30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Was ist ein Märchen?

Bewertung

Ø 4.3 / 22 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Was ist ein Märchen?
lernst du in der 2. Klasse - 3. Klasse - 4. Klasse

Beschreibung Was ist ein Märchen?

Was lernst du in der Grundschule über Märchen?

Märchen sind erfundene Geschichten, die sich schon vor über Tausend Jahren erzählt wurden. Es gibt keine konkreten Orts- und Zeitangaben und du findest oft Gegensätze. Das Gute gewinnt meistens und das Böse wird bestraft.

Außerdem begegnen dir oft unwirkliche, auch manchmal magische, Gegenstände.

Transkript Was ist ein Märchen?

„Schau mal, Linus! Da will ich ein Stück von dem Dach essen, du kannst vom Fenster essen, das schmeckt süß.“ „Knusper, Knusper Knäuschen. Wer knuspert an meinem Häuschen?“ Hast du schon erkannt, was Linus und Mia hier nachspielen? Das Märchen „Hänsel und Gretel“. Aber was ist ein Märchen überhaupt? Der Begriff „Märchen“ kommt von dem Wort „Maere“, was so viel wie „Erzählung“ oder „das, wovon gern und viel gesprochen wird“ bedeutet. Märchen sind erfundene Geschichten, die sich schon vor über Tausend Jahren erzählt wurden. Sie wurden lange weitererzählt und dann irgendwann aufgeschrieben. Kennst du die Märchen der Gebrüder Grimm? Die Brüder Grimm sind die bekanntesten Märchensammler Deutschlands. Bereits im Jahr 1812 veröffentlichten sie ihre erste Märchensammlung als Buch mit dem Titel „Kinder- und Hausmärchen“. In diesem Buch haben sie die verschiedenen Erzählungen gesammelt und alle zusammen aufgeschrieben. Märchen sind also erfundene Geschichten es gibt aber noch weitere Merkmale, die ein Märchen ausmachen. In Märchen gibt es keine genauen Orts- und Zeitangaben, man weiß also nicht genau WO und WANN die Märchen spielen. Es werden nur sehr allgemeine Orte beschrieben. Weißt du, wo das Märchen Hänsel und Gretel spielt?

In einem Wald. Du kennst aber nicht den genauen Wald und weißt auch nicht in welchem Land er sich befindet. Auch bei „Frau Holle“ weißt du nicht genau, wo die Geschichte spielt, du weißt aber, dass es dort eine andere Welt gibt, die nur durch den Brunnen erreicht werden kann.

In Märchen kannst du oft Gegensätze finden, wie zum Beispiel „gut“ und „böse“. Weißt du, wer bei Hänsel und Gretel das „Gute“ und wer das „Böse“ darstellt?

Hänsel und Gretel sind „gut“ und die Hexe ist „böse“. Bei dem Märchen Frau Holle gibt es zum Beispiel die „fleißige“ Schwester. Kennst du das Gegenteil von fleißig?

Das Gegenteil von fleißig ist „faul“, in Frau Holle gibt es ebenfalls die eher „faule“ Schwester. In einem Märchen gewinnt meistens das Gute und das Böse wird bestraft. Weißt du, wie das Märchen von Rotkäppchen ausgeht?

Das Rotkäppchen und ihre Großmutter werden am Ende gerettet und der böse Wolf wird bestraft. Auch bei dem Märchen Schneewittchen gewinnt am Ende das Gute und die „böse“ Stiefmutter wird bestraft.

In Märchen kommen außerdem oft unwirkliche, auch magische, Gegenstände, Gestalten oder Begebenheiten vor. Die Welt, in der Märchen spielen ist ganz anders als die Welt, die wir kennen. Weißt du, was in der Welt von Hänsel und Gretel das Besondere ist?

Das Knusperhäuschen! Auch wenn du zu Weihnachten vielleicht mal selber eins gemacht hast, hast du bestimmt noch nicht in einem Knusperhäuschen gelebt. Kannst du etwas erkennen, was bei Frau Holle besonders ist?

Dort gibt es ein sprechendes Brot und aus den Kissen von Frau Holle kommt Schnee heraus. Und kennst du etwas magisches oder verwunschenes bei Schneewittchen?

Der Spiegel der bösen Stiefmutter ist magisch. Linus und Mia haben ganz viele Theaterstücke vorbereitet! Während sie noch ein bisschen weiterüben, schauen wir uns an, was wir gelernt haben. Märchen sind erfundene Geschichten, die sich schon vor über Tausend Jahren erzählt wurden. Es gibt keine konkreten Orts- und Zeitangaben und du findest oft Gegensätze. Das Gute gewinnt meistens und das Böse wird bestraft. Außerdem begegnen dir oft unwirkliche, auch manchmal magische, Gegenstände. Sind Linus und Mia nun bereit für ihr Theaterstück? „Tischlein, Tischlein an der Wand - zeig mir das schreiende Brot“

5 Kommentare

5 Kommentare
  1. ich finde es noch sehr ok

    Von Afumagalli, vor 15 Tagen
  2. Das Ende war sehr bescheuert

    Von Oceane , vor 15 Tagen
  3. oi das ist wie alle unterichten

    Von Pomeranian, vor etwa einem Monat
  4. Märchen
    Ehrlich
    Gut
    Aschenputtel

    Von Marie, vor etwa 2 Monaten
  5. Voll cool aber auch bescheuert

    Von Oceane , vor etwa 2 Monaten

Was ist ein Märchen? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Was ist ein Märchen? kannst du es wiederholen und üben.
  • Was ist ein Märchen?

    Tipps

    Märchen gibt es schon sehr lange.

    Hänsel und Gretel ist zum Beispiel ein Märchen.

    Lösung

    Ein Märchen ist eine *erfundene Geschichte.
    Märchen wurden schon vor über 1000 Jahren erzählt und schließlich aufgeschrieben.

  • Was zeichnet ein Märchen aus?

    Tipps

    Die Medaille steht fürs Gewinnen,
    die Gitterstäbe für Bestrafung.

    Eine Uhr zeigt dir die Zeit an.

    Lösung

    ⠀⠀⠀⠀⠀⠀

  • Welche magischen Gegenstände gehören zu welchem Märchen?

    Tipps

    Dornröschen wird gestochen.

    Schneewittchens Spiegelbild ist sehr schön.

    Lösung

    Diese magischen Gegenstände gehören zu folgenden Märchen:

    das Knusperhäuschen - Hänsel und Gretel
    In Lebkuchenhäusern kann man normalerweise nicht leben.

    das sprechende Brot - Frau Holle
    Brote können nicht sprechen.

    der magische Spiegel - Schneewittchen
    Herkömmliche Spiegel beantworten keine Fragen.

    die verzauberte Spindel - Dornröschen
    Wenn man sich an einer Spindel sticht, tut es zwar weh,
    aber man fällt nicht in einen 100-jährigen Schlaf.

  • Was gehört in die Lücken?

    Tipps

    Rapunzel wird von der Zauberin in den Turm eingesperrt.

    Schneewittchen wird von ihrer Stiefmutter gehasst.

    Lösung

    In dem Märchen Rotkäppchen ist das Böse der Wolf. Deshalb wird der Wolf am Ende bestraft.
    $\to$ der Wolf frisst das Rotkäppchen und stirbt am Ende mit Steinen im Bauch.


    In dem Märchen Schneewittchen sind das magische Element die sieben Zwerge.
    Das Böse verkörpert hier die Stiefmutter.
    $\to$ die Stiefmutter will Schneewittchen töten lassen und die sieben Zwerge können sprechen.


    In dem Märchen Rapunzel ist es die Zauberin, die böse ist.
    $\to$ Die Zauberin sperrt Rapunzel in den Turm und hat magische Kräfte.

  • Wie hießen die bekanntesten Märchensammler Deutschlands?

    Tipps

    In Märchen kommen oft grimmige Gestalten vor.

    Lösung

    Richtig sind die Brüder Grimm, auch Gebrüder Grimm genannt.
    Sie brachten 1812 die erste Sammlung „Kinder- und Hausmärchen" als Buch heraus.

  • Aus welchen Märchen stammen diese Sprüche?

    Tipps

    Rumpelstilzchen tanzt ums Feuer und singt.

    Der böse Wolf in Rotkäppchen verkleidet sich als Großmutter.

    Lösung

    „Ach, wie gut, dass niemand weiß,
    dass ich Rumpelstilzchen heiß!"

    $\to$ Rumpelstilzchen

    „Spieglein, Spieglein, an der Wand,
    wer ist die Schönste im ganzen Land?"

    $\to$ Schneewittchen

    „Knusper, Knusper, Knäuschen,
    wer knuspert an meinem Häuschen?"

    $\to$ Hänsel und Gretel

    „Ei, Großmutter, was hast du für große Ohren?"
    $\to$ Rotkäppchen

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.823

Lernvideos

44.275

Übungen

38.925

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden