerdings folgten ihm auch viele Kinder. Einige waren für immer verschwunden.

  • Wieso ist die Erzählung eine Sage? Begründe.

    Tipps

    In einer Sage kommen Personen und Orte vor, die es tatsächlich gab oder noch heute gibt.

    Kaufmänner versuchten, möglichst viele Käufer und Käuferinnen für ihre Waren zu finden.
    Dafür reisten sie umher.

    Lösung

    Eine Sage ist eine Erzählung. Sie entsteht aus dem, was sich Menschen erzählen.
    Die Ortsnamen und Personennamen kann man überprüfen. Entweder gab es sie früher, oder es gibt sie noch heute.

    Die Sage Die dankbare Maus spielt in der Nähe von Dortmund. Das ist eine Stadt im Ruhrgebiet, in Deutschland. Vor langer Zeit gab es viele Kaufmänner, die auf ihren Reisen Geld verdienen wollten. Oft hörte man, dass die Geschäfte nicht so gut liefen und viele unter Hunger litten.
    Wenn dann doch einmal ein Kaufmann mit Taschen voller Gold nach Hause zurückkehrte, konnten sich das die Leute nicht erklären. So entstand diese Sage.

  • Wer hat recht? Entscheide.

    Tipps

    Früher gab es noch keine Wissenschaften so wie heute.
    Deshalb konnten sich die Menschen viele Phänomene nicht erklären.

    In der berühmten Sage um den Nibelungenschatz kommt ein Drache vor.

    Märchen beginnen mit den Worten:
    Es war einmal...

    Lösung

    Eine Sage ist eine Erzählung.
    Zu einer Sage gehören folgende Eigenschaften:

    • Eine Sage ist eine Lügengeschichte, in der Angaben über Zeit, Ort und Personen vorkommen, die wahr sind. Sagen sind also teilweise gelogen und teilweise wahr.
    • Sagen haben keinen vorgegebenen Anfang.
    • In Sagen kommen manchmal auch fantastische Wesen wie Drachen oder Feen vor.
    • Sagen wurden früher von den Menschen erfunden, um sich Unglaubliches zu erklären.
    Jetzt wissen Teo und seine Freunde, was zu einer Sage gehört.
    Zum Glück konnten sie sich schnell wieder versöhnen und lauschen nun den spannenden Sagen aus Teos Buch.

  • Wie könnte eine Sage über das Wetter entstehen? Beschreibe.

    Tipps

    Eine Sage ist eine Erzählung. Es wird aufgeschrieben, was die Menschen sich erzählen.

    Die erste Idee kommt von Teo.

    Lösung

    Pia und Teo haben da aber eine hübsche Sage erzählt.

    Mit Sagen haben sich Menschen früher Unglaubliches erklärt. Damals gab es keine Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, die die Dinge durch Forschung herausfanden.

    Die Welt war früher für die Menschen viel rätselhafter.
    Im Kindergarten von Teo und Pia gab es diese Wetter-Sage:

    Hoch oben auf den Wolken wohnt ein Riese. Immer wenn der Riese traurig ist und weint, dann regnet es. Manchmal ist er aber auch wütend und dann hagelt es sogar. Der Riese wohnt im Himmel und niemand hat ihn je gesehen, aber man sagt sich, dass er ab und zu herunterguckt und uns Menschen beobachtet.

  • Was für Texte hat Pia gelesen? Bestimme.

    Tipps

    Der Fuchs ist ein typisches Fabeltier.

    In einem Sachtext erhältst du viele Informationen.
    Alles, was du in einem Sachtext liest, ist wahr.

    Den Rhein gibt es wirklich. Er ist ein großer Fluss.
    Sagen spielen oft an Orten, die es gibt oder gab.

    Lösung

    Eine Sage ist eine Erzählung, mit der unglaubliche Tatsachen erklärt wurden. Dabei tauchen oft echte Orts- oder Personennamen auf. Trotzdem ist vieles in den Sagen erfunden.

    Ein Märchen ist eine mündliche Erzählung. Meistens weiß man nicht, wo und wann es spielt. In einem Märchen kommen oft Hexen oder auch Zwerge vor.

    In einer Fabel kommen fast immer nur sprechende Tiere vor. Sehr oft geht es um den Fuchs oder um den Raben. Sie sollen den Leser belehren.

    Ein Sachtext dient dazu, möglichst viele Informationen zu einem Thema zu bekommen. Sachtexte können von einer Tierart oder einem bestimmten Ereignis handeln.